Rolf Miller

Rolf Miller

Samstag, 20 Januar 2018 17:54

Gelungener Rückrundenstart für Jungen 1

Nachdem in der Vorrunde gerade so der Abstieg aus der Bezirksliga vermieden werden konnte ist nun der Start in die Rückrunde gelungen.

Gegen den verlustpunktfreien Meister der Vorrunde, den TTC Stein 1, gab es erwartungsgemäß eine Niederlage. Diese war mit 2:6 aber noch gut im Rahmen. Dabei punkteten das Doppel Sascha Lörwald/Johannes Richter und im Einzel siegte noch Sascha. Leider verloren Max Krauß/Samuel Baur im 5. Satz und verpassten damit ein noch besseres Ergebnis.

Mit 6:1 wurde direkt danach der TTC Stein 2 bezwungen. Diese waren in der Vorrunde immerhin Vierter geworden. Hier gab es wieder eine Punkteteilung in den Doppen, doch diesmal siegten Max und Samuel. Danach brannte nichts mehr an. Alle Einzel wurden mehr oder weniger deutlich gewonnen und so gab es am ersten Spieltag eine 2:2 Bilanz.

TTC Stein 1 - TTC Jungen 1     6:2
TTC Stein 2 - TTC Jungen 1     1:6

Mittwoch, 17 Januar 2018 20:49

2018 - Kreismeisterschaften

 

161 Spieler/innen spielten und kämpften am 13./14. Januar 2018 in der Ergenzinger Breitwiesenhalle um die Kreismeistertitel des Sportkreises Tübingen/Hechingen.

Nachdem wir im Vorfeld doch etwas Werbung machten, und z. B. die Mannschaftsführer der Spitzenmannschaften des Sportkreises direkt anschrieben, waren wir mit der Teilnehmerzahl, die um 3 höher als letztes Jahr war, nicht ganz zufrieden. Auch die spätere Anfangszeit an den Spieltagen brachte leider nicht den gewünschten Erfolg.

Der Samstag war traditionell der Tag der Jugend. Hier traten insgesamt 73 Jugendliche an, davon 6 Mädchen. Nachdem unsere beiden besten Jugendspieler bei den württembergischen Jahrgangs-Einzelmeisterschaften spielten war klar, dass unsere Erfolge spärlich ausfallen würden. So schaffte es bei den Jungen nur Samuel Baur in die KO-Runde. Die anderen Jungen mussten erkennen das noch viel Training vor ihnen liegt.

Bei den Mädchen waren jeweils 3 Spielerinnen vom SV Weilheim und uns am Start. Hier erreichte Marie Probst den 3. Platz. Nur knapp dahinter, nur durch das Satzverhältnis getrennt, landete Leonie Kreuscher mit 2:3 Siegen.

Am Sonntag gingen dann 5 Damen und 83 Herren an den Start. Bei den Damen kam leider nur eine Damen B Konkurrenz zustande. Hier siegte Debora Isoldi vom TTC Hechingen.

Die Herren D und C spielten ab 10 Uhr ihre Titel aus. Erfreulich war dabei aus unserer Sicht der 2. Platz im D-Einzel durch unser Urgestein Werner Brausewetter und der 3. Platz von Jochen Probst bei den Herren C.

In den Wettbewerben der Herren A und B konnten wir dann glänzen. In beiden Konkurrenzen gab es jeweils Ergenzinger Sieger in Einzel und Doppel. Durch die veränderten Kriterien der Einstufung waren das Starterfeld der Herren B mit 24 Spielern ordentlich. Nach harten und langen Kämpfen siegte schlussendlich Winfried Weipert mit 3:1 Sätzen gegen Achim Krämer vom TV Derendingen. Das Doppelendspiel war dann eine rein Ergenzinger Angelegenheit. Mit 11:9 im 5. Satz gewannen Winfried Weipert/Günter Hauser gegen Christopher Lorch/Fabian Schnaidt.

Immerhin 12 Spieler waren bei den Herren A am Start. Nach den alten Kriterien wären es nur 2 Spieler gewesen. Enttäuschend war für uns schon das von den ganzen anderen Vereinen, die entsprechende Spieler in ihren Reihen hätten, gar niemand am Start war. So gab es zum Schluss das erwartete Endspiel zwischen Moritz Schulz und Michael Hörmann. Nach dem Bezirksmeistertitel sicherte sich das Geburtstagskind Moritz mit einem 3:1 auch diesen Titel. Zusammen mit Dominik Schnaidt war auch das Doppel eine Beute von ihm. Im Endspiel gab es einen 4-Satz-Sieg gegen Michael Hörmann und Marc Schenk.

zu den Ergebnissen

Zum Schluss etwas für die Statistiker:

·         161 Teilnehmer, davon 88 Aktive und 73 Jugendliche

·         Wir stellten mit 34 Spieler/innen das größte Kontingent, gefolgt vom TV Derendingen mit 23 und dem SV Tübingen mit 12 Teilnehmern

·         4 Titel gab es für den TTC, jeweils 3 Titel für den TV Derendingen, SV Tübingen und den SV Weilheim

Mittwoch, 20 Dezember 2017 19:06

Impressionen aus dem Jugendtraining 2017

Impressionen aus dem Jugendtraining

 

Sonntag, 17 Dezember 2017 13:22

Roland 60. Geburtstag - TTC Chor

 

Anlässlich des 60. Geburtstags unseres Roland Hörmann widmeten wir ihm ein von Alex Hofmann gedichtetes und von Peter Knuplesch umgesetzes Lied zu Helene Fischers Atemlos.

