2007 - Vereinsmeisterschaften Herren

geschrieben von

Christoph Hörmann ist neuer Vereinsmeister und holt sich den zweiten Titel

Kurz vor Weihnachten trug der TTC seine Vereinsmeisterschaft der Herren durch. Bis sich dann der Favorit Christoph Hörmann durchsetzte gab es interessante Spiele zu sehen und es floss viel Schweiß. Mit insgesamt 16 Teilnehmer war die Beteiligung nicht ganz so gut wie letztes Jahr, es war aber trotzdem ein ordentliches Teilnehmerfeld. In 4 Gruppen wurden die Viertelfinalteilnehmer ermittelt. Dabei setzten sich überall die favorisierten Spieler durch, auch wenn das eine oder andere Spiel sehr eng war. Unter den letzten acht Spielern traf der an Nr. 1 gesetzte Christoph Hörmann auf Rolf Miller und hatte viel mehr Mühe als ihm lieb war. Dabei führte der Außenseiter mit 2:1 Sätzen, ehe Christoph das Ruder nochmals herumreißen konnte. Im 2. Viertelfinale gab es dann die erste Überraschung. Alex Hofmann aus der 2. Mannschaft schlug den Stammspieler aus der Ersten, Thorsten Ott, nach hartem Kampf mit 3:2. Eine sichere Angelegenheit war das Spiel zwischen Peter Buckenmaier und Günter Hauser, das Peter mit 3:0 gewann. Nicht unbedingt erwartet war dann der Sieg von Uli Schermaul mit 3:1 gegen Harald Maier. Harald merkte man aber auch den Trainingsrückstand an, wobei Uli sicher abwehrte und hart angriff. Die Halbfinals gingen dann jeweils mit dem Ergebnis von 3:1 aus. Hierbei schlug Christoph Hörmann, trotz zwischenzeitlicher Probleme, Alex Hofmann. Und am Nebentisch setzte sich Uli Schermaul gegen Peter Buckenmaier durch. Das Endspiel wogte dann lang hin und her. Zuerst führte Christoph, dann holte sich Uli eine 2:1 Satzführung, ehe Christoph das Blatt nochmals wendete und mit 11:9, 9:11, 7:11, 12:10, 11:8 seinen zweiten Titel holte.

 

Gelesen 372 mal