2013 - Jahreshauptversammlung

geschrieben von

Von einem sportlich nicht ganz so erfolgreichen Jahr gegenüber früheren Jahren bei den Aktiven konnte der Vorsitzende Eugen Jung bei der in der ehemaligen Vereinsgaststätte „Saline“ stattgefundenen Jahreshauptversammlung  des TTC Ergenzingen berichten. Den positiven Ausgleich schafften jedoch die Jugendlichen, welche besonders erfolgreich abschnitten und sehr viel  Beachtung fanden.

Der 1. Herrenmannschaft gelang es in der zweithöchsten Spielklasse des TTVWH, der Verbandsklasse Süd, trotz Verletzungspech einen beachtlichen 6. Platz zu erreichen. Diese Leistung kann nicht hoch genug bewertet werden, zumal der TTC Ergenzingen ohne ausländische Spitzenspieler angetreten ist.  Die 2. Mannschaft holte sich mit einem Kraftakt die Vizemeisterschaft in der Bezirksliga und erreichte damit die beste Platzierung einer 2. Mannschaft im Bezirk. Trotz einer enttäuschenden Rückrunde reichte es der 3. Mannschaft dennoch sich in der Kreisliga zu halten. Dagegen gelang es der 4. Mannschaft mit der Vizemeisterschaft in der Kreisklasse B in die Kreisklasse A aufzusteigen. Die Seniorenmannschaft errang mit klarem Vorsprung die Meisterschaft und wird in der neuen Saison in der Kreisliga spielen.

Die 1. U18 Jugendmannschaft des TTC Ergenzingen konnte sich in der Bezirksliga halten und geriet nie in Abstiegsgefahr. Erwähnenswert ist dabei, dass die Mannschaft in allen Rundenspiele mit denselben 4 Spielern antrat. Der 2. Jugendmannschaft gelang sensationell der Aufstieg in die höchste Jugendklasse im Bezirk Alb. Sie spielt in der neuen Runde in der Bezirksklasse. Hoffnungen macht sich die 3. Mannschaft, evtl. trotz ihres Abstiegsplatzes,  den Verbleib in der Kreisliga zu schaffen. Die 4. Mannschaft sammelte in der Kreisklasse B weiterhin ihre Erfahrungen.

Weiteren Anlass zur Freude machte dem Verein das Jugendbetreuungsteam unter der Leitung von Rolf Miller, welches im Training über 40 Jugendlichen versucht ein erfolgreiches und modernes Tischtennisspiel beizubringen. Dass dieses Vorhaben eindrucksvoll gelungen ist, zeigten die vielen Podestplätze bei den Kreis- und Bezirksmeisterschaften,  sowie die vielen Berufungen zu den diversen Ranglistenturnieren im Bezirk und darüber hinaus. 

Ansonsten zollte der Vorsitzende seinen Mitarbeitern und Sportlern Dank und hohes Lob. Gewohnt detailliert hielt Schriftführer Werner Brausewetter über den Saisonverlauf und den Spieleinsätzen der aktiven Spieler Bilanz. Nichts auszusetzen gab es am Kassenbericht von Karl-Heinz Weipert, der erfreulich gute Tendenzen nach oben zeigt und einen respektablen Kassenstand aufweist. Mehr als zufrieden zeigte sich Jugendleiter Rolf Miller, der vom sportlichen Bereich seiner Schützlinge und über deren herausragenden Leistungen im abgelaufenen Vereinsjahr berichten konnte.

Die Wahlen gingen unter der Leitung von Vorstand Eugen Jung schnell über die Bühne. 2. Vorsitzender und Schriftführer Werner Brausewetter, sowie Jugendleiter Rolf Miller wurden erneut in ihren Ämtern einstimmig bestätigt. Den neuen Posten eines dtellvertretenden Jugendleiters hat nun Christoph Hörmann inne. In den Ausschuss sind Winfried Weipert und Ottmar Baur ebenfalls einstimmig wiedergewählt worden. Als Kassenprüfer werden im nächsten Jahr wieder Georg Samsel und Ingo Schäfer fungieren.

Am Ende der Versammlung wurde Roland Deutschle  für 25 jährige Mitgliedschaft geehrt. Ingo Schäfer und Christoph Hörmann wurden für 300 bzw. 200 absolvierte Spieleinsätze des TTC Ergenzingen mit einem Weinpräsent  bedacht.

 

Gelesen 333 mal