Link zum Video

Roland zum 60. Geburtstag (Atemlos)

 

Wir haben uns hier versammelt und das hat einen Grund,

Roland lud zur Party und da geht´s richtig rund,

Oooh ooooh ooooh ooooh

Wir heben unsere Gläser und wir feiern mit Dir,

Zu Deinen 60 Jahren gratulieren wir Dir,

Oooh ooooh ooooh ooooh

Ja, das ihr es jetzt schon wisst, diese Party man nie vergisst,

Heute gem wir richtig Gas, und ham ne Menge Spaß.

Geburtstag hat Roland heut, darum feiern alle Leut,

Familie Freunde alle da, feiern deine 60 Jahr!

60 Jahre ist ein Hit, und so machen alle mit!

Atemlos durch die Nacht, bis der neue Tag erwacht!

Wir sind heute ewig, tausend Glücksgefühle

was Du dir erträumst wünschen wir Dir!

Wir sind immer wieder gern mit Dir zusammen,

komm zu uns und bleibe hier!

In Saulgau Pfrondorf begann Dein TT-Spiel

dann Mittelstadt bis Dirs bei uns gefiel.

Oooh ooooh ooooh ooooh

Du hast den geilsten TopSpin der TT-Welt

Nur der Schuss ist es der Dir noch fehlt.

Oooh ooooh ooooh ooooh

Bleib so wie du bist, na klar, Du bist einfach wunderbar,

ja wir gehen hier nicht weg, alles ist perfekt!

Roland hat Geburtstag heut, darum feiern alle Leut

Familie Freunde alle da, feiern deine 60 Jahr!

Wir sind heute ewig, tausend Glücksgefühle

was Du dir erträumst wünschen wir Dir

Wir sind immer wieder gern mit Dir zusammen

komm zu uns und bleibe hier

ROLAND (60 Jahr)

Und jetzt kommt gleich das Geschenk!

Atemlos durch die Nacht, spür was_dein Hometrainer mit dir macht

Atemlos, schwindelfrei, großes Kino für euch zwei

Wir sind heute ewig, tausend Glücksgefühle was Du dir erträumst wünschen wir Dir

Wir sind immer wieder gern mit Dir zusammen komm zu uns und bleibe hier

ROLAND (60 Jahr!)

 

 

Im allerletzten Spiel der Vorrunde schaffte die 1. Jungenmannschaft des TTC den Klassenerhalt und spielt auch in der Rückrunde in der Bezirksliga Alb.

Zuerst ging es gegen den souveränen Tabellenführer TTC Stein 1. Leider gingen beide Doppel trotz harter Gegenwehr in 5 und 4 Sätzen an die Gäste, die danach nicht mehr zu gefährden waren. Lediglich Max schaffte mit seinen Noppen einen Punktgewinn.

Vor dem letzten Spiel gegen Stein 2 war klar, es muss gewonnen werden. Und die Jungs hängten sich auch voll rein. Richtig gut liefen die Doppel, was eine gewisse Sicherheit bringen sollte. Zweimal 3:0 kann sich sehen lassen. Doch postwendend schlugen die Gäste zurück und es stand 2:2.

Am hinteren Paarkreuz waren gute Nerven gefragt und die hielten bei Samuel und Johannes. Beide gewannen knapp im 5. Satz zur erneuten Führung.

Als dann auch noch im Anschluss Max, wieder im 5. Satz, gewinnen konnte, war man auf der Siegesstraße. Samuel und Johannes (sein Spiel kam nicht mehr in die Wertung) sicherten den 6:3 un den Klassenerhalt bei 6:12 Punkten.

TTC Jungen 1 – TTC Stein 1     1:6
TTC Jungen 1 – TTC Stein 2     6:3

 

Einen super Abschluss der Vorrunde gab es für die jungen Mädels des TTC. Dabei traten die Mädels erstmal zur Viert an, den erfreulicherweise kam Alesia Goubet dazu.

Gegen Bernloch, nur mit 2 Spielerinnen am Start, gab es beim 0:6 nicht viel zu holen. Zu stark waren die Gegnerinnen.

