2014-2015 - Saisonabschlussberichte

geschrieben von

 

1. Mannschaft   -   2. Mannschaft   -   3. Mannschaft   -   4. Mannschaft   -   5. Mannschaft
1. Senioren   -   2. Senioren
1. U18 Jugend
   -   2. U18 Jugend   -   3. U18 Jugend   -  4. U18 Jugend

 

1. Mannschaft - Verbandsklasse Süd

Die erste Mannschaft des TTC Ergenzingen kann auf eine sehr erfolgreiche Runde zurückblicken. Am Ende landeten die TTC´ler mit 21:15 Punkten auf dem fünften Platz der Tischtennis Verbandsklasse. Damit konnte vor der Saison überhaupt nicht gerechnet werden. Nach den Erfahrungen der vorangegangenen Runden stellte sich die durch Lukas Berger nochmals verjüngte Truppe auf einen harten Abstiegskampf ein. Doch im Laufe der Saison zeigte sich, dass die Mannschaft einen Leistungssprung gemacht hat. Der TTC startete dabei hervorragend in die Saison und besiegte in den ersten beiden Spielen die Kontrahenten aus Schwendi und Ettenkirch. Im dritten Spiel gegen Gärtringen hatte der TTC Glück seine weiße Weste zu bewahren und holte ein hart erkämpftes Unentschieden: Hätte Ersatzjoker Roland nach Abwehr von Matchbällen sein zweites Einzel gegen Holzapfel nicht noch gewonnen, hätten die Ergenzinger das Spiel verloren. So aber war dieses Spiel eine Initialzündung und mit nun 5:1 Punkten konnte das Team befreit aufspielen. Dies veranlasste Dome zu der Feststellung: "Ich glaube dieses Jahr steigen wir auf!" Am darauffolgenden Spieltag musste der TTC Reutlingen das neu gewonnene Selbstvertrauen erleben. Dank ihrer besten Saisonleistung besiegten die Ergenzinger den späteren Vizemeister knapp mit 9:7 und belegten in der Tabelle so einen der vorderen Plätze. Als am nächsten Spieltag auch noch der TTC Ottenbronn knapp mit 9:6 geschlagen wurde, kletterte die Mannschaft in der Tabelle weiter nach vorne. Bei diesem Spiel wurde Lukas zum Matchwinner: Nervenstark besiegte er beim Stand von 8:6 Rolf Jäger knapp im fünften Satz und brachte so seiner Mannschaft den Sieg. Nach dem Spiel im Bistro analysierte Dome die weiteren Chancen seiner Mannschaft und brachte es auf den Punkt: "Dieses Jahr steigen wir auf!" Doch gegen Ende der Vorrunde brachen die Leistungen der Mannschaft etwas ein. Vor allem die 0:9 Packung beim SC Staig war so nicht erwartet worden. Glücklicherweise brachte die Niederlage die sechs Ergenzinger nicht aus der Fassung und wurde mit der nötigen Gelassenheit beim Pizza Essen verdaut. Hier fasste die Mannschaft wieder neuen Mut und Dome drückte die wieder erlangte Zuversicht auf der Rückfahrt dann aus: "…und trotzdem steigen wir dieses Jahr auf!". Leider gelangen auch in den letzten drei Spielen der Vorrunde gegen Loßburg, Altshausen und Lindau lediglich zwei Unentschieden. Doch vor allem das Unentschieden gegen die TTF Altshausen, die deren einzige Verlustpunkte der Vorrunde darstellten, zeigte die große spielerische Klasse der Ergenzinger Truppe. In der Rückrunde erlangte die Mannschaft leider großes Verletzungspech. So waren teilweise vier Spieler der Mannschaft verletzt oder angeschlagen. Aber auch von gebrochenen Fingern oder gebrochenen Nasen, von Grippen oder Polypenoperationen ließen sich die Ergenzinger nicht aus der Bahn werfen und es wurde immer eine schlagkräftige Truppe auf die Beine gestellt. Ein besonderer Dank geht hier an unsere "Stammersatzspieler" Roland und Rolf. So gelangen der Mannschaft in den ersten fünf Spielen der Rückrunde lediglich zwei Unentschieden. Teilweise mussten aber auch hohe Niederlagen gegen Lindau und Altshausen eingesteckt werden. Aber mit dem ersten Sieg der Rückrunde gegen Schlusslicht Schwendi kehrte auch wieder die Zuversicht nach Ergenzingen zurück und veranlasste Dome zu der Feststellung: "ich glaube wir steigen dieses Jahr noch auf!" In den weiteren Saisonspielen konnten die Ergenzinger dann auch wieder ihre Stärken voll ausspielen und gewannen die letzten vier Spiele. So belegt der TTC Ergenzingen am Ende den fünften Platz der Verbandsklasse Süd. Leider wurden dadurch die Aufstiegsplätze trotzdem knapp verfehlt. Deshalb heißt es jetzt im Training Gas zu geben und wer mit Dome nach dem Training im Bistro sitzt, kann ihn bestimmt sagen hören: "nächste Saison steigen wir dann auf…".

Bilanzen der einzelnen Spieler

Christoph Hörmann 23:12
Moritz Schulz 18:13
Domenico Sanfilippo 14:17
Ulrich Schermaul 2:14
Lukas Berger 10:14
Ullrich Gotsch 12:13
Roland Hörmann 6:0
Rolf Miller 3:6
David Hörmann 0:1
Daniel Miller 0:1

 

 

2. Mannschaft - Bezirksliga Gr. 5 

Auf eine erfolgreiche Saison 2014/2015 kann die zweite Mannschaft des TTC Ergenzingen zurückblicken, die mit dem Erreichen des dritten Platzes in der Bezirksliga Gruppe 5 endete. Vorrunde: Gleich zu Beginn der Vorrunde konnte man sich durch drei Siege in Folge (SSV Reutlingen II, Schwenningen und Tübingen) von der Abstiegsregion verabschieden, dem frühen Einsatz von Harald Maier sei gedankt. Ein Unentschieden gegen TB Metzingen und eine Niederlage in Weilheim folgten, da man mit Ersatz antreten musste. Gegen die Titelfavoriten Betzingen und Deisslingen war man klar unterlegen. Zwei Siege gegen Kusterdingen und Nusplingen konnten noch verbucht werden. Somit war die Vorrunde erfolgreich bezüglich Abstiegsabsicherung. Rückrunde: Die Rückrunde begann ähnlich gut; Tübingen und Reutlingen wurden deutlich besiegt. Ein Patzer gegen Kusterdingen in einem Sonntagsspiel, von der zweiten Mannschaft sehr unbeliebt, folgte. Und erneut ein doppelter Punktverlust gegen Weilheim, diese Mannschaft ist nicht als bevorzugter Kontrahent einzustufen. Zwei klare Siege gegen Schwenningen und TB Metzingen besiegelten final die Zugehörigkeit zum elitären oberen Drittel der Bezirksliga Gruppe 5! Ein Unentschieden in Nusplingen gegen deren zweite Mannschaft war gerechtfertigt, aber als nicht relevant einzustufen. Ohne wirkliche Chance war die Zweite gegen den Aufsteiger aus Betzingen. Kurios war der Abschluss der Saison mit einem Sieg über den Tabellenzweiten und in der Relegation stehende, Deißlingen. Dies zeugt von dem Potenzial dieser zweiten Mannschaft des TTC Ergenzingen! Fazit: Eine gelungene Saison! Mit positiver Grundstimmung und Motivation wird die nächste Saison in der Bezirksliga von der zweiten Ergenzingen Mannschaft vorbereitet und erwartet!

Bilanzen der einzelnen Spieler

Harald Maier 15:11
Roland Hörmann 16:10
Rolf Miller 11:19
Elmar Hagel 16.10
Alexander Hofmann 10:10
Peter Knuplesch 12:13
Thorsten Ott 6:3
David Hörmann 5:2
Daniel Miller 0:1
Winfried Weipert 0:1
Ingo Schäfer 0:1
Dennis Hospach 0:1
Christopher Lorch 0:1

 

 

3. Mannschaft - Kreisliga Gr. 1

Eine sehr erfolgreiche Saison spielte die 3.Mannschaft in der Kreisliga und erkämpfte sich in der Schlussabrechnung einen hervorragenden 3.Tabellenplatz mit 22:14 Punkten und konnte sich somit um einen Platz nach vorne schieben gegenüber der vorigen Saison. In der Vorrunde gelang gleich ein Auftakt nach Maß mit einem knappen 9:5 Auswärtserfolg gegen die 2. Rottenburger Mannschaft. Die einzigen Niederlagen in der Vorrunde mussten eingesteckt werden gegen die Überfliegermannschaft aus Mössingen, äußerst knapp und unglücklich gegen Dettenhausen und gegen die heimstarken Burladinger. 2 Unentschieden wurden erkämpft gegen den Bezirksklasse-Absteiger Gomaringen und gegen den Tabellen-Zweiten Derendingen. Mit weiteren Siegen gegen Grosselfingen, Tübingen und Kusterdingen konnte man sich früh von den Abstiegsplätzen distanzieren. Die neu eingeführte Relegationsregelung in der Kreisliga sorgte aber für zusätzliche Spannung. So belegte die 3.Mannschaft bereits nach der Vorrunde den 3.Tabellenplatz hatte jedoch nur 2 Punkte Vorsprung zu dem Relegationsplatz. So kam nach dem unglücklichen Rückrundenauftakt mit einer 7:9 Heimspielniederlage gegen Rottenburg noch einmal Spannung auf. Es folgten jedoch in der Rückrunde nur noch Niederlagen gegen den verlustpunktfreien Meister Mössingen und gegen Angstgegner Dettenhausen. Eine erfolgreiche Revanche gelang gegen Burladingen sowie klare Erfolge gegen Absteiger Kusterdingen und Tübingen sowie gegen Grosselfingen und überraschend deutlich gegen den souveränen Aufstiegsrelegationsteilnehmer Derendingen der nur Verlustpunkte gegen Mössingen und Ergenzingen einstecken musste. Das Sahnehäubchen war der umkämpfte 9:7 Abschlusserfolg gegen Gomaringen, der den 3. Tabellenplatz einbrachte. Diese sehr gute Platzierung gelang der 3.Mannschaft vor allem durch die positive Entwicklung unserer jungen Spieler David Hörmann und Daniel Miller die sich in der Mitte der Kreisliga hervorragende Bilanzen erspielen konnten und sich zu den tragenden Säulen der Mannschaft mauserten. Vor allem David schaffte mit 16:1 eine fast makellose Bilanz in der Rückrunde. Auch unsere Doppelstärke sorgte oft für entscheidende Punkte. An dieser Stelle auch unser herzlicher Dank an die Spieler der 4.Mannschaft die wieder stark gefordert waren und mit zahlreichen Siegen zu dem Erfolg mit beigetragen haben. Dies war vor allem deshalb so wichtig, da Winfried Weipert und Ingo Schäfer aus beruflichen Gründen mehrmals nicht spielen konnten und in der Rückrunde nicht einmal in kompletter Aufstellung angetreten werden konnte. Viele Mannschaften beneiden uns um solch starken Ersatz.

Bilanzen der einzelnen Spieler

Thorsten Ott 20:14
Georg Samsel 11:23
David Hörmann 23:6
Daniel Miller 14:6
Winfried Weipert 5:5
Ingo Schäfer 5:3
Christopher Lorch 3:4
Dennis Hospach 10:14
Ottmar Baur 3:1
Adolf Hug 1:2
Markus Pfeffer 3:3
Eugen Jung 0:1

 

4. Mannschaft - Kreisklasse A Gr. 1


Nachdem in der vergangenen Runde der 7. Platz mit nur 1 Punkt Vorsprung vor dem Abstiegsplatz belegt wurde, war auch in dieser Runde wieder ein Kampf gegen den Abstieg zu erwarten. Im wichtigsten Spiel gegen den direkten Abstiegskonkurrenten Burladingen gelang ein knappes 9:7. Durch 2 weitere Siege gegen Grosselfingen und M ssingen sowie ein 8:8 gegen G nningen belegte die 4. dann den 8. Platz, 4 Punkte Vorsprung vor dem Abstiegsplatz. Zur R ckrunde plagten dann aber einige Aufstellungssorgen. Daniel Miller musste aufgrund seiner guten Bilanz in die 3. Mannschaft aufr cken. Dennis, der f r ihn in die Mannschaft kam, sowie Spitzenspieler Christoper k ndigten an, nur wenige Spiele Spielen zu k nnen. Dementsprechend musste die 4. gleich am 2. Spieltag der R ckrunde in Burladingen mit 3 Ersatzspielern antreten. Die allerdings hatten es in sich. Jugendersatz Fabian holte im vorderen Paarkreuz 2 Punkte, ebenso Johannes Gollub hinten. Benedikt konnte auch einmal punkten. Durch 2 weitere Siege von Markus und je einem von Ottmar und Rainer konnte so ein 0:3 und 3:6 R ckstand noch in einen 9:6 Sieg verwandelt werden. Gleich am n chsten Tag ging es dann nach Gomaringen, wieder ohne Nummer 1 und 2. Auch hier holten die Ersatzspieler Punkte, Johannes 2, Eugen einer, und auch dieses Spiel wurde 9:6 gewonnen. Nach diesen beiden Siegen konnten die restlichen 6 Spiele entspannt angegangen werden, ein weiterer Sieg gegen den Tabellenletzten Grosselfingen gelang noch. Am Ende belegte die 4. dann wieder den 7. Platz mit 13:23 Punkten.

Bilanzen der einzelnen Spieler

Christopher Lorch 10:4
Dennis Hospach 6:2
Daniel Miller 9:8
Ottmar Baur 9:8
Marc Schenk (JES) 1:3
Adolf Hug 5:19
Fabian Schnadit (JES) 3:3
Rainer Steegmüller 10:19
Markus Pfeffer 15:13
Eugen Jung 2:3
Benedikt Schach 5:6
Werner Brausewetter 1:2
Johannes Gollub 7:5

 

5. Mannschaft - Kreisklasse D Gr. 2


Die 5. Herrenmannschaft des TTC Ergenzingen spielte in der untersten Spielklasse des Bezirks Alb. In dieser Klasse wird nicht mit einer 6er -Mannschaft, sondern mit nur 4 Spielern gespielt, was den Vorteil hat, dass die Jugendersatzspieler auch für Auswärtsspiele eingesetzt werden können, da aufgrund der weniger Spiele sich ein früheres Spielende ergibt. Außerdem ist das Spielniveau in der untersten Klasse sehr niedrig, so dass es eine gute Möglichkeit ist, unsere Jugendspieler an das Niveau der höheren Herrenklassen heranzuführen. Nach TTR-Punkten bestand zwischen den Spielern des TTC und der gegnerischen Mannschaften in der Regel eine Differenz von 150 bis 250 Punkten, so dass keine Chance bestand, durch Siege seine TTR-Bilanz zu verbessern, aber durch Niederlagen erheblich zu verschlechtern. Ebenfalls weniger schön war der Umstand, dass von anfänglich 6 Mannschaften 2 ihre Mannschaft zurückgezogen haben, so dass der TTC insgesamt in Vor- und Rückrunde nur 6 Spiele zu absolvieren hatte. Diese allerdings waren stets eine klare Angelegenheit für den TTC und endeten zumeist mit 7:0 oder 7:1. Die logische Folge war daher die Meisterschaft mit 12:0 Punkten und 42:4 Spielen.

Bilanzen der einzelnen Spieler

Eugen Jung 12:0
Benedikt Schach 8:1
Werner Brausewetter 7:0
Johannes Gollub 5:0
Tobias Miller (JES) 1:0

 

1. Seniorenmannschaft -Bezirksklasse

Die Saison in der Bezirksklasse kann man mit folgendem Zitat umschrieben werden: "Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" von Oscar Wilde Tatsächlich wurde mit dem Gewinn der Meisterschaft die Saison sehr gut abgeschlossen. Punktgleich aber mit dem besseren Spielverhältnis hatte man am Ende die Nase knapp vor den Sportskameraden aus Mittelstadt. Vorrunde: In der Vorrunde konnte man die ersten Spiele gegen Burladingen, Gomaringen und Sondelfingen gewinnen. Nur im letzten Spiel hatte man gegen Mittelstadt knapp mit 4:6 das Nachsehen. Am Ende stand der 2. Platz mit 2 Punkten Rückstand auf Mittelstadt. "Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende". Besonderen Dank und Anerkennung verdient unser Sportskamerad Markus Pfeffer. Obwohl aufgestellt in der 2. Seniorenmannschaft, bestritt Markus aufgrund jeweiligen Spielermangels alle 4 Spiele der Vorrunde der 1. Seniorenmannschaft. Darunter waren auch kurzfristige Anrufe noch am Spieltag aufgrund überraschender Spielerabsagen. Nochmals vielen Dank an dieser Stelle an Markus, ohne ihn hätten wir das eine oder andere Mal zu Dritt antreten müssen. Rückrunde: Die Rückrunde begann mit 2 Siegen gegen Gomaringen und Burladingen. Gegen Mittelstadt erkämpften wir nur 5:5 Unentschieden. Nach der Niederlage in der Vorrunde hatten wir damit die Meisterschaft schon abgehakt. "Wenn es noch nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende". Überraschenderweise verlor danach Mittelstadt wiederum in Burladingen, somit waren wir Punktgleich. Aufgrund unseres bis dahin besseren Spielverhältnisses wollten wir nun mit einem möglichst hohen Sieg gegen Sondelfingen in Sachen Meisterschaft alles klar machen - was uns mit einem 6:0 Sieg auch gelang. Meister!! "Am Ende wird alles gut."
 
Nach der Meisterschaft in der Bezirksklasse nahmen wir selbstverständlich an der Vorrunde der Württembergischen Seniorenmeisterschaften in Reutlingen teil. Aus zwei 4er-Gruppen sollten die jeweils die beiden Erstplatzierten weiterkommen. Im Auftaktmatch gegen unsere alten Bezirksliga-Bekannten aus Schwenningen hatten wir knapp mit 3:4 nach Nachsehen. 5 von 7 Spielen gingen über den 5. Satz. Gegen den SV Elpersheim (Nordwürttemberg) zogen wir ebenfalls mit 2:4 den kürzeren. Zum Schluß ging es noch gegen den späteren Gruppensieger TG Donzdorf, die an Nr. 1 und 2 sehr gut besetzt waren. Mit 1:4 war die Niederlage hier deutlich. Fazit: Ein interessanter Tag, mit etwas mehr Glück wäre sicherlich ein 2 Platz drin gewesen.

Bilanzen der einzelnen Spieler

Ullrich Gotsch 1:1
Roland Hörmann 2:1
Elmar Hagel 8:4
Alexander Hofmann 6.4
Thorsten Ott 6:1
Peter Knuplesch 11:3
Markus Pfeffer 0:6

 

2. Seniorenmannschaft -Kreisklasse Gr. 1

Einen durchaus erwartenden Verlauf nahm die Tischtennissaison 2014/15 in der Kreisklasse Gruppe 1 für die Ergenzinger Senioren II. Die Spvgg Mössingen gewann die Meisterschaft klar mit 12:0 Punkten vor den Ergenzingern mit 8:4 Punkten . In der Vorrunde hatten Roland Deutschle und Werner Brausewetter überraschend mit ihrem Doppelerfolg über das Mössinger Doppel Dragan Saric und Uli Mehl die Weichen für ein Unentschieden gelegt, doch den notwendigen Sieg im letzten Einzel konnte Mannschaftsführer Werner Brausewetter nach einer Fünfsatzniederlage nicht folgen lassen. In der Rückrunde ging das Spiel klar mit 6:1 an Mössingen und die Ergenzinger Senioren II mußten mit der Vizemeisterschaft vorlieb nehmen.

Bilanzen der einzelnen Spieler

Adolf Hug 1:3
Rainer Steegmüller 5:3
Eugen Jung 8:2
Roland Deutschle 5:3
Werner Brausewetter 3:4

 

1. U18 Jugend - Bezirksliga

Nach dem 5. Platz in der Vorsaison und einer unveränderten Aufstellung ging die 1. Jugendmannschaft ganz entspannt in die Saison. Als jedoch ein Spiel nach dem anderen gewonnen wurde merkte man zum Ende der Vorrunde das die Meisterschaft möglich ist. Nachdem die Herbstmeisterschaft ohne Verlustpunkt eingefahren wurde, wurde das Saisonziel nach oben geschraubt. Nach einem holprigen Rückrundenbeginn mit einem Unentschieden und einem knappen Sieg gegen den Tabellenletzten ließ sich die Mannschaft nicht mehr aufhalten. Am letzten Spieltag wurde der direkt Konkurrent nochmals in die Schranken verwiesen und unter großem Jubel die Meisterschaft gefeiert. Mit 7 Punkten Vorsprung schaffte die Mannschaft den Sprung in die Verbandsklasse. Noch nie hat eine Jugendmannschaft des TTC in der höchsten Jugendliga gespielt. Wir alle freuen uns aus die "Abenteuer" in der nächsten Saison.

Bilanzen der einzelnen Spieler

Dominik Schnaidt 18:6
Marc Schenk 15:9
Fabian Schnaidt 19:2
Tobias Miller  7:9

 

2. U18 Jugend - Kreisliga

Mit Leander Schnee stand kurz vor Saisonbeginn plötzlich nur noch ein Spieler aus der Vorsaison zur Verfügung. Deie restlichen Spieler hörten kurzfristig in der Sommerpause auf. Man sollte es eigentlich nicht sagen, aber so war es ein Glück das die Mannschaft in der Vorsaison abgestiegen ist. Unter diesen Voraussetzungen spielte die Mannschaft sehr gut auf. In der Vor- und Rückrunde gab es mit 11:7 und 12:6 jeweils positive Punktestände. Leider verlieren wir durch die neuen Regelungen des Verbandes im Mädchenbereich Caroline zur nächsten Saison.

Bilanzen der einzelnen Spieler

Leander Schnee 22:10
Caroline Dold 11:11
Max Krauß 17:7
Ralf Erlewein 9:13
Johannes Richter 0:2
Samuel Baur 1:2

 

3. U18 Jugend - Kreisklasse A - nur Vorrunde

Die bereits bei 2. Jugendmannschaft erwähnten Probleme verlangten einiges Organisationstalent um den Spielbetrieb sauber über die Bühne zu bekommen. Der doppelte Einsatz in 2 Mannschaften von einigen Spieler/innen war sehr lobenswert. In der Vorrunde spielte die 3. Mannschaft in der Kreisklasse A und erreichte dort mit 5:11 Punkten den 7. Platz. Zur Rückrunde wurde die Mannschaft abgemeldet.

Bilanzen der einzelnen Spieler

Caroline Dold 5:3
Max Krauß 4:4
Ralf Erlewein 3:4
Johannes Richter 4:6
Oguz Yilmaz 2:2
Samuel Baur 1:3

 

4. bzw. 3 U18 Jugend - Kreisklasse B 

Die 4. Mannschaft spielte in der Kreisklasse B und holte mit 8:8 Punkten eine ausgeglichene Bilanz. Die Rückrunde verlief bei 11:9 Punkten sehr positiv.

Bilanzen der einzelnen Spieler

Johannes Richter 12:11
Samuel Baur 10:7
Oguz Yilmaz 11:7
Sascha Lörwald 6:5
Patrick Sailer 5:3
Florian Kopp 3:4
Kevin Gamp 6:7
Martin Schweizer 1:8

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gelesen 359 mal