2008-2009 - Saisonabschlussberichte

geschrieben von

 

1. Mannschaft   -   2. Mannschaft   -   3. Mannschaft   -   4. Mannschaft
1. Senioren   -   2. Senioren  -  Jugend

 

1. Mannschaft - Verbandsklasse Süd

Von Anfang an war die Zielvorgabe für die erste Herrenmannschaft klar: Nichtabstieg und damit Verbleib in der Verbandsklasse Süd, da mit Domenico Sanfillipo aus der zweiten Herrenberger Mannschaft und Michael Hörmann aus der eigenen zweiten Mannschaft zwei junge Spieler in die Mannschaft eingebaut wurden und somit die längst fällige Verjüngung der Mannschaft in Angriff genommen wurde. Und dieses Ziel wurde, wenn auch nur knapp erreicht. Letztendlich lag man einen Punkt vor dem Zweitletzten Wasseralfingen. Und hätte Michael Hörmann nicht in seinem Spiel gegen die Aalener Vorstädter vier Matchbälle gegen den russischen Routinier Kortschminski abgewehrt, hätte die TTC-Sechs wohl den Gang in die Landesliga antreten müssen. Insgesamt präsentierte sich die erste Mannschaft aber wie eine launische Diva. Herausragend war der sensationelle 9:3 Auswärtserfolg gegen den späteren Vizemeister aus Loßburg und der Heimsieg gegen den Drittplatzierten aus Deuchelried. Gegen den Tabellenletzten aus Reutlingen mussten aber mit 9:1 und 9:3 die klarsten Schlappen eingesteckt werden. Einen großen Schritt in Richtung Nichtabstieg tat die Mannschaft dann aber beim Doppelspieltag in Ailingen und Altshausen, wo drei wichtige Punkte gegen direkte Abstiegskonkurrenten eingefahren wurden. Allerdings musste die Mannschaft in Altshausen eine ganz besondere unvergessliche Situation überstehen: solange das Schlussdoppel bei 8:7 Führung lief, musste Michael Hörmann nach einem Zusammenbruch notärztlich versorgt werden. Kein Wunder also, dass dieses Spiel verloren ging. Wir freuen uns alle, dass Michi nun nach seiner ersten Saison mit zahlreichen Verletzungen und Krankheiten wieder fit ist, da wir ihn in der kommenden Runde sehr dringend brauchen werden. Es steht dem TTC nämlich voraussichtlich die schwierigste Runde bevor, seit er in der Verbandsklasse spielt. Unsere Nr. 1, Christoph Hörmann, wechselt zum klassenhöheren Verein nach Mössingen und Peter Buckenmaier verstärkt seinen wohnortnahmen Verein in Hechingen-Stein, für die Mannschaft nicht nur in sportlicher, sondern vor allem in kameradschaftlicher Hinsicht zwei herbe Verluste. Erfreulich dagegen ist, dass Rudolf Perner in dieser schwierigen Situation sich wieder bereit erklärt hat, fest in der ersten Mannschaft zu spielen. Ob noch ein weiterer verbandsklassentauglicher Spieler gefunden werden kann, werden die kommenden Wochen zeigen. Da aber auch andere Mannschaften in der Verbandsklasse Abgänge zu verzeichnen haben und auch die beiden Aufsteiger aus der Landesliga schlagbar scheinen, steht dem TTC wieder einmal eine spannende Runde 2009/2010 mit dem Ziel des Nichtabstiegs bevor.

Bilanzen der einzelnen Spieler (Gesamte Runde)

Christoph Hörmann 13:21
Uli Schermaul 10:25
Roland Hörmann 13:19
Peter Buckenmaier 8:19
Rudolf Perner 8:2
Domenico Sanfillipo   15:12
Michael Hörmann 6:11
Thorsten Ott 2:2
Peter Knuplesch  1:3

 

2. Mannschaft - Bezirksliga 

Eine katastrophale Saison hat die 2. Mannschaft hinter sich. In der Vorrunde ging es noch. Diese wurde mit 10:8 Punkten auf dem 5. Platz abgeschlossen. Aber auch hier wäre ein besseres Ergebnis möglich gewesen. 5 Punkte wurden abgegeben als die Mannschaft aufgrund von Krankheiten nicht in Bestbesetzung antreten konnte. Die Rückrunde begann gleich mit einer Hiobsbotschaft. Alex Hofmann zog sich einen Kreuzbandriss zu und viel komplett aus. So musste man sich zuerst einmal nach hinten orientieren. An einem Doppelspielwochenende wollte man die fehlenden Punkte zum Klassenerhalt holen. Doch wieder machten Krankheiten einen Strich durch die Rechnung. Was folgte war die zweite Katastrophe. Kapitän Rolf Miller beschädigte sein Knie noch mehr als Alex Hofmann. Damit fehlten dauerhaft zwei wichtige Stützen, die in der Vorrunde noch hoch positive Bilanzen erspielten. So fiel die Mannschaft nach 7 Niederlagen in Folge auf den vorletzten Platz zurück. In den letzten beiden Spielen konnten durch den Einsatz von Harald Maier und Michael Hörmann nochmals 3 Punkte geholt werden. Es sollte aber nicht mehr zum Klassenerhalt reichen, da die Konkurrenten ebenfalls punkteten, als deren Gegