Rolf Miller

Rolf Miller

Freitag, 23 September 2016 20:48

2007 - Tennisturnier

Unser Tennisdoppelturnier fand wieder wie gewohnt tollen Anklang. 6 Doppel kämpften um Tennispunkte. 2 Mädels waren auch darunter. Unser Youngster Matthias Werth brachte sich mit seinen 14 Jahren gut ein. Zusammen mit unserem Jugendtrainer Jens Reiser belegte er den 6. Platz. Fünfte wurden Björn Mauthe und Patrick Buck, ebenfalls aus unserer TTC-Jugend. Nach dem Ausspielen der Halbfinals belegten gemeinsam Uli Schermaul und Markus Pfeffer, sowie Roland Deutschle mit seiner Tochter Julia den dritten Platz. Im Endspiel setzten sich nach spannendem Verlauf die beiden Schwalldorfer Brüder Christoph und Michael Hörmann gegen Familie Monika und Peter Knuplesch mit 8:5 durch.

Gruppe 1

1. Julia Deutschle / Roland Deutschle
2. Uli Schermaul / Markus Pfeffer
3. Jens Reiser / Matthias Werth 

Gruppe 2

1. Monika Knuplesch / Peter Knuplesch
2. Christoph Hörmann / Michael Hörmann
3. Patrick Buck / Björn Mauthe

Spiel um Platz 5
Jens/Matthias - Björn/Patrick     4:8

Halbfinale
Julia/Roland - Christoph/Michael     5:8
Uli/Markus - Monika/Peter     5:8

Endspiel
Christoph/Michael - Monika/Peter     8.5

Endstand:

1. Christoph und Michael Hörmann
2. Monika und Peter Knuplesch
3. Julia und Roland Deutschle
3. Uli Schermaul /Markus Pfeffer 
5. Björn Mauthe / Patrick Buck
6. Jens Reiser / Matthias Werth

 

Freitag, 23 September 2016 20:46

2007 - SWR und Sport im Dritten

Am Sonntag, 07.10.2007, haben wir, hervorragend organisiert von Peter Buckenmaier, den SWR besucht. Nach einer Einführung in die öffentlich rechtliche Medienwelt durften wir eine 2-stündige Führung in den Rundfunk- und Fernsehstudios genießen. Dabei besichtigten wir die Radiostudios von SWR1 und die Fernsehstudios der Landesschau und Baden-Württemberg Aktuell. Ein Einblick hinter die Kulissen brachte uns einige Erkenntnisse über den Schein der Medienwelt. Nach einem kleinen Umtrunk nahmen wir dann an der Aufzeichnung der Sendung "Sport im Dritten" teil., bei der Günter Netzer der Studiogast war.

Freitag, 23 September 2016 20:42

2006 - Tennisturnier

Am Samstag, 13.08.2006 fand auf der Anlage des Tennisclubs zum zweiten mal ein Tennisturnier für die Tischtenniscracks statt. 12 Spieler stellten sich der Herausforderung, während mehrere andere Mitglieder zuschauten und auf den anschließenden geselligen Teil, die Meisterschaftsfeier, warteten.

In der Vorrunde gab es folgende Gruppeneinteilungen und Ergebnisse

Gruppe 1

1. Rolf Miller / Björn Mauthe
2. Ottmar Baur / Jens Reiser
3. Elmar Hagel / Patrick Buck

Gruppe 2

1. Roland Deutschle / Julia Deutschle
2. Eugen Jung / Werner Brausewetter
3. Peter Knuplesch / Monika Knuplesch

So kam es im Spiel um Platz 5 zum Spiel des 1. und 2. Vorsitzenden gegen Jugendleiter und Jugendtrainer. Nach lautstarkem Spiel setzen sich dann Ottmar und Jens durch und feierten den 5. Platz, während die Vorstände Eugen und Werner mit der roten Laterne vorlieb nehmen mussten.

In überzeugender Manier siegten dann im Spiel um Platz 3 die Eheleute Peter und Monika Knuplesch. Elmar und Patrick hatten dem guten Spiel nichts entgegenzusetzen und hatten trotzdem viel Spaß.

Im Endspiel verteidigte dann Roland mit seiner Tochter Julia den im Vorjahr gewonnenen Titel. Alles kämpfen nützte Rolf und Björn nichts, die beiden Titelverteidiger brachte nichts aus der Ruhe. Selbst als ein 5:2 Vorsprung von Rolf und Björn noch ausgeglichen wurde spielten sie ihr Spiel und siegten schließlich mit 7:5.

Endstand:

1. Roland und Julia Deutschle
2. Rolf Miller / Björn Mauthe
3. Peter Knuplesch / Monika Knuplesch
4. Elmar Hagel / Patrick Buck
5. Ottmar Baur / Jens Reiser
6. Eugen Jung / Werner Brausewetter

Beim anschließenden Grillen griffen dann auch die inzwischen zahlreichen Zuschauer ein, ehe Roland Deutschle dann die Siegerehrung vornahm.

 

Freitag, 23 September 2016 20:40

2005 - Jugendgewinnungsaktion

In Kooperation mit den örtlichen Schulen fand am 17.11.05 ein "Schnupperabend" für interessierte Tischtenniskinder statt. Insgesamt 18 Kinder im Alter von 8 - 13 Jahren fanden den Weg zum Tischtennistraining. Unter der Leitung des frischgebackenen Bezirksmeisters Abas Ekun aus Kamerun sowie seinen Assistenten Jens Reiser und Roland Deutschle fand ein abwechslungsreicher Tischtennisabend statt. Hierbei kam auch der Spaß nicht zu kurz.

Zum Abschluß erhielt jeder Tischtenniscrack ein Getränk sowie eine Tischtennisurkunde des Clubs. Als Highlight für die Kinder erwies sich die anschließende kostenlose Autogrammstunde von Abas sowie das obligatorische Gruppenfoto.

Schnell waren sich alle einig, daß man sich beim wöchentlichen Jugendtraining (Dienstags ab 18 Uhr) sowie Donnerstags (ab 18.30 Uhr) wieder trifft. Selbstverständlich sind hierzu weitere tischtennisbegeisterte Kinder herzlich eingeladen.

Freitag, 23 September 2016 20:37

2005 - Tennisturnier

Roland Deutschle und seine Tochter Julia gewinnen das erste Tennisturnier des TTC

Der erstmalige Versuch ein Tennisturnier für die TTC-Cracks durchzuführen war ein voller Erfolg. 6 Doppel spielten am Samstag, 30. Juli 2005, um den Sieg. Das wichtigste dabei war aber der Spaß und der kam nicht zu kurz. Gejubelt wurde über jeden schönen und erfolgreichen Schlag, misslungene Aktionen dafür dementsprechend von den Zuschauern kommentiert. Dabei sah man stellenweise schöne Schläge, aber auch etwas unorthodoxe Spielweisen, die stark an die jeweilige Tischtennistechnik erinnerten. In 2 Gruppen spielten die Doppel jeder gegen jeden was folgende Tabellen ergab.

Gruppe 1

1. Roland Deutschle und Julia
2. Uli Schermaul und Jens Reiser
3. Nils Holocher und Daniel Martensen

Gruppe 2

1. Roland Hörmann und Ralf Klink
2. Christoph und Michael Hörmann
3. Eugen Jung und Ottmar Baur

Die Halbfinals der jeweiligen Gruppenersten gegen die Gruppenzweiten ergaben spannende Spiele wo sich dann Roland/Julia und Uli/Jens durchsetzen konnten. Im Spiel um Platz 5 konnten sich dann Vorstand Eugen und Jugendleiter Ottmar gegen die beiden Jugendlichen Nils und Daniel klar durchsetzen. Für Roland Hörmann, der leider zu einem anderen wichtigen Termin musste, sprang im Spiel um Platz 3 Winfried Weipert ein. Hier gab es ein Festival der Aufschlagverluste zu sehen. In den ersten 11 Spielen gab es nur Breaks zu sehen. Erst beim Stande von 6:5 schaffte es Christoph seinen Aufschlag durchzubringen, was gleichbedeutend mit dem Sieg war. Das Endspiel wurde dann in einem langen Satz bis 9 entschieden. Hier mussten zum Schluss Uli und Jens beim 5:9 vor allem die Spielübersicht von Roland anerkennen und Roland/Julia zum Sieg gratulieren.

Beim anschließenden Grillen wurden die Matches noch einmal gründlich analisiert, ehe Roland Deutschle die Siegerehrung durchführte und sich alle einig waren das dieses Turnier im nächsten Jahr seine Wiederholung erfahren sollte.

