2009 - Jahreshauptversammlung

geschrieben von

Der TTC Ergenzingen feiert in diesem Jahr sein 50-jähriges Jubiläum, erreicht aber erstmalig seit 25 Jahren keine Mannschaftsmeisterschaft! Enormer Zuspruch im Jugendbereich! Abschwung im Kassenbestand gestoppt.

Von einem sportlich erfolgreichen Jahr konnte der Vorsitzende Eugen Jung bei der Jahreshauptversammlung des TTC Ergenzingen in seinem Jubiläumsjahr leider nicht berichten. Es gab erstmalig seit langem keine Meisterschaft mehr zu feiern, zudem musste die 2. und 3. Herrenmannschaft den krankheits- und verletzungsbedingten Ausfällen einiger Spieler Tribut zollen und absteigen. Dafür trägt die intensive Jugendarbeit inzwischen Früchte und stößt in den Trainingsabenden mit seinen bis zu 25 Jugendlichen an ihre Aufnahmekapazität.

Der verjüngten 1. Herrenmannschaft gelang es in der Verbandsklasse Süd einen guten 7. Platz zu erreichen. Der 2. Mannschaft gelang es aufgrund von massivem Verletzungspech nicht die Klasse zu halten und muss nun den bitteren Gang in die Bezirksklasse antreten. Eine ebenfalls unglückliche Saison mit zudem noch krankheitsbedingten Ausfällen spielte die 3. Mannschaft. Leider gelang es ihr nicht sich aus der Abstiegszone zu befreien und muss nun in der nächsten Runde in der Kreisklasse A, zusammen mit der 4. Mannschaft um den Wiederaufstieg kämpfen. Dagegen war die 4. Mannschaft spielerisch in der Lage sich im ersten Jahr in der Kreisklasse A zu halten und einen achtbaren 7. Platz zu erreichen. Hervorzuheben ist ferner der sensationelle 2. Platz der 4. Mannschaft im Kreisklassenpokal unter 84 startenden Mannschaften.

Die 1. Seniorenmannschaft musste dem Mitfavoriten FC Mittelstadt zur Meisterschaft gratulieren und mit dem 3. Platz, punktgleich mit dem TUS Metzingen, in der Bezirksklasse vorlieb nehmen. Die 2. Seniorenmannschaft konnte sich erneut in der Kreisliga behaupten und belegte den 4. Tabellenplatz.

Der 1. Jugendmannschaft des TTC Ergenzingen gelang es sich in der Bezirksklasse mit dem 5. Platz gut zu behaupten. Leider muss die 2. Jugendmannschaft, nach ihrem Aufstieg in die Kreisliga, wegen eines einzigen fehlenden Punkts wieder absteigen. Die 3. Jugendmannschaft errang in ihrer Klasse einen guten 4. Platz.

Anlass zur Freude macht dem Verein der enorme Zuspruch im Jugendbereich und deren gute Betreuung. An den Trainingstagen wurden die zahlreichen Jugendspieler unter Obhut ihrer Jugendtrainer und erfahrenen Spieler aus den Herrenmannschaften gezielt angeleitet und erfolgreich betreut.

Ansonsten zollte der Vorsitzenden seinen Mitarbeitern und Sportlern Dank und hohes Lob und verwies auch mit Stolz auf die von Rolf Miller hervorragend betreute Internet-Homepage des TTC Ergenzingen (www.ttc-ergenzingen.de). In detaillierter Form hielt Schriftführer Werner Brausewetter über den Saisonverlauf Bilanz. Jugendleiter Ottmar Baur zeigte sich im sportlichen Bereich mit seinen Schützlingen zufrieden und konnte über deren herausragenden Leistungen bei den Kreis- und Bezirksmeisterschaften berichten, wobei David Hörmann (U 15) und Daniel Miller (U 14) sich den Einzel - und Doppeltitel holten.

Nichts auszusetzen gab es am Kassenbericht von Karl-Heinz Weipert. Erfreulicher Weise konnte der Abwärtstrend im Kassenbestand, trotz den hohen Aufwendungen im Jugendbereich, gestoppt werden.

Der Ortsvorsteher Hans Beser dankte dem Verein für seine sportliche Werbung für Ergenzingen und gratulierte dem TTC für seine Erfolge und nahm die Entlastung vor. Die Vorstandschaft wurde einstimmig entlastet.

Die Wahlen gingen unter der Leitung von Vorstand Eugen Jung schnell über die Bühne. 2. Vorsitzender und Schriftführer Werner Brausewetter wieder gewählt. Als Jugendleiter löst Rolf Miller Ottmar Baur ab. Markus Pfeffer übernimmt die Funktion als Sportwart. In den Ausschuss wurden Ottmar Baur (Jugendbetreuer) und Winfried Weipert (Chronist) einstimmig gewählt. Als Kassenprüfer werden im nächsten Jahr Georg Samsel und Ingo Schäfer fungieren.

Am Ende der Versammlung wurden Werner Brausewetter (1.300), Adolf Hug (800), Markus Pfeffer (700), Rolf Miller (600), Roland Hörmann (400), Peter Buckenmaier (200) und Elmar Hagel (100) für ihre absolvierten Spieleinsätze des TTC Ergenzingen mit einem Weinpräsent bedacht.

 

Gelesen 324 mal