2014 - Bezirksmeisterschaften

geschrieben von

Äußerst erfolgreiche Bezirksmeisterschaften für den TTC

Bei den diesjährigen Tischtennis-Bezirksmeisterschaften des Bezirks Alb in Betzingen konnte der TTC Ergenzingen tolle Erfolge feiern. In allen Bereichen gab es insgesamt 11 Podestplätze, dabei konnten 6 Titel gefeiert werden. Mehr Titel errang kein anderer Verein. Vor allem im Herrenbereich räumten die Spieler des TTC ab. Von 4 möglichen Einzeltiteln wurden 3 Titel nach Ergenzingen geholt.

Bei den Herren A wurde Christoph Hörmann seiner Rolle als Mitfavorit gerecht. Nachdem er im Halbfinale im vereinsinternen Duell Moritz Schulz eliminierte besiegte er im Endspiel Markus Leske vom Verbandsligisten TV Rottenburg. Das Doppel der Herren A war dann eine Beute für Hörmann/Schulz. Richtig erfreulich waren die Ergebnisse bei den Herren C und D. Die beiden Titelträger Daniel Miller und Johannes Gollub gehörten nicht gerade zum Favoritenkreis. Doch die beiden sind erst 19 und 18 Jahre alt und haben sich enorm gesteigert. Die intensive Nachwuchsarbeit des TTC zahlt sich aus. Zusammen belegten sie noch den 2. Platz im Doppel der Herren C.

Favoritensiege gelangen Lukas Berger (Jungen U18) und Dominik Schnaidt (Jungen U14) bei der Jugend. Ohne größere Probleme qualifizierten sie sich damit für die württembergischen Einzelmeisterschaften der Jugend. Einen 2. Platz erspielten sich Marc Schenk und Fabian Schnaidt im Doppel der Jungen U18. Im gleichen Wettbewerb kam Lukas Berger mit seinem Partner vom TV Derendingen auf den 3. Platz.

Und auch bei den Mädchen ging der TTC nicht leer aus. Caroline Dold erreichte sowohl im Einzel als auch im Doppel bei den U18-Mädchen den 3. Platz.

 

Gelesen 333 mal