2008 - Bezirksmeisterschaften

geschrieben von

Am 08./09.11.2008 nahmen 11 Spieler des TTC bei den vom TSV Sickenhausen ausgerichteten Bezirksmeisterschaften teil. Dabei gab es zwei 2. Plätze und vier 3. Plätze.

Am Samstag starteten 8 Jugendliche in einem großen Teilnehmerfeld in ihren Jahrgängen. Bei den U18 reichte es Björn Mauthe trotz gutem Spiel nicht ganz um die Gruppe zu überstehen. Am Schluss fehlte nur 1 Satz. Ohne Chance war Jojo Mock. Im Doppel konnten sie zusammen eine Runde überstehen, ehe das Ende kam. Zu den Favoriten zählte David Hörmann bei den U15. Dieser Rolle wurde er auch gerecht. Nach teilweise knappen Spielen erreichte er das Endspiel, hier unterlag er aber trotz mehrfacher hoher Führung. Alex Hauser überstand die Gruppe nach zwei 3:0 Siegen und einer knappen Niederlage. In der K.o.-Runde wollte er dann zuviel und verlor unnötig. Bei den U14 spielte Daniel Miller souverän in der Gruppe und auch in der ersten K.o.-Runde. Im Achtelfinale gab es dann eine knappe Niederlage. Hier wäre das Halbfinale möglich gewesen. Eine ganz schwere Gruppe erwischte Yannick Bahr. Einem 3:0 Sieg standen zwei knappe 2:3 Niederlagen gegenüber. So reichte es nicht ganz zum Weiterkommen. Im Doppel wurden die U15 und U14 zusammen gelegt. Hier scheiterten Hauser/Bahr nach guter Leistung im Viertelfinale. Bis ins Halbfinale schafften es Hörmann/Miller und erreichten damit einen 3. Platz. Bei den Kleinsten, den U11 erreichten sowohl Tobias Miller, als auch Marc Schenk das Viertelfinale. Bei einer stabileren Leistung wäre bei beiden auch das Halbfinale im Bereich des möglichen gewesen. Im Doppel mussten sie gegen 2 ältere Jahrgänge antreten. Nach einem Sieg war dann Schluss.

Einen Tag später waren die Herren an der Reihe. Mit 3 Teilnehmern war das Feld der Ergenzinger überschaubar. Patrick Buck musste bei den Herren B starten. In seinem ersten Herrenjahr war das noch zuviel. Gut schlug sich Domenico Sanfilippo bei den Herren A.. Eine 1:2 Bilanz reichte nicht zum Erreichen der K.o.-Runde. Vor allem bei der 2:3 Niederlage gegen den späteren Finalisten Stähle spielte er sehr gut. Rudolf Perner spielte sich bis ins Halbfinale vor, unterlag dann aber Uli Stähle,der Nr. 1 vom TTC Reutlingen. Christoph Hörmann wiederum zeigte eine gute Leistung und gewann Runde um Runde, ehe er im Halbfinale mit 1:3 gegen Abass Ekun verlor. Im Doppel spielten Hörmann/Sanfilippo erstmals zusammen. Umso erstaunlicher die Leistung, als sie bis ins Finale vorstießen und hier nur knapp mit 9:11 im fünften Satz verloren. Hier erreichte dann auch noch Rudolf Perner zusammen mit Robby Taubert, TuS Metzingen, einen respektablen 3. Platz.

 

Gelesen 337 mal