Rolf Miller

Rolf Miller

Sonntag, 24 Februar 2019 11:50

Jungen 2 ohne Fortune

Etwas unglücklich verlor die 2. Jungenmannschaft beide Spiele gegen Lustnau und Pfrondorf. Vor allem gegen Pfrondorf war das Glück nicht auf der Seite der tapfer kämpfenden Jungs. Mehrfach ging es in einen entscheidenden 5. Satz und immer wurde dieser verloren. Zuerst ging es gegen Lustnau, die viel weiter vorne in der Tabelle stehen. Lange sah es so auch als ob es die Höchststrafe geben würde, vor allem nachdem Björn eine 2:1 Führung nicht nach Hause brachte. Beim Stand von 0:5 war es dann Hannes, der den ersten Sieg einfahren konnte. Gleich danach tat es ihm Martin gleich und so war das Ergebnis mit 2:6 gegen eine starke Mannschaft erträglich. Die erwähnte 5-Satz-Niederlagensträhne war es dann, die gegen Pfrondorf das Genik brach. Bereits in den Doppel ging es los und bald stand es 0:3. Martin und Hannes brachten mit zwei guten Spielen die Mannschaft etwas heran. Und leider war es wieder Björn, der hauchdünn verlor. Als es Martin bei seiner 12:14 Niederlage im 5. Satz nicht besser erging war die Vorentscheidung gefallen. Eine Niederlage von Jan beendete das Spiel. Schade, den Hannes hatte am Nebentisch schon gewonnen.

Sonntag, 17 Februar 2019 13:16

Mädchen mit sehr erfolgreichem Spieltag

Mit zwei deutlichen Siegen kehrte die Mädchenmannschaft mit Marie, Paula, Leonie und Alesia vom Spieltagauf der Alb zurück. Gegen die zweiten Mansnchaften aus Mägerkingen und Burladingen gerieten die Mädels nie in Gefahr. Die Spiele endeten mit 6:1 und 6:0 doch sehr deutlich. Erfreulich dabei war das in beiden Spielen alle 4 Mädels jeweils mindestens einen Sieg zum Gesamtergebnis beitragen konnten.

Samstag, 09 Februar 2019 18:17

Jungen 2 mit Sieg und Niederlage

Zwei grundverschiedene Spiele gab es für die 2. Jungenmannschaft am zweiten Spieltag. Zuerst ging es gegen Burladingen 2. In diesem Spiel waren die Jungs von Anfang an überlegen und es gab insgesamt nur einen Satzverlust. So war nach einer Stunde der 6:0 Sieg für Martin, Dusan, Hannes und Björn unter Dach und Fach. Danach ging es gegen Bad Imnau, die am ersten Spieltag alles gewonnen hatten. Zwar wehrten sich alle, doch ausser einem Sieg von Martin/Dusan im Eingangsdoppel gab es nichts zu erben bei der 1:6 Niederlage.

Sonntag, 03 Februar 2019 12:20

Erster Sieg in der Bezirksliga für Jungen 1

 

Am zweiten Spieltag der Rückrunde konnte die 1. Jungenmannschaft nach dem Aufstieg in die Bezirksliga den ersten Sieg feiern. Im ersten Spiel gegen den Vorrundenmeister TV Derendingen waren die Jungs allerdings auf verlorenem Posten. Hin und wieder gab es ein knappes Ergebnis, einen sieg konnte allerdings nur Nick einfahren und so gab es eine 1:6 Niederlage.

Gegen Tübingen wollte und sollte man mindestens auf Augenhöhe sein. Der Beginn war auch verheissungsvoll. Sascha und Johannes gewannen sicher und am Nebentisch führten Nick und Martin auch schon mit 2:0 Sätzen. Doch leider verloren sie doch noch ihr Doppel. In den ersten Einzeln konnten Sascha, Johannes und Nick eine Serie starten und eine 4:1 Führung erspielen. Mit 4:2 ging es dann in die zweite Einzelrunde. Und auch hier lies das vordere Paarkreuz mit Sascha und Johannes nichts anbrennen. So gab es mit 6:2 den ersten Sieg in der Bezirksliga.

 

Sonntag, 27 Januar 2019 18:19

Mädchen mit ausgeglichenem Konto

 

Sieg und Niederlage gab es für die Mädchen zu Beginn der Rückrunde. Gegen Hohbuch-Reutlingen waren die Mädels zu Beginn doch deutlich überlegen. Zwar verlor Paula nach dem Gewinn des Doppels zum 1:1, doch danach waren Marie, Paula und Leonie nicht zu stoppen und sie gewannen ihre Einzel doch recht deutlich zum deutlichen 6:1. Leider ging es gegen Rommelsbach so nicht weiter. Das Doppel mit Marie und Leonie verlor in 5 Sätzen und auch in den folgenden 3 Einzeln gab es nur Niederlagen. So war es an Marie beim Stand von 0:4 den Ehrenpunkt zu holen.

 

Sonntag, 27 Januar 2019 18:12

2 Niederlagen für Jungen 2

 

Mit zwei deutlichen Niederlagen startete die 2. Jungenmannschaft in die Rückrunde. Gegen Gomaringen 2 und 3 gab es jeweils ein 1:6. Mit einer guten Leistung wartete Hannes gegen Gomaringen 2 auf, als er deren Nr.1 nervenstark in 4 Sätzen bezwang. Etwas unglücklich spielte Max, der im 5. Satz mit 10:12 unterlag. Für Jan und Björn reichte es zuerst nicht zu einem Erfolgserlebnis. Dafür gab es dieses gleich zu Beginn des Spiels gegen Gomaringen 3. Hier gewannen die beiden nervenstark ihr Doppel. Danch gab es allerdings nicht mehr viel zu gewinnen. Zu erwähnen ist das die Mannschaft von Gomaringen 3 stärker als Gomaringen 2 war.

Sonntag, 20 Januar 2019 11:14

Jungen 1 nach Aufstieg zu Beginn ohne Sieg

 

Nachdem die 1. Jungenmannschaft des TTC in die Bezirksliga aufgestiegen ist warteten zu Beginn der Rückrunde mit Stein und Grosselfingen zwei Spitzenmannschaften auf unsere Jungs. So war klar das es sehr schwer werden würde um mit zählbarem nach Hause zu kommen.

Im ersten Spiel gegen Stein gingen gleich zu Beginn beide Doppel verloren. Dabei hatten Nick und Martin in allen Sätzen erst in der Verlängerung das Nachsehen. In den Einzeln konnte dann leider nur unser frischgebackener D-Kreismeister Sascha für Punkte sorgen. Neben seinen beiden Siege standen nur einzelne Satzgewinne von Johannes und Nick auf dem Spielberichtsbogen.

Gegen Grosselfingen war der Start leider wieder nicht von Erfolg gekrönt. Sascha und Johannes verloren jeweils nur mit 2 Punkten Unterschied und noch knapper war es bei Nick und Martin. Sie verloren 10:12 im fünften Satz. Diesmal war es allerdings nicht nur Sascha, der für einen Punkt sorgte, auch Nick holte sich seinen ersten Sieg in der höchsten Liga des Bezirks.

Nun giilt es gut zu trainieren, unter anderem die Doppel, um in den nächsten Spielen mehr Erfolg zu haben.

 

Freitag, 18 Januar 2019 18:17

Gold und Bronze für Silvia

Bei den württembergischen Einzelmeisterschaften der Senioren kehrte Sylvia Kuhnle-Hartmann hochdekoriert aus Eislingen zurück.

Im Einzel überstand sie die Vorrunde ohne Niederlage, auch wenn sie sich in einem Spiel nur ganz knapp durchsetzen konnte. Im Halbfinale musste sie sich dann leider trotz einer 2:1 Führung Simone Nagel (Spvgg Gröningen-Satteldorf) geschlagen geben und erreichte damit den 3. Platz.

An der Seite von Christina Weißer (VfL Winterbach) schlug sie sich bis ins Finale durch. Hier zeigten sich die beiden deutlich überlegen und so konnte sie sich die Goldmedaillie bei dieser 2-tägigen Veranstaltung sichern.

 

 

 

Montag, 14 Januar 2019 16:56

2019 - Kreismeisterschaften

Bei den Kreismeisterschaften am 12./13. Januar traten insgesamt 142 Spieler/innen an und kämpften in Ergenzingen um die Kreismeistertitel des Sportkreises Tübingen/Hechingen.

Die 142 Teilnehmer/innen teilten sich in 12 Mädchen, 57 Jungen, 5 Damen und 68 Herren auf.

Nachdem wir uns im Vorfeld die Mühe gemacht hatten die Mannschaftsführer jeder in Frage kommenden Mannschaft anzuschreiben hatten wir doch mit etwas mehr Teilnehmer/innen gewünscht.

Die Jugend spielten am Samstag die Titel aus. Erfreulich war dabei das 12 Mädchen antraten. Das war eine Verdoppelung gegenüber dem Vorjahr. Nachdem Fabius bei den württembergischen Jahrgangs-Einzelmeisterschaften spielte und Dominik bei den Herren A antrat war klar, dass unsere Erfolge spärlich ausfallen würden. So schaffte es bei den Jungen nur Nick Probst in die KO-Runde. Die anderen Jungen mussten erkennen das noch viel Training vor ihnen liegt.

Unsere Mädchen waren erfolgreicher. Marie Probst erzielte bei den Mädchen U14 einen sehr guten 2. Platz und zusammen mit Alesia Goubet gab es einen 3. Platz im Doppel.

Am Sonntag gingen dann 5 Damen und 68 Herren an den Start. Bei den Damen kam leider nur eine Damen B Konkurrenz zustande. Hier siegte unsere ehemalige Jugendspielerin Caroline Dold vom TSV Kiebingen.

Bei den Herren gab es für uns wie erwartet die größten Erfolge. 3 Titel gab es. Die Erfolge von Moritz Schulz im Herren A Einzel und von Jochen Raff/Robin Kaiser im Herren A Doppel waren Favoritensiege.

Überraschend und umso erfreulicher war dann der Einzeltitel von unserem Jugendspieler Sascha Lörwald bei den Herren D.

Weitere Podestplätze gab es duch Moritz Schulz/Marc Schenk (2. Platz) und Dominik Schnaidt/Günter Hauser (3. Platz) im Herren A Doppel. Robin Kaiser musste sich im Herren A Einzel nur Moritz Schulz geschlagen geben und ebenfalls einen 2. Platz gab es für Sascha Lörwald/Werner Brausewetter im Herren D Doppel.

Und schlussendlich gab es noch für Tobias Miller und Jochen Probst die Bronzemedaille im Herren C Doppel.

zu den Ergebnissen

Zum Schluss etwas für die Statistiker:

·         142 Teilnehmer, davon 73 Aktive und 69 Jugendliche

·         Wir stellten mit 26 Spieler/innen das größte Kontingent, gefolgt vom TV Derendingen mit 19 und dem TSV Gomaringen mit 15 Teilnehmern

·         Erfolgreichster Vereine war der TV Derendingen mit 5 Titel, 4x erfolgreich war der SV Weilheim und je 3 Titel gab es für den TTC und den TSV Kiebingen.

Der Bezirk Alb hatte Fabius Gustedt als zweiten Starter für die württembergischen Jahrgangs-Einzelmeisterschaften nominiert und er rechtfertigte dies mit einer mehr als überzeugenden Leistung.

Früh morgens ging es mit Betreuer Rolf los in Richtung Remstal nach Beutelsbach um rechtzeitig bei der größten Nachwuchs-Einzelveranstaltung des TTVWH anzukommen. So war die Halle bei 192 Teilnehmer und den zusätzlichen Betreuern und Anhänger schon schnell sehr voll.

Im ersten Einzel tat sich Fabius noch etwas schwer, verlor den ersten Satz und hatte auch im 2. Satz einen Satzball gegen sich. Doch ab diesem Zeitpunkt war er voll da und gewann dieses wichtige Spiel noch souverän. Das zweite Einzel sollte dann eine Pflichtaufgabe sein, denn hier war er deutlich favorisiert. Mit einem glatten Sieg war das Weiterkommen schon gesichert.

So konnte er völlig entspannt gegen den klaren Favoriten in seiner Gruppe antreten. Dieser hatte im Dezember noch die Baden-Württembergischen Einzelmeisterschaften der U15 gewonnen. Was manchmal möglich wenn man entspannt ist und taktisch klug spielt sah man in diesem Spiel. Mit klugen Aufschlägen und gut platzierten Blockbällen entzauberte er den Favoriten mit einem 3:0 und wurde damit Gruppensieger.

Danach waren dann zuerst einmal die Doppel dran. Zusammen mit seinem Partner Rexhepi vom SV Tübingen gewann er zuerst gegen die Paarung aus dem Bezirk Schwarzwald. Im Viertelfinale war dann allerdings Schluss, als sie ihre durchaus vorhanden Chancen mit vielen Topspinfehlern vergaben.

Nach einer etwas längeren Spielpause ging es nun gegen einen ebenfalls favorisierten Gegner um den Einzug in die nächste Runde. Und auch hier überzeugte er voll. Er führte mit 2:1 Sätzen als sein Gegner deutlich aggressiver zu Werke ging und sich den Satzausgleich und einen deutlichen Vorsprung im 5. Satz erspielte. Doch Fabius gab nicht auf und kurz vor Satzende war der Spielstand wieder ausgeglichen. Was danach kam war allerdings schon etwas blöd. Mit einem Fehlaufschlag brachte er sich selbst in Schwierigkeiten und kurz danach hatte er das Spiel verloren.

So stand in der Ergebnisliste ein Platz zwischen 9-16, die gezeigte Leistung war allerdings höher einzuschätzen.

Seite 1 von 23