Christoph Hörmann

Christoph Hörmann

Montag, 31 Oktober 2016 08:33

TSG Lindau-Zech 1 - TTC 1 8:8

Der TTC Ergenzingen hat sich beim schwierigen Auswärtsspiel bei der TSG Lindau-Zech ein 8:8 Unentschieden erkämpft. Damit bleiben die Ergenzinger auf Platz drei der Tabelle mit nun 10:2 Punkten.

„Das war heute wieder mal ein hartes Stück Arbeit. Wir mussten nun schon zum vierten Mal im sechsten Spiel ins Schlussdoppel. Das zeigt wie ausgeglichen die Liga ist und wie umkämpft die jeweiligen Partien sind.“, sagte Moritz Schulz.

In dieses Schlussdoppel ging die Ergenzinger Paarung Christoph Hörmann und Moritz Schulz als Favoriten gegen die Lindauer Reisch/ Rupflin. Doch zum ersten Mal in dieser Saison konnten die beiden ihr gewohnt sicheres Angriffsspiel nicht aufziehen, produzierten einfache Fehler und unterlagen ihren Gegner mit 1:3. „Schlussendlich geht das Unentschieden vom Spielverlauf in Ordnung, auch wenn wir natürlich enttäuscht sind, das Doppel nicht gewonnen zu haben.“, sagte Moritz Schulz.

Auf Seiten der Ergenzinger überzeugten in diesem Spiel besonders das Doppel Markus Frank und Michael Hörmann, die die Spitzenpaarung der Lindauer Reisch/ Rupflin in den Eingangsdoppeln bezwingen konnten und damit schon den zweiten Sieg in Serie einfahren konnten. In den Einzeln gelang es Christoph Hörmann und Moritz Schulz am Spitzenpaarkreuz die volle Ausbeute von vier Punkten gegen ihre Gegner Reisch und Richter zu erspielen. Moritz Schulz zeigte vor allem in seinem Match gegen Daniel Reisch starke Nerven. Er wehrte in den Sätzen drei, vier und fünf insgesamt zehn Matchbälle ab, ehe er das Spiel zum 12:10 im fünften Satz für sich beenden konnte. Am hinteren Paarkreuz gewannen Michael Hörmann und Lukas Berger in der zweiten Einzelrunde beim Gesamtspielstand von 6:7 aus Ergenzinger Sicht zwei enorm wichtige Einzel gegen ihre Gegner Amann und Herrmann.

Nach einem spielfreien Wochenende und dem Bezirksmeisterschaftswochenende empfängt der TTC Ergenzingen in seinem nächsten Spiel den TTC Reutlingen zum bezirksinternen Derby.

Spielbericht bei click-tt

 

Montag, 24 Oktober 2016 16:26

TTC 1 - SC Staig 2 9:7

Nach dem geglückten Saisonstart der neuformierten Truppe des TTC 1 stand für die Mannen um Kapitän Christoph Hörmann am vergangen Wochenende mit dem SC Staig (bisher Tabellenrang 2) eine richtungsweisende Hürde bevor. Umso größer war die Freude bei den Hausherren als man nach dreieinhalb Stunden Spielzeit mit einem Endergebnis von 9:7 und somit zwei weiteren Zählern die Tische verlassen konnte. In einer spannenden Partie profitierten die Gastgeber vor allem von ihrer Doppelstärke, die sie zu Beginn direkt mit 3:0 in Front brachte. Darauf folgten sowohl im Spitzenpaarkreuz (Hörmann C. – Duffke 1:3 / Schulz – Sabo 3:2), als auch im mittleren Paarkreuz (Frank – Schickler 3:0 / Kaiser – Schmid 2:3) Punkteteilungen. Im hinteren Paarkreuz hingegen mussten die Ergenzinger, wenn auch zum Teil denkbar knapp (Hörmann M. – Angerer +9,-10,+9,-3,-11) ihren Gegnern zum Sieg gratulieren.

So startete der TTC Ergenzingen mit einer hauchdünnen Führung von 5:4 Punkten in den zweiten Durchgang. Durch eisernen Kampfgeist führten die weiteren Einzelerfolge (C. Hörmann – Sabo 3:1 / Frank – Schmid 3:1 / Berger - Angerer 3:1), sowie der klare Sieg im Schlussdoppel (C. Hörmann/ Schulz – Sabo/Schickler 3:0) zu einem knappen 9:7 Erfolg für den TTC. Überragender Akteur an diesem Tag war dabei Markus Frank, der neben seinem Triumph zusammen mit seinem Partner Michael Hörmann gegen das Spitzendoppel der Gäste Sabo/ Schickler, auch beide Einzelsiege beisteuern konnte. So finden sich die Ergenzinger nach diesem Wochenende direkt hinter dem TV Calmbach (10:0) mit 9:1 Punkten auf dem zweiten Tabellenrang wieder.

Auf die Frage ob man nun auch etwas mit dem Aufstieg zu tun hat, reagierte das Team jedoch zurückhaltend. Neuzugang Robin Kaiser sagte: „Wir konnten nun einige knappe Spiele zu unseren Gunsten verbuchen, jedoch befinden wir uns gerade erst noch am Anfang der Saison, was solch eine Prognose erheblich erschwert. Wir freuen uns gerade einfach sehr über diesen tollen Saisonstart!“

Spielbericht bei click-tt

Montag, 17 Oktober 2016 17:10

SV Deuchelried 1 - TTC 1 5:9

Am Sonntag Mittag konnten sich die Spieler um Mannschaftsführer Christoph Hörmann sogar noch steigern und bezwangen den SV Deuchelried mit 9:5. Nach einer 2:1 Doppelführung durch Hörmann/ Schulz und Kaiser/ Berger gelang Christoph Hörmann gegen Abwehrspezialist Dreier und Moritz Schulz gegen Metzler mit zwei knappen Siegen der Doppelschlag im vorderen Paarkreuz und die daraus resultierende 4:1 Führung. Mit dieser im Rücken spielten die Ergenzinger stark auf und durch weitere Siege von Markus Frank gegen Schupp und Lukas Berger gegen Bernhard konnte der TTC Ergenzingen die Führung halten. Durch weitere Siege von Hörmann und Kaiser, war es dem Jüngsten im Team, Lukas Berger, vorbehalten, mit einem Sieg in einem hochklassigen Match gegen Marcel Brückner den Schlusspunkt unter diese Partie zu setzen und den Sieg zu sichern. „Das war ein tolles Wochenende von uns. Wir stellen dieses Jahr einfach eine sehr kompakte Mannschaft, in der jeder Spieler auf seiner Position immer punkten kann. Das gibt jedem einzelnen Spieler Sicherheit.“, sagte ein zufriedener Kapitän Christoph Hörmann.

Spielbericht bei click-tt

Montag, 17 Oktober 2016 17:06

TTC 1 - TTC Ottenbronn 1 8:8

Nach einer Spielzeit von 4:15 Stunden wurde der Ausgang der Partie zwischen dem TTC Ergenzingen und dem TTC Ottenbronn im Entscheidungssatz des Entscheidungsdoppels bestimmt. In einem hochklassigen Doppel dominierten die beiden Ergenzinger Christoph Hörmann und Moritz Schulz die ersten beiden Sätze mit kompromisslosem Angriffsspiel. Doch die Ottenbronner Krumtünger/Krumtünger stellten sich taktisch clever auf das Spiel ihrer Kontrahenten ein und erzwangen den fünften Satz. Hier wogte das Spiel lange hin und her, ehe die Ottenbronner Paarung sich den letzten Punkt zum 11:9 sicherte und das Spiel letztlich gerecht 8:8 endete. Die Ergenzinger Punkte in diesem Marathonmatch erspielten sich in den Einzeln Christoph Hörmann und Moritz Schulz, die alle ihre vier Einzel am vorderen Paarkreuz gewinnen konnten, sowie Markus Frank und Michael Hörmann, die jeweils einen Punkt beisteuern konnten. Unglücklich unterlag der ansonsten stark aufspielende Robin Kaiser, der in seinem Spiel gegen Dirk Hamann im Entscheidungssatz bereits mit 10:7 führte, das Spiel aber noch verlor. Dafür spielte Kaiser an der Seite von Lukas Berger groß auf und die beiden konnten ihr erster Doppel der Saison gegen Hamann/Huber gewinnen.

Spielbericht bei click-tt

Sonntag, 02 Oktober 2016 16:45

TTC 1 - TSV Herrlingen 1 9:2

Der TTC Ergenzingen hat sein erstes Heimspiel in der neuen Saison in der Tischtennis Verbandsklasse gegen den Aufsteiger TSV Herrlingen klar mit 9:2 gewonnen. Doch am Anfang sah zunächst nichts nach diesem klaren Erfolg aus. Nach durchwachsenen Leistungen in den Doppeln gerieten die Ergenzinger mit 1:2 in Rückstand und standen so vor den Einzelpaarungen bereits etwas unter Druck. „Wir werden in der nächsten Woche verstärkt Doppel trainieren. Wir haben zwei neue Paarungen und diese müssen sich noch besser einspielen und die Abläufe automatisiert werden.“, stellte Neuzugang Markus Frank fest.

