2017 - Jahreshauptversammlung

geschrieben von

 

TTC Ergenzingen sportlich erfolgreich wie noch nie!

Der 1. Vorsitzende Eugen Jung konnte bei der gut besuchten Jahreshauptversammlung des TTC Ergenzingen von einem äußerst erfolgreichen Jahr berichten. Dabei fand der noch nie dagewesene Erfolg der 1. Mannschaft und die Jugendarbeit besondere positive Beachtung.

Nachdem sich die 1. Herrenmannschaft des TTC Ergenzingen in den letzten Jahren in der Verbandsklasse mitunter sehr schwer tat die Klasse zu halten setzte sie in der abgelaufenen Saison zum Höhenflug an. Der TTC, der nunmehr seit 13 Jahren in der Verbandsklasse spielt, spielte von Anfang an in der Spitzengruppe mit. In der Rückrunde blieb die Mannschaft sogar ungeschlagen und erreichte den herausragenden 2. Platz, der zur Teilnahme an der Relegation um den Aufstieg in die Verbandsliga berechtigte. Hier unterlag der TTC, lautstark unterstützt von einer großen Fangemeinde, trotz starker Leistung den favorisierten Gegnern. Eine Woche später errang die Mannschaft erstmalig den Bezirkspokal bei den Herren A. Eine Saison ohne große Höhen und Tiefen gab es für die 2. Mannschaft in der Bezirksliga. Das Hauptaugenmerk liegt hier vor allem darauf junge Spieler an höhere Aufgaben heranzuführen. Die junge 3. Mannschaft durfte nachträglich in die Bezirksklasse aufsteigen und schlug sich hier sehr wacker. Als klarer Außenseiter steigerten sich die jungen Spieler enorm und ließen 2 Mannschaften hinter sich, der Abstieg war allerdings nicht zu verhindern. Eine Saison wie aus einem Guss spielte die 4. Mannschaft in der Kreisklasse A. Verstärkt durch Jugendersatzspieler blieb die Mannschaft ungeschlagen und erreichte die Meisterschaft mit nur einem Minuspunkt. Damit spielt die 4. Mannschaft nunmehr in der neuen Saison in der neu benamsten Bezirksklasse. Dies kann kein anderer Verein im Bezirk Alb vorweisen. Die erst zur vorletzten Saison gegründete 5. Mannschaft schaffte ebenfalls den Aufstieg. Auch hier waren sehr junge Spieler am Erfolg beteiligt.

Das zweite Jahr in der Verbandsklasse hat die 1. Jugendmannschaft mehr als gut überstanden. Gegenüber der Vorsaison steigerte sich die Mannschaft und erreichte in der allerhöchsten Jugendliga mit einem deutlich positiven Punktekonto den 5. Tabellenplatz. Die 2. Jugendmannschaft schlug sich vor allem in der Rückrunde in der Kreisliga sehr gut und wurde Dritter. In der 3. Jugendmannschaft wechselten sich 8 Spieler ab, um vor allem den Anfängern Spielpraxis zu geben. Die Mannschaft schlug sich beachtlich und platzierte sich im vorderen Drittel. Zur nächsten Saison wechseln alle Spieler der 1. Jugendmannschaft leistungsbedingt zu den Herren. Es wird jedoch weiter mindestens 3 Jugendmannschaften geben, den einige neue Spieler haben mit Tischtennis angefangen. Sehr erfreulich ist das es seit sehr langer Zeit wieder eine Mädchenmannschaft geben wird.

Bei den verschiedenen Ranglisten und Meisterschaften gab es eine Vielzahl an Titeln quer durch alle Leistungsklassen. Dabei waren Spieler aller Altersklassen erfolgreich. Hervorzuheben sind dabei der Einzel- und Doppeltitel bei den Bezirksmeisterschaften bei den Herren A. Dazu blieben bei den Kreismeisterschaften in Ergenzingen die Titel in den 3 höchsten Herrenkategorien in den Händen des TTC. Im Jugendbereich erzielten Dominik Schnaidt und Fabius Gustedt Top-Platzierungen bei überregionalen Veranstaltungen.

Der Kassenbericht von Karl-Heinz Weipert fiel erfreulich positiv aus und wies eine positive Tendenz aus. Der Ortsvorsteher Reinhold Baur überbrachte Grüße der Gemeinde, dankte dem Verein für seine sportliche Werbung für Ergenzingen, gratulierte dem TTC für seine Erfolge und seiner vorbildlichen guten Jugendarbeit und nahm eine einstimmige Entlastung der Vorstandschaft vor.

Wie in den letzten Jahrzehnten auch gingen die Wahlen mehr als schnell über die Bühne. Werner Brausewetter ist nunmehr seit 1978 Schriftführer und seit 1995 2. Vorstand. Er wurde ebenso wie Rolf Miller als Jugendleiter einstimmig für eine weitere Amtsperiode gewählt. Im Ausschuss arbeiten Christoph Hörmann und Johannes Gollub in den nächsten Jahren mit.

Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden Roland Hörmann und Günter Hauser geehrt. Die Ehrungen für absolvierte Spieleinsätze für den TTC gab es für Thorsten Ott (900), Benedikt Schach (200), Michael Hörmann (100) und Daniel Miller (100).

Im Anschluss gab es die Spielersitzung zur Organisation der nächsten Saison. Der TTC wird dabei erstmalig eine 6. Mannschaft für den Spielbetrieb melden um allen interessierten Spielern/innen die Gelegenheit zu geben in einer Mannschaft zu spielen. Dies ist wahrlich eine sehr positive Entwicklung.

 

Gelesen 338 mal