2010 - Vereinsmeisterschaften Jugend

geschrieben von

Erfreuliche 21 Spieler/innen nahmen an den Jugendvereinsmeisterschaften am Samstag, 17.04.2010, teil. Auch einige Eltern, Omas und Opas etc. hatten den Weg in die Halle gefunden um sich über die Spielstärke des Nachwuchses zu erkundigen. Bei Kaffee, Kuchen und ansehlichen Spielen konnten Sie eine schönen Nachmittag verbringen.

Von Anfang an entwickelten sich spannende und gute Spiele. 14 Spieler/innen starteten bei den U15. Zuerst wurden in 4 Gruppen die Teilnehmer der Sieger- und Trostrunde ermittelt. Während die Spitzenplätze in den Gruppen durchwegs von den Favoriten belegt wurden entwickelten sich um die begehrten zweiten Plätze spannende Kämpfe, die dann oft erst im Entscheidungssatz entschieden wurden. In der Trostrunde spielten sich dann Kevin Miller und Michaela Hauser bis ins Endspiel durch, das dann von Kevin gewonnen wurde. Auch die weiteren Plätze wurden ausgespielt, schließlich sollten alle so viel wie möglich spielen.

In der Siegerrunde setzten sich in den Viertelfinals die an Nr. 1-4 gesetzten Spieler deutlich durch, so das spannende Halbfinals zu erwarten waren. Topfavorit Tobias Miller setzte sich dann nach zwischenzeitlichem Satzausgleich gegen Peter Mistol durch und am Nebentisch behielt Fabian Schnaidt gegen seinen jüngeren Bruder Dominik die Oberhand. Parallel dazu ermittelten die Verlierer der Viertelfinals die Platzierungen 5-8. Im ersten Endspiel seiner Karriere siegte Tobias mit 3:0, doch das Ergebnis war klarer als der Spielverlauf, den Fabian verkaufte sich gut und teuer.

Bei 7 Teilnehmern in der Kategorie U18 wurde in einer Gruppe jeder gegen jeden gespielt. Während die Favoriten David Hörmann und Daniel Miller bis zum alles entscheidenden letzten Spiel ungeschlagen blieben entwickelten sich dahinter spannende Spiele, bei denen keiner ungeschoren davonkam und am Ende einzelne Sätze über die Platzierung entschieden. Ohne Sieg blieb dabei niemand. Die Überraschung des Turniers war dabei der eigentlich noch bei den U15 spielberechtigte 11-jährige Marc Schenk, der den älteren Spielern das eine oder andere Schnippchen schlug und zum Schluss den hervorragenden 3. Platz belegte. Im abschließenden Spiel zwischen David und Daniel setzte Daniel den Topfavoriten zuerst gehörig unter Druck und konnte auch den ersten Satz gewinnen. Doch David konnte sich steigern, siegte mit 3:1 und holte sich damit seinen zweiten Vereinsmeistertitel.

Bei der Siegerehrung fand Jugendleiter Rolf Miller nur lobende Worte. Die Spiele waren spannend, auf gutem Niveau und immer fair. Danach konnte sich jeder beim gemütlichen Beisammensein stärken. Ein Lob gibt es auch an Jens Reiser, der erst an diesem Morgen aus dem Krankenhaus entlassen wurde und trotz großem Gips den Weg in die Halle fand. Gute Besserung Jens.

Die Platzierungen im Einzelnen:

U15
1. Tobias Miller
2. Fabian Schnaidt
3. Dominik Schnaidt
3. Peter Mistol
5. Pia Mathyschok
6. Leander Schnee
7. Kevin Feger
8. Caroline Dold
9. Kevin Miller
10. Michaela Hauser
11. Julian Samsel
12. Nico Eberhardt
13. Max Krauß
14. Lena Renz

U18
1. David Hörmann
2. Daniel Miller
3. Marc Schenk
4. Alexander Hauser
5. Jan Sabitzer
6. Steffen Müller
7. Simon Kaifel

 

Gelesen 357 mal