Endstand:

1. Roland Deutschle und Julia
2. Uli Schermaul und Jens Reiser
3. Christoph und Michael Hörmann
4. Roland Hörmann/Winfried Weipert und Ralf Klink
5. Eugen Jung und Ottmar Baur
6. Nils Holocher und Daniel Martensen

 

 

Einen grandiosen Erfolg konnte Harald Maier bei den württembergischen Einzelmeisterschaften der Senioren erringen. Gleich bei seiner ersten Teilnahme konnte er in der Altersklasse 50, für die er erstmalig berechtigt war, den Titel erringen. In dem 2-tägigen Turnier setzte er sich gegen 54 Konkurrenten durch. Am ersten Tag wurden die Gruppenspiele ausgetragen. Dabei belegte er in seiner Gruppe mit 3:0 Siegen und 9:1 Sätzen den ersten Platz. Am nächsten Tag startete er mit einem Freilos. Danach gab es im Achtelfinale gegen Klaus Nägele aus Pfuhl ein 3:0. Im Viertelfinale gegen Gerd Arnold, Böblingen, sollte er beim 3:1 dann den einzigen Satz in der KO-Runde verlieren. Gegen Alois Münch, Korntal, gewann er im Halbfinale dann wieder mit 3:0. Eine klare Angelegenheit war das Endspiel. Mit 11:9, 11:6 und 11:7 setzte sich hier unser Harald gegen Horst Tiederle aus Neuenstein durch.

Nicht ganz so erfolgreich war Rudolf Perner. Nach souveränen 3:0 Siegen in der Gruppe gab es unter den letzten 32 ein 3:1 gegen Reinhold Fetzer aus Giengen, ehe im Achtelfinale Endstation war. Hier verlor er mit 1:3 gegen Alfred Wolpert, Buchenbach, und landete damit auf den Plätzen 9-16.

Gemeinsam im Doppel reichte es zu einem 5. Platz. Nach 2 Siegen mit 3:0 Sätzen verloren sie mit 0:3 gegen die späteren Sieger Tiederle/Wolpert.

 

Freitag, 23 September 2016 20:19

2015 - Jahreshauptversammlung

Mit 3 Meisterschaften, 6 Bezirksmeistertiteln und 7 Kreismeistertiteln war die Verbandsrunde 2014/2015 des TTC Ergenzingen sehr erfolgreich !
Highlight war der Aufstieg der 1. Jugendmannschaft in die Verbandsklasse !

Auf der gut besuchten Jahreshauptversammlung des TTC Ergenzingen in der TuS-Sportgaststätte konnte der Vorsitzende Eugen Jung von einem sehr erfolgreichen Vereinsjahr berichten.

Der 1. Herrenmannschaft gelang es in der Verbandsklasse Süd trotz mehreren verletzungsbedingten Ausfällen einen guten 5. Platz mit einem Punkteverhältnis von 23:15 zu erreichen. Diese Leistung kann nicht hoch genug bewertet werden, zumal der TTC Ergenzingen ohne ausländische Spitzenspieler antritt. Die ebenfalls überregional spielende 2. Mannschaft erreichte mit dem 3. Platz eine sehr gute Platzierung in der Bezirksliga. Ebenso einen 3. Platz schaffte die mit jungen Spielern aus der eigenen Jugend verstärkte 3. Mannschaft in der Kreisliga. Im Kampf gegen den Abstieg gelang es der 4. Mannschaft mit dem 7. Platz sich weiterhin in der Kreisklasse A zu behaupten. Die neu gegründete 5. Mannschaft erreichte auf Anhieb die Meisterschaft in der Kreisklasse D.

Eine weitere Meisterschaft gelang der 1. Seniorenmannschaft in der Bezirksklasse, der höchsten Seniorenklasse des Bezirks Alb, die zur Teilnahme bei den württembergischen Seniorenmannschaftsmeisterschaften berechtigte. Die 2. Seniorenmannschaft belegte in der Kreisklasse den 2. Platz und wurde damit Vizemeister hinter der Überfliegermannschaft aus Mössingen, die sogar mit einem Spieler aus der Verbandsliga antrat.

Das Highlight dieser Saison war jedoch die Meisterschaft der 1. Jugendmannschaft des TTC Ergenzingen in der Bezirksliga und damit der Aufstieg in die Jugend-Verbandsklasse. Noch nie hat eine Jugendmannschaft des TTC in der höchsten Jugendliga gespielt. Die 2. Jugendmannschaft spielte in der Kreisliga und erreichte einen sehr guten 3. Platz, während die 3. Jugendmannschaft in der Kreisklasse B sich mit einem 7. Platz zufrieden geben musste.

Die Ergebnisse der Kreis- und Bezirksmeisterschaften, sowie die Berufungen zu den diversen Ranglistenturnieren im Bezirk waren weitere Höhepunkte der Saison. Die sieben Kreismeistertitel und sechs Titel bei den Bezirksmeisterschaften machen den TTC Ergenzingen zu einem der erfolgreichsten TT-Vereine des Bezirks Alb. Grund dafür sind unter anderem die gute Jugendarbeit und das Training durch das Jugendbetreuungsteam unter der Leitung von Rolf Miller, welches das Training mit aktiven Spielern zum Teil mit Übungslizenz effizient gestaltet.

Ansonsten dankte der Vorsitzende seinen Mitstreitern aus der Vorstandschaft für deren Engagement und Mitarbeit, und den Sportlern für ihren Einsatz. Gewohnt detailliert und gespickt mit humorvollen Einwürfen bilanzierte Schriftführer Werner Brausewetter den Saisonverlauf und die Anzahl der Spieleinsätze der aktiven Spieler für den TTC Ergenzingen. Nichts auszusetzen gab es am Kassenbericht von Karl-Heinz Weipert, auch wenn im letzten Jahr die Ausgaben etwas höher waren als die Einnahmen. Etwas enttäuscht zeigte sich Jugendleiter Rolf Miller aufgrund einiger Abgänge im Jugendbereich, die eine Abmeldung der ursprünglich gemeldeten 4. Jugendmannschaft erforderlich machten. Mit Werbeaktionen und Schnupperkursen an den Schulen im Umkreis wird versucht, diese Abgänge zu kompensieren und neue jugendliche Spieler für den TT-Sport zu gewinnen.

Ortschaftsrat Rudolf Schäfer dankte dem Verein für die sportliche Werbung für Ergenzingen aufgrund seiner Erfolge und der guten Jugendarbeit und nahm die Entlastung der Vorstandschaft vor.

Die Wahlen gingen unter der Leitung von Vorstand Eugen Jung schnell über die Bühne. 2. Vorsitzender und Schriftführer Werner Brausewetter und Jugendleiter Rolf Miller wurden erneut in ihren Ämtern einstimmig bestätigt. Als stellvertretender Jugendleiter wurde Moritz Schulz gewählt. In den Ausschuss sind Ottmar Baur und Christoph Hörmann ebenfalls einstimmig gewählt worden. Obwohl nicht mehr im Ausschuss übernimmt Winfried Weipert weiterhin die Vereinschronik. Als Kassenprüfer werden im nächsten Jahr wieder Georg Samsel und Peter Knuplesch fungieren.

Am Ende der Versammlung wurde Markus Pfeffer für 900, Roland Hörmann für 500 und David Hörmann für 100 Spieleinsätze, die sie bislang für den TTC Ergenzingen absolviert haben, geehrt und mit einem Weinpräsent bedacht.

 

Freitag, 23 September 2016 20:19

2014 - Jahreshauptversammlung

Karl-Heinz Weipert erhält Ehrenmitgliedschaft - 50 Jahre Kassier für den TTC

Keine Meisterschaft für den TTC - Jugendarbeit weiter sehr gut - Überaus gutes Kassenergebnis

Von einer weniger erfolgreichen Saison in der Vereinsgeschichte berichtete der Vorsitzende Eugen Jung bei der Jahreshauptversammlung des TTC Ergenzingen, da keine der zehn Mannschaften, die am Spielbetrieb teilgenommen haben, eine Meisterschaft erringen konnte. Allerdings haben auch alle Mannschaften den Klassenerhalt erreicht, so dass insgesamt doch noch von einer zufriedenstellenden Saison gesprochen werden konnte.

