2013 - Bezirksrangliste

geschrieben von

Sehr gutes Abschneiden der TTC-Jugend bei der Bezirksrangliste

Mit insgesamt 8 Teilnehmern waren die Jugendlichen des TTC wieder stark bei der Bezirksendrangliste bis zu den U15 und der letzten Qualirunde bei den U18 vertreten.

Leider reichte es für die erstmals so weit gekommenen Peter Mistol und Johannes Gollub zu keinem Sieg, auch wenn sie teilweise knapp dran waren. Marc Schenk, aus dem jüngsten Jahrgang der U18, hatte etwas Pech. Nur aufgrund des schlechteren Satzverhältnisses reichte es nicht für die Endrangliste. Trotzdem eine sehr gute Leistung von ihm.

Unter die besten 10 Spieler des Bezirks in ihren Altersklassen hatten es 5 Spieler geschafft. Zum ersten Mal war Kevin Miller dabei. Bei den U14 schaffte er es mit einer 3:6 Bilanz auf den 7. Platz. Endlich hat er es geschafft sein Potential auch einmal umzusetzen. Lehrgeld musste Leander Schnee bei den U15 zahlen. Ohne Sieg landete er auf dem 10. Platz. Aber auch bei ihm war es das erste Mal das er sich qualifiziert hatte. Daher kann man auch zufrieden sein.

Mit zwei Spielern war man bei den U13 vertreten. Lukas Danos war zum ersten Mal dabei und schaffte es auch Anhieb auf den 4. Platz. Ein ganz starkes Ergebnis für ihn, er spielt schließlich erst seit knapp über einem Jahr Tischtennis. Den zweiten Platz erreichte unser Bezirksmeister Dominik Schnaidt. Im Duell gegen seinen gleichwertigen Dauerrivalen hatte er diesmal das Nachsehen. Für die Qualifikation für den Schwerpunkt Württemberg West reichte es aber sicher.

Das Highlight setzte Fabian Schnaidt. Zum ersten Mal schlug er den Seriensieger aus Derendingen, das auch noch deutlich mit 3:0, und setzte sich damit die Krone des besten Spielers bei den U15 im Bezirk auf. Auch er ist damit für den Schwerpunkt qualifiziert.

Diese Ergebnisse zeigen das der TTC mit seinem Weg der Jugendarbeit auf dem richtigen Weg ist. Alle Spieler haben sich im letzten halben Jahr stark verbessert. So kann es weiter gehen.

 

Gelesen 331 mal