Dafür spielten die Mädels gegen Mägerkingen groß auf und siegten mit 6:2. Erwähnens- und lobenswert sind hier die Siege von Leonie Kreuscher und Alesia Goubet. Für beide waren es die ersten Einzelsiege ihrer noch sehr jungen Karriere. Dementsprechend groß war die Freude bei den Mädels und dem Betreuer.

Dazu kamen 2 Siege von Paula Samsel, einem Sieg von Marie Probst, die auch zusammen das Doppel gewannen.

Die ganz neu gegründete Mannschaft erreichte 6:14 Punkten in der Vorrunde. Damit sind alle sehr zufrieden. Darauf kann aufgebaut werden.

TTC Mädchen - SSV Bernloch     0:6
TTC Mädchen - TSV Mägerkingen     6:2

Sonntag, 26 November 2017 11:26

"Kindergarten" kann alte Herren nicht retten


2 Gesichter hatte der TTC 2 im Spiel beim Turnerbund Metzingen. Zum einen die älteren Spieler Rolf, Alex und Peter, die allesamt nicht gerade den besten Tag hatten. Und auf der anderen Seite unsere jungen Spieler mit Marc, Daniel und Dominik, die einmal mehr überzeugten.

Noch lange nach Spielende suchten Rolf und Alex nach Ausreden für die 0:6 Bilanz an den Positionen 1-3. Alles was ihnen allerdings einfiel war dann doch etwas sehr an den Haaren herbeigezogen. So blieb nur die Erkenntnis „einfach schlecht gespielt und sich nicht auf die Verhältnisse einstellen können“.

Ganz anders präsentierten sich an den Positionen 4-6 die jungen Spieler. Sie zeigten das sie leistungsmäßig stark zugelegt haben und in der Zukunft die Gesichter des Vereins sein können. Marc, deutlich ruhiger als sonst, war ganz nahe dran an einer 2:0 Bilanz, leider reichte es zum Schluss nicht ganz um Daniel und Dominik nochmals ins Rennen zu schicken.

Denn am hinteren Paarkreuz sind Daniel und Dominik gerade so sicher wie eine Schweizer Bank. Beide blieben ohne Niederlage, wie schon die ganze Saison, wenn wir sie als „Ersatz“ benötigten. Zusammen gewann sie auch recht sicher ihr Doppel.

Nun gilt es die Wunden der alten Herren zu lecken, gut zu trainieren und es beim nächsten Mal besser zu machen.

TB Metzingen 1 - TTC Ergenzingen 2     9:4

 

Samstag, 25 November 2017 16:00

Knappe Niederlage für die Mädchen


Mit Paula und Marie trat der TTC gegen den favorisierten SV Weilheim an und die Mädels schrammten nach einer sehr guten Leistung ganz knapp an einem Sieg vorbei. 1:1 stand es nach den ersten Einzeln. Dabei hatte Marie mit 3:1 gewonnen. Als es im Doppel einen 3:2 Sieg gab war die Überraschung greifbar nahe. Doch es sollte leider nicht ganz reichen. Zuerst verlor Marie gegen die sehr gute Nr. 1 der Gastgeber und dann ging in der letzten Partie Paula an die Platte. Sie kämpfte und spielte gut, führte mit 2:1 Sätzen und doch verlor sie im 5. Satz mit 8:11. Damit war die Niederlage trotz einer guten Leistung besiegelt.

SV Weilheim 1 - TTC Mädchen     3:2

Sonntag, 19 November 2017 12:09

Kampf der Mädchen wird nicht belohnt


Knapp an einem weiteren Punktgewinn waren die TTC-Mädchen dran, leider hat es trotz einer guten kämpferischen Leistung nicht gereicht. Zuerst ging es gegen die Spitzenmannschaft aus Eningen. Dabei gab es überwiegend deutliche Spiele. Bei der 2:6 Niederlage konnte vor allem Marie Probst überzeugen, die beide Siege für den TTC einfahren konnte. Im Spiel gegen Steinhilben waren die Mädels auf Augenhöhe, leider reichte es zum Schluss nicht ganz. Was vor allem an der Bilanz in den 5-Satz-Spielen lag. Hier wurden alle 3 Spiele verloren. Auch in dieser Partie war Marie richtig gut drauf und gewann alle ihre 3 Einzel. Den 4. Punkt erkämpfte Paula Samsel. Leider verloren beim Stand von 2:3 Paula und Leonie fast gleichzeitig ihre Spiele im 5. Satz. Vor allem Leonie Kreuscher war ganz knapp vor ihrem ersten Einzelsieg.

TSV Eningen 1 - TTC Mädchen     6:2
TSV Steinhilben 1 - TTC Mädchen     6:4

Samstag, 11 November 2017 18:40

Elmar ist unter der Haube


Am 11.11.2017 hat unser Elmar seine Irina geheiratet. Der TTC wünscht Elmar, Irina und ihrem kleinen Leon alles Gute !!

Seite 3 von 20