2011-2012 - Saisonabschlussberichte

geschrieben von

 

1. Mannschaft   -   2. Mannschaft   -   3. Mannschaft   -   4. Mannschaft   -   1. Senioren
1. U18 Jugend   -   2. U18 Jugend   -   3. U18 Jugend   -  1. U12 Jugend   -   2. U12 Jugend

 

1. Mannschaft - Verbandsklasse Süd

Der TTC Ergenzingen 1 erreichte in der Schlusstabelle mit 23:17 Punkten Platz 6. Die Vorrunde wurde bereits auf dem 6. Tabellenplatz beendet. Nachdem man ohne die etatmäßige Nr. 1, Christoph Hörmann, antreten musste, wurden mit den starken Ersatzleuten Roland Hörmann, Alexander Hofmann und insbesondere Harald Maier, insgesamt 9 Punkte gesammelt. Der Abstand zum ersten Abstiegsplatz betrug lediglich 2 Punkte. Nach gutem Start mit dem Überraschungssieg 9:3 beim Meisterschaftskandidaten Wasseralfingen, kam es nach der deutlichen Derby-Niederlage 4:9 gegen Rottenburg zu einem kleinen Einbruch, mit dem negativen Höhepunkt einer 2:9-Niederlage beim bis dato punktlosen Tabelleletzten Holzheim. In der Rückrunde wurde dann nach der Rückkehr von Christoph Hörmann fast immer komplett gespielt und so wurde man mit 14:6 Punkten viertbeste Rückrundenmannschaft, hatte den Abstand nach unten schnell ausgebaut und die Spitzenteams Wasseralfingen und Altshausen besiegt. Zum Abschluss holte das Team beim Meister TV Rottenburg im Stadtderby ein Unentschieden.

Bilanzen der einzelnen Spieler

Christoph Hörmann 12:8
Moritz Schulz 20:20
Uli Schermaul 17:18
Rudolf Perner 15:19
Ullrich Gotsch 18:10
Domenico Sanfillipo   19:13
Harald Maier 8:4
Roland Hörmann 3:1
Alexander Hofmann 2:2
Rolf Miller 1:1

 

2. Mannschaft - Bezirksliga 

Richtig zufrieden kann die 2. Mannschaft auf die vergangene Saison zurückblicken. Eine Einschätzung zu Beginn war schwierig, da in der Vorrunde Harald Maier in der 1. Mannschaft aushelfen musste und so nie zur Verfügung stand. Doch die Stärke der Mannschaft war schon immer die Ausgeglichenheit und auch die Ersatzspieler, die diesen Namen nicht verdienen, fallen in der Leistung nicht ab. So beendete die Mannschaft die Vorrunde mit 12:6 Punkten auf dem 4. Platz. Es gab nur knappe Niederlagen gegen die beiden Spitzenreiter und leider auch in Gomaringen, als die Mannschaft stark ersatzgeschwächt antreten musste. Dies sollte sich später als Knackpunkt im Kampf um die Meisterschaft herausstellen, denn in der Rückrunde startete man durch. Sieg um Sieg holte sich die Mannschaft und blieb ungeschlagen. Als einer der Highlights darf sicher das Spiel beim damaligen Spitzenreiter aus Nusplingen angesehen werden. Gleich zu Beginn des Spiels wurden diese überrollt und mit einem 9:6 Sieg von der Tabellenspitze gestürzt. Am vorletzten Spieltag drohte Metzingen das gleiche Schicksal, doch diese konnten mit einem Sieg im Schlußdoppel gerade noch den Kopf aus der Schlinge ziehen. So beendete die Mannschaft die Saison auf dem 3. Platz mit 28:8 Punkten. Als weitere Highlights dürfen die nachhaltig wirkenden Partys bei Elmar und Alex angesehen werden. Der Höhepunkt der Saison kam zum Schluß mit der 2-Tages-Exkursion nach Konstanz. Dabei wurde die Kneipenlandschaft der Stadt ausgiebig erforscht. Eine Wanderung durch die Marienschlucht und eine kulturell bildende Stadtführung rundeten das Wochenende ab.

Bilanzen der einzelnen Spieler

Harald Maier 4:4 Kam erst in der Rückrunde zum Einsatz und erspielte in jedem Spiel eine 1:1 Bilanz.
Roland Hörmann 19:9 Startete vor allem in der Rückrunde durch, als er die drittbeste Bilanz aller Spieler erreichte.
Alexander Hofmann 18:11 Schaffte den Durchbruch am vorderen Paarkreuz - Sonderlob für den Organisator des Konstanzer Teambulding-Events.
Rolf Miller 24:5 Der Trainingsfleißigste glänzte vor allem in den Spielen gegen die beiden Spitzenmannschaften mit einer 7:1 Bilanz.
Elmar Hagel 14:15 Licht und Schatten wechselten ab - überzeugte mit Gastgeberqualitäten und Hausführungen.
Peter Knuplesch 19:10 Mister 5-Satz - musste 12 mal über die volle Distanz und gewann 2/3 dieser Spiele.
Thorsten Ott 11:3 Der Käpt'n kam nur auf 8 Einsätze - stark gehandicapt durch seinen Kreuzband- und Meniskusriss.
Michael Hörmann 4:4 Ebenfalls lädiert - biss sich vor allem in Nusplingen durch, als er barfuss den Siegpunkt holte.
Winfried Weipert 3:3  
Georg Samsel 2:1  
Ingo Schäfer 0:2  
David Hörmann 1:1  
Eugen Jung 0:2  