In den Einzeln lief es dann umso besser: am vorderen Paarkreuz gelangen Christoph Hörmann und Moritz Schulz vier Siege gegen ihre Gegner Schwärzler und Dogan. In der Mitte musste Markus Frank gegen den unangenehm zu spielenden Rother harte Gegenwehr brechen, ehe er im fünften Satz gewinnen konnte. Sein Paarkreuzkollege Robin Kaiser konnte seine guten Trainingsleistungen ins Spiel übertragen und errang unter großem Jubel seiner Mitspieler seinen ersten Einzelsieg für den TTC Ergenzingen. Michael Hörmann und Lukas Berger zeigten gegen ihre Gegner Hiemesch und Truöl ihre große Klasse und gewannen beide ihre Spiele sicher. „Auf den Einzelleistungen können wir wirklich aufbauen. Da sind wir derzeit schon sehr stark.“, so nochmal Markus Frank über die Ergenzinger Dominanz in den Einzelspielen.

Am nächsten Wochenende hat der TTC Ergenzingen spielfrei, ehe ein hartes Wochenende mit dem Heimspiel gegen den TTC Ottenbronn am Samstag und dem Auswärtsspiel gegen den SV Deuchelried ansteht.  

Spielbericht bei click-tt

Sonntag, 11 September 2016 23:39

TV Rottenburg 1 - TTC 1 7:9

Der TTC Ergenzingen hat zum Saisonauftakt der Tischtennis Verbandsklasse überrascht und sicherte sich nach einer überzeugenden Mannschaftsleistung einen 9:7 Sieg im Derby beim TV Rottenburg.

Die Vorzeichen vor dem Stadtduell waren aus Ergenzinger Sicht denkbar ungünstig: Noch nie konnten die Ergenzinger den TV Rottenburg in der Verbandsklasse schlagen und mussten sich in der vergangenen Saison jeweils klar mit 3:9 bzw. 4:9 geschlagen geben.

Doch in diesem Spiel überzeugte der TTC Ergenzingen auf ganzer Linie und sicherte sich letztlich nicht unverdient den Sieg. Nach einem 1:2 Rückstand aus den Doppeln drehte der TTC Ergenzingen die Partie durch seine beiden Spitzenspieler Christoph Hörmann und Moritz Schulz gegen Abass Ekun und Peter Fischer im vorderen Paarkreuz zur 3:2 Führung. Im Anschluss blickten die Ergenzinger gebannt auf die Premierenauftritte der beiden Neuzugänge im mittleren Paarkreuz Markus Frank und Robin Kaiser. Beide spielten groß auf und lieferten sich knappe Matches mit ihren beiden starken Kontrahenten Leske und Fügner. Letztlich konnte Frank sein Spiel dank seiner variablen Aufschläge und guten Topspins für sich entscheiden, während Kaiser seinem Gegenüber Leske gratulieren musste. Anschließend konnte Michael Hörmann seinen Rottenburger Kontrahenten Martin Geske mit beidseitig harten Topspins stark unter Druck setzen und gewinnen, während der klar verbesserte Lukas Berger an der Nebenplatte in einem hochklassigen Match Igor Bazilyuk trotz eines Matchballes im vierten Satz schlussendlich noch im Entscheidungsdurchgang unterlag.

So führte der TTC Ergenzingen zur Halbzeit mit 5:4. Im zweiten Durchgang überzeugten erneut Moritz Schulz und Markus Frank, die beide ihre Spiele sicher gewannen und so den Vorsprung bis zum Stand von 7:6 halten konnten. In den abschließenden Spielen am hinteren Paarkreuz überzeugte Lukas Berger mit taktisch hervorragendem Spiel gegen Abwehrspieler Martin Geske und schickte so das Schlussdoppel C. Hörmann/ Schulz mit der psychologisch wichtigen 8:7 Führung ins Schlussdoppel. Hier spielten die beiden Ergenzinger groß auf, wehrten im ersten Satz vier Satzbälle ab, gewannen das Spiel 3:0 und sicherten so dem TTC Ergenzingen damit den Gesamterfolg mit 9:7.

„Das war ein toller Auftakt von uns. Es zeigt sich, dass sich unsere intensive Saisonvorbereitung bezahlt gemacht hat. Insbesondere freut mich der Einstand für unsere beiden Neuzugänge Markus Frank und Robin Kaiser, die beide toll aufspielten und so an unserem ersten Sieg über Rottenburg tatkräftig beteiligt waren.“, stellte Michael Hörmann fest.

Spielbericht bei click-tt

Seite 3 von 3