Der 1. Herrenmannschaft gelang es in der der Verbandsklasse Süd, nach einer schwierigen Saison, wiederum einen respektablen 7. Platz zu erreichen. Damit ist der TTC diejenige Mannschaft, die am längsten ununterbrochen in der zweit höchsten Spielklasse Württembergs aufschlägt. Am Saisonende gelang der Ersten noch im Pokalfinale des Bezirks Alb ein toller 2. Platz. Sie musste sich lediglich der SpVgg Mössingen, die eine Klasse höher spielt spielt, geschlagen geben.

Die 2. Mannschaft erlebte aufgrund von verletzungsbedingten Ausfällen eine Saison mit Höhen und Tiefen. Nachdem man insgesamt 15 Spieler im Einsatz hatte und 28 verschiedene Doppelpaarungen ausprobieren musste, sprang dennoch ein achtbarer 7. Platz heraus.

Eine erfolgreiche Saison spielte die 3. Mannschaft in der Kreisliga. So konnte man sich schon sehr früh das Saisonziel Klassenerhalt sichern und erkämpfte in der Schlussabrechnung einen hervorragenden 4. Tabellenplatz.

Von Anfang an war klar, dass die 4. Mannschaft als Aufsteiger in ihrer ersten Saison in der A-Klasse sich schwer tun würde. Dass es dann dennoch zu einem 7. Platz reichte ist aller Ehren wert.

Dafür machten es die Senioren I und II besser und sicherten sich jeweils die Vizemeisterschaft in der Kreisliga und Kreisklasse.

Sehr gut schlug sich die 1. Jugendmannschaft des TTC Ergenzingen in der Bezirksliga, der zweit höchsten Jugendklasse, mit einem guten 5. Platz. Die in die Bezirksklasse aufgestiegene 2. Jugendmannschaft hatte es von Anfang an schwer und schaffte dennoch einen 6. Platz. An den Leistungen der eingesetzten Spielern der 3. Jugendmannschaft gab es nichts auszusetzen. In der Vorrunde sprang ein 5. und in der Rückrunde ein 6. Platz in der Kreisklasse A heraus. Auch mit den Leistungen der 4. Jugendmannschaft, in der vor allem die Anfänger eingesetzt wurden, kann man zufrieden sein, holten sie doch in der Vor- und Rückrunde jeweils 5 Punkte.

Bei den Kreis- und Bezirksmeisterschaften gab es eine zufriedenstellende Bilanz. Lukas Danos und Dominik Schnaidt holten sich bei den U13 bzw. U14 den Titel. Christoph und David Hörmann wurden Kreismeister in der A-Klasse Doppel. Caroline Dold und Lukas Berger sicherten sich bei den Bezirksmeisterschaften U18 jeweils den Titel. Bei den Herren C wurde Christopher Lorch Bezirksmeister.

Anlass zur Freude macht dem Verein das Jugendbetreuungsteam unter der Leitung von Rolf Miller und den Jugendtrainern Christoph und David Hörmann, Moritz Schulz sowie Daniel Miller und neu Lukas Berger. Mit dieser Maßnahme werden die zahlreichen Schüler- und Jugendspieler unter Obhut dieser Jugendtrainer und erfahrener Aktiven beim Training und in den Rundenspielen angeleitet und erfolgreich betreut.

Ansonsten zollte der Vorsitzende seinen Mitarbeitern und Sportlern Dank und hohes Lob und verwies auf die von Rolf Miller hervorragend betreute Internet-Homepage des TTC Ergenzingen ( www.ttc-ergenzingen.de ).

Schriftführer Werner Brausewetter machte es sichtlich Spaß, die zum Teil humorvollen Jahresabschluss-Berichte der einzelnen Mannschaftsführer über den Saisonverlauf vorzutragen. Sehr zufrieden zeigte sich Jugendleiter Rolf Miller, der im sportlichen Bereich seiner Schützlinge und über deren herausragenden Leistungen im abgelaufenen Vereinsjahr berichten konnte. Nichts auszusetzen gab es am Kassenbericht von Karl-Heinz Weipert, der trotz den hohen Ausgaben im Jugendspielbetrieb, einen höchst positiven Kassenstand aufweist. Ortsvorsteher Hans Beser dankte dem Verein für seine sportliche Werbung für Ergenzingen, gratulierte dem TTC für seine Erfolge und seiner vorbildlichen guten Jugendarbeit und nahm eine einstimmige Entlastung der Vorstandschaft vor.

Die Wahlen gingen unter der Leitung von OV Hans Beser und Vorstand Eugen Jung schnell über die Bühne. 1. Vorsitzender Eugen Jung und Kassierer Karl-Heinz Weipert wurden einstimmig wiedergewählt. In den Ausschuss sind Roland Hörmann, Markus Pfeffer und Thorsten Ott ebenfalls einstimmig gewählt. Als Kassenprüfer werden im nächsten Jahr erneut Georg Samsel und neu Peter Knuplesch fungieren.

Am Ende der Versammlung wurde Karl-Heinz Weipert für seine rekordverdächtige 50 jährige Tätigkeit als Kassenwart geehrt und zum Ehrenmitglied ernannt.

In einer in dieser Anzahl noch nie dagewesenen Ehrung für runde Spieleinsätze erhielten folgende Spieler ein Weinpräsent überreicht: Werner Brausewetter für 1.400, Adolf Hug für 900, Thorsten Ott für 800, Rolf Miller für 700, Elmar Hagel und Peter Knuplesch für 200 und Alexander Hofmann, Domenico Sanfilippo sowie Moritz Schulz für je 100 Spieleinsätze.

 

Freitag, 23 September 2016 20:15

2013 - Jahreshauptversammlung

Von einem sportlich nicht ganz so erfolgreichen Jahr gegenüber früheren Jahren bei den Aktiven konnte der Vorsitzende Eugen Jung bei der in der ehemaligen Vereinsgaststätte „Saline“ stattgefundenen Jahreshauptversammlung  des TTC Ergenzingen berichten. Den positiven Ausgleich schafften jedoch die Jugendlichen, welche besonders erfolgreich abschnitten und sehr viel  Beachtung fanden.

Der 1. Herrenmannschaft gelang es in der zweithöchsten Spielklasse des TTVWH, der Verbandsklasse Süd, trotz Verletzungspech einen beachtlichen 6. Platz zu erreichen. Diese Leistung kann nicht hoch genug bewertet werden, zumal der TTC Ergenzingen ohne ausländische Spitzenspieler angetreten ist.  Die 2. Mannschaft holte sich mit einem Kraftakt die Vizemeisterschaft in der Bezirksliga und erreichte damit die beste Platzierung einer 2. Mannschaft im Bezirk. Trotz einer enttäuschenden Rückrunde reichte es der 3. Mannschaft dennoch sich in der Kreisliga zu halten. Dagegen gelang es der 4. Mannschaft mit der Vizemeisterschaft in der Kreisklasse B in die Kreisklasse A aufzusteigen. Die Seniorenmannschaft errang mit klarem Vorsprung die Meisterschaft und wird in der neuen Saison in der Kreisliga spielen.

Die 1. U18 Jugendmannschaft des TTC Ergenzingen konnte sich in der Bezirksliga halten und geriet nie in Abstiegsgefahr. Erwähnenswert ist dabei, dass die Mannschaft in allen Rundenspiele mit denselben 4 Spielern antrat. Der 2. Jugendmannschaft gelang sensationell der Aufstieg in die höchste Jugendklasse im Bezirk Alb. Sie spielt in der neuen Runde in der Bezirksklasse. Hoffnungen macht sich die 3. Mannschaft, evtl. trotz ihres Abstiegsplatzes,  den Verbleib in der Kreisliga zu schaffen. Die 4. Mannschaft sammelte in der Kreisklasse B weiterhin ihre Erfahrungen.

Weiteren Anlass zur Freude machte dem Verein das Jugendbetreuungsteam unter der Leitung von Rolf Miller, welches im Training über 40 Jugendlichen versucht ein erfolgreiches und modernes Tischtennisspiel beizubringen. Dass dieses Vorhaben eindrucksvoll gelungen ist, zeigten die vielen Podestplätze bei den Kreis- und Bezirksmeisterschaften,  sowie die vielen Berufungen zu den diversen Ranglistenturnieren im Bezirk und darüber hinaus. 

Ansonsten zollte der Vorsitzende seinen Mitarbeitern und Sportlern Dank und hohes Lob. Gewohnt detailliert hielt Schriftführer Werner Brausewetter über den Saisonverlauf und den Spieleinsätzen der aktiven Spieler Bilanz. Nichts auszusetzen gab es am Kassenbericht von Karl-Heinz Weipert, der erfreulich gute Tendenzen nach oben zeigt und einen respektablen Kassenstand aufweist. Mehr als zufrieden zeigte sich Jugendleiter Rolf Miller, der vom sportlichen Bereich seiner Schützlinge und über deren herausragenden Leistungen im abgelaufenen Vereinsjahr berichten konnte.

Die Wahlen gingen unter der Leitung von Vorstand Eugen Jung schnell über die Bühne. 2. Vorsitzender und Schriftführer Werner Brausewetter, sowie Jugendleiter Rolf Miller wurden erneut in ihren Ämtern einstimmig bestätigt. Den neuen Posten eines dtellvertretenden Jugendleiters hat nun Christoph Hörmann inne. In den Ausschuss sind Winfried Weipert und Ottmar Baur ebenfalls einstimmig wiedergewählt worden. Als Kassenprüfer werden im nächsten Jahr wieder Georg Samsel und Ingo Schäfer fungieren.

Am Ende der Versammlung wurde Roland Deutschle  für 25 jährige Mitgliedschaft geehrt. Ingo Schäfer und Christoph Hörmann wurden für 300 bzw. 200 absolvierte Spieleinsätze des TTC Ergenzingen mit einem Weinpräsent  bedacht.

 

Freitag, 23 September 2016 20:15

2012 - Jahreshauptversammlung

Erfolgreiche Saison des TTC Ergenzingen mit 3 Meisterschaften !
Perfekte Abwicklung der Kreismeisterschaften mit neuer Software !
Hervorragende Jugendarbeit !
Insgesamt 10 Mannschaften starteten in die Saison 2011/12 !

Von einem arbeitsintensiven und erfolgreichen Jahr konnte der Vorsitzende Eugen Jung bei der stark besuchten Jahreshauptversammlung des TTC Ergenzingen berichten. Dabei standen die anstehenden Ehrungen der langjährigen Vereinsmitglieder zusammen mit den großartigen Erfolgen der TTC-Jugend im Mittelpunkt dieses Abends. Die erstmalig mit der neuen Software abgehaltenen Kreismeisterschaften forderten alle Kräfte des Vereins ab, wobei es großes Lob vom Oberschiedsrichter und den beteiligten Vereinen gab.

Der 1. Herrenmannschaft gelang es erneut sich in der hohen Spielklasse Verbandsklasse Süd zu behaupten und einen guten 6. Platz zu erreichen. Richtig zufrieden war die 2. Mannschaft mit ihrem 3. Tabellenplatz in der Bezirksliga, wobei auch die Kameradschaft, mit einigen Partys und einem Ausflug an den Bodensee, nicht zu kurz kam. Trotz häufigen Aufstellungssorgen erreichte die 3. Mannschaft einen gesicherten 5. Platz in der Kreisliga.. Mit einer motivierten und starken Mannschaft belegte die 4. Mannschaft in der Kreisklasse B einen 3. Platz , wobei sie ganz knapp den Aufstieg verpasste. Der Seniorenmannschaft gelang nach einer schwachen Vorrunde eine ungeschlagene Rückrunde, welche dem TTC Ergenzingen die Meisterschaft sicherte.

Die Situation in der TTC Jugend ist überaus zufriedenstellend. Während andere Vereine große Probleme haben Jugendliche für den Tischtennis-Sport zu begeistern, ist der TTC Ergenzingen mit 5 Mannschaften mehr als zufrieden und bis zur Belastungsgrenze ausgelastet. Die 1. Jugendmannschaft U 18 spielte in der Bezirksklasse eine hervorragende Saison und durfte mit ihrem 5 Platz sehr zufrieden sein. Die 2. Jugendmannschaft U 18 konnte in der Kreisliga ebenfalls überzeugen und schloss mit einem 4. Tabellenplatz hervorragend ab. Die 3. Jugendmannschaft U 18 konnte in der Kreisklasse A voll überzeugen und einen 3 Platz erringen. Die Jungen U12 Mannschaft holte sich in der Vorrunde, als auch in der Rückrunde die Meisterschaft nach Ergenzingen.

Mit insgesamt 16 Podestplätzen und 6 Titeln war der TTC Ergenzingen bei den Kreismeisterschaften bei fast allen Siegerehrungen in der eigenen Halle vertreten, wobei David Hörmann U18 im Einzel und zusammen mit Daniel Miller im Doppel sich den Titel holen konnten. Einen weiteren Titel holten sich Leander Schnee und Niklas Kehrle im U 13 Doppel. Dominik Schnaidt unterstrich erneut seine Ausnahmestellung bei der U 11 Jugend, in dem er sich den Kreismeistertitel und bei den Bezirksmeisterschaften in Kusterdingen den Bezirksmeister holte. Anlass zur Freude macht dem Verein der enorme Zuspruch im Jugendbereich und deren guten Leitung durch Rolf Miller, den Jugendleitern Abas Ekun und erstmalig Moritz Schulz und Christoph Hörmann. An den Trainingstagen wurden die zahlreichen Schüler- und Jugendspieler unter Obhut ihrer Jugendtrainer und erfahrenen Spieler aus den Herrenmannschaften gezielt angeleitet und erfolgreich betreut.

Bei den letztjährigen Vereinsmeisterschaften wurde Christoph Hörmann bereits zum 3. Mal Vereinsmeister bei den Herren. In den Leistungsklassen 1 bis 3 der Jugend siegten Daniel Miller, Peter Mistol und Dominik Gaida. Fabian und Dominik Schnaidt qualifizierten sich für die württembergischen Einzelmeisterschaften. Dominik Schnaidt schaffte zudem dem Sprung in die Schwerpunktrangliste, bei der unter den besten Spieler der Bezirke Alb, Böblingen, Oberer Neckar und Schwarzwald einen guten 4. Platz belegte.

Ansonsten zollte der Vorsitzenden seinen Mitarbeitern und Sportlern für deren mannigfaltigen Einsatz und Engagement Dank und hohes Lob und verwies auch mit Stolz, auf die von Rolf Miller hervorragend betreute Internet-Homepage des TTC Ergenzingen (www.ttc-ergenzingen.de). In detaillierter Form hielt Schriftführer Werner Brausewetter über den Saisonverlauf der der aktiven Mannschaften Bilanz. Jugendleiter Rolf Miller zeigte sich im sportlichen Bereich mit seinen Schützlingen sehr zufrieden, bat aber um Unterstützung bei den vielen Turnieren, Ranglisten und Meisterschaften.

Nichts auszusetzen gab es am Kassenbericht von Karl-Heinz Weipert. Erfreulicher Weise konnte der Aufwärtstrend im Kassenbestand, trotz den hohen Aufwendungen im Jugendbereich und den Aufwendungen für dem TT-Verband, weiter gehalten werden.

Der Ortsvorsteher Hans Beser dankte dem Verein für seine sportliche Werbung für Ergenzingen und gratulierte dem TTC für seine Erfolge und gelungenen Anstrengungen und nahm die Entlastung vor. Die Vorstandschaft wurde einstimmig entlastet.

Die Wahlen gingen unter der Leitung von Hans Beser und Vorstand Eugen Jung schnell über die Bühne. 1. Vorsitzender Eugen Jung und Kassier Karl-Heinz Weipert wurden einstimmig wiedergewählt. Eugen Jung geht damit in die Jahre 29 und 30 als 1. Vorsitzender, Karl-Heinz Weipert wird nach Abschluss der Wahlperiode die 50 Jahre als Kassier voll haben. In den Ausschuss wurden Markus Pfeffer, Thorsten Ott und Roland Hörmann einstimmig gewählt. Als Kassenprüfer fungieren das nächste Jahr erneut Georg Samsel und Ingo Schäfer.

Für ihr 25 jähriges Mitgliedsjubiläum wurden Otto Egerter, Alexander Messerschmitt und Egon Müller geehrt. Auf über 50 Jahre treue Mitgliedschaft können Michael Nisch, Ferdi Frick, Alfred Vater, Leonhard Deifel, Erwin Deutschle, Adolf Goll und Werner Brausewetter zurückblicken.

Für absolvierte Spieleinsätze für den TTC Ergenzingen wurden Markus Pfeffer (800) , Winfried Weipert (700), Rudolf Perner (400) und Harald Maier (300) mit einem Weinpräsent bedacht.

Nun heißt es auch Abschied nehmen von unserem Vereinslokal. 25 Jahre war das Gasthaus Rose uns ein guter Gastgeber. Leider schließt die "Rose" nun bald entgültig ihre Pforten.

 

 

 

Seite 17 von 18