 

3. Mannschaft - Kreisliga 1

Nach dem Aufstieg in die Kreisliga war das Ziel zügig genügend Punkte zu sammeln damit die Abstiegsgedanken so schnell wie möglich abgelegt werden konnten. Leider fing die Saison genauso an wie die letzte aufgehört hatte - mit reichlich Ersatzspielern. Diese erwiesen sich als ebenso verlässlich und motiviert wie letzte Saison, was im ersten Spiel gegen Grosselfingen, die zu den Aufstiegskandidaten zählten, sofort unter Beweis gestellt wurde. Trotz 3 Ersatzspielern zwang man dem Gegner mit viel Kampfgeist und Einsatz ein gerechtes Unentschieden ab. In den nächsten Spielen lief es erwartungsgemäß nicht allzu erfolgreich, waren die Gegner fast ausnahmslos aus der oberen Tabellenhälfte. Gegen ende der Vorrunde konnten dann die notwendigen Punkte eingefahren werden, womit der Klassenerhalt mit 11:7 Punkten zur Saisonhälfte nahezu gesichert schien. Dies war nicht zuletzt auf die Makellose Bilanz von Rolf Miller zurückzuführen, der nach der Vorrunde mit 12:0 Punkten an 3ter Stelle der Kreisliga stand. Leider bedeutete dies auch Abschied zu nehmen und ihn in die zweite ziehen zu lassen. Die Rückrunde gestaltete sich ähnlich turbulent wie die Vorrunde. Rolf Miller tauschte den Platz mit Michael Hörmann, der leider aufgrund seines Studiums nicht oft zum Einsatz kam. Zur Mitte der Rückrunde fiel dann auch noch Winfried Weipert durch eine Verletzung aus. Somit war der Mannschaftsführer weiterhin gefordert für jede Begegnung wieder genügend Spieler zu finden. Das einzige Spiel in kompletter Besetzung bestritt man gegen die Rivalen aus der Kernstadt. Trotz all dieser Schwierigkeiten erreichte die Mannschaft am Ende einen gesicherten 5. Platz in der Kreisliga mit einer Gesamtbilanz von 23:13 Punkten.

Bilanzen der einzelnen Spieler

Rolf Miller 12:0
Thorsten Ott 7:7
Michael Hörmann 4:2
Winfried Weipert 8:6
Georg Samsel 18:11
Ingo Schäfer 16:16
David Hörmann 12:16
Adolf Hug 8:8
Markus Pfeffer 6:9
Eugen Jung 4:5
Ottmar Baur 1:1
Benedikt Schach 0:1
Werner Brausewetter 0:1
Dieter Bohner 0:2

 

4. Mannschaft - Kreisklasse B2

Mit einer motivierten und starken Mannschaft ging der TTC Ergenzingen das Aufstiegsziel Kreisklasse A an. Dieses Vorhaben lief recht gut an. Mit den zwei klaren Anfangserfolgen gegen den SV Pfrondorf und dem TSV Lustnau war man deutlicher Tabellenführer und spekulierte bereits mit dem Aufstieg in die Kreisklasse A. Doch das vermeidbare Unentschieden gegen den TV Derendingen und die Niederlage im Lokalderby gegen den TV Rottenburg, ließen die Aufstiegsträume sofort platzen. Vier weitere Siege wendeten danach wieder das Blatt zugunsten des TTC Ergenzingen. Im letzten Spiel schwächelte die Mannschaft jedoch gegen den TSV Kiebingen, ging teilweise zu Boden und verlor, und schloss die Vorrunde mit einem 4. Tabellenplatz ab. In der Rückrunde leistete sich der TTC im Spiel " OHNE VIEREN " ein unerwartetes 8:8 Unentschieden gegen den EK Lustnau und danach ein weiteres Unentschieden gegen den starken TSV Hirschau. Im Schicksalsspiel gegen den TSV Kiebingen unterlag man daheim mit 7:9 . Da nützte auch im letzten Heimspiel ein grandioser 9:3 Sieg gegen den Tabellenführer TV Rottenburg nichts mehr, so dass die Vierte mit dem undankbaren 3. Tabellenplatz die Spielrunde 2011/12 abschloss.

Bilanzen der einzelnen Spieler

Adolf Hug 9:3
Markus Pfeffer 15:7
Eugen Jung 14:10
Rainer Steegmüller 16:4
Ottmar Baur 12:8
Daniel Miller 6:3
Benedikt Schach 5:7
Werner Brausewetter 10:12
Dieter Bohner 9:8
Jan Sabitzer 0:2
Christopher Igunma 1:1

 

1. Seniorenmannschaft -Kreisklasse 

Nachdem die Senioren letztes Jahr auf den Aufstieg verzichtet hatten, spielten sie auch dieses Jahr wieder in der Kreisklasse. Der Start in die neue Runde war aber recht holprig; in der Vorrunde gab es 2 knappe Niederlagen gegen Dettenhausen und Ofterdingen, so dass der TTC am Ende der Vorrunde nur den 3. Platz mit 2 Punkten Rückstand zum Tabellenführer belegte. In der Rückrunde ließen die Senioren dann aber nichts mehr anbrennen, gewannen alle Spiele und errangen doch noch den Meistertitel. Bilanzen: Adolf Hug 7:2 Markus Pfeffer 7:2 Eugen Jung 5:3 Ottmar Baur 1:0 Werner Brausewetter 8:2 Dieter Bohner 1:1 Roland Deutschle 5:3

Bilanzen der einzelnen Spieler

Adolf Hug 7:2
Markus Pfeffer 7:2
Eugen Jung 5:3
Ottmar Baur 1:0
Werner Brausewetter 8:2
Dieter Bohner 1:1
Roland Deutschle 5:3

 

1. U18 Jugend - Bezirksklasse 

Nachdem die 1. Jugendmannschaft in der letzten Saison die ganze Zeit gegen den Abstieg spielte geriet sie diesmal nicht in Gefahr. In der Vorrunde wurde mit 10:8 Punkten der 5. Platz erreicht, in der Rückrunde gab es den gleichen Platz mit 9:9 Punkten. Allerdings wäre sicher mehr möglich gewesen, doch der Trainingseifer war teilweise nicht so wie er sein sollte.

Bilanzen der einzelnen Spieler

Daniel Miller 23:11
Jan Sabitzer 8:19
Marc Schenk 9:14
Yannick Bahr 6:5
Fabian Schnaidt 6:4
Peter Mistol 2:1

 

2. U18 Jugend - Kreisliga

In der Vorrunde lief es sehr gut für die 2. Jugendmannschaft. Mit 13:3 Punkten wurde von der jüngsten Mannschaft der Liga die Vizemeisterschaft geholt. Die Leistung ist umso höher einzuschätzen da man als Aufsteiger erst einmal den Klassenerhalt als Ziel hatte. In der Rückrunde lief es dann nicht mehr ganz so rund. Dies ist auch auf Verletzungspech zurückzuführen, als sich Stamm- als auch Ersatzspieler verletzten und ausfielen. Mit 11:7 Punkten reichte es so für den 4. Platz.

Bilanzen der einzelnen Spieler

Fabian Schnaidt 20:7
Dominik Schnaidt 20:7
Tobias Miller 13:9
Steffen Müller 5:11
Peter Mistol 2:0
Caroline Dold 2:4
Felix Egeler 2:0

 

3. U18 Jugend - Kreisklasse A1

Nach dem Aufstieg in die Kreisklasse A konnte die Mannschaft voll überzeugen. Mit 13:5 Punkten in der Vorrunde und 15:5 Punkten in der Rückrunde konnte jeweils der 3. Platz erreicht werden. In der Rückrunde hätte es sogar mehr sein können. Doch durch die schon erwähnten Verletzungen konnte man nie in Bestbesetzung antreten.

Bilanzen der einzelnen Spieler

Steffen Müller 6:0
Leander Schnee 6:7
Peter Mistol 8:4
Caroline Dold 16:8
Felix Egeler 16:8
Florian Girbinger 2:11
Johannes Gollub 8:2
Kevin Miller 6:2

 

1. U12 Jugend - Kreisklasse 

Die 1. U12-Mannschaft holte sowohl in der Vorrunde, als auch in der Rückrunde die Meisterschaft nach Ergenzingen. Vor allem in der Rückrunde war die Mannschaft klar überlegen. Das knappste Ergebnis war ein 6:2. Dies zeigt dass es am Nachwuchs in den jüngeren Jahrgängen nicht fehlt und der Unterbau weiter intakt ist.

Bilanzen der einzelnen Spieler

Kevin Miller 16:2
Fabian Kissling 3:2
Niklas Kehrle 13:2
Max Kraus 10:6
Dominik Gaida 7:1
Ralf Erlewein 2:0
Johannes Richter 2:0
Lukas Danos 2:0

 

2. U12 Jugend - Kreisklasse 

Als einer von nur 2 Vereinen im Bezirk konnten wir zwei U12-Mannschaften stellen. Das Wichtigste war dabei das alle zum Einsatz kamen und Erfahrung sammeln konnten. Vor allem der letzte Spieltag zeigte den Fortschritt, als zwei Siege eingefahren wurden.

Bilanzen der einzelnen Spieler

Dominik Gaida 1:5
Ralf Erlewein 2:8
Johannes Richter 6:13
Louis Kreuscher 3:12
Lukas Danos 7:0
Simon Möllenbeck 6:7
Nico Eberhardt 5:6
Lena Renz 1:2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gelesen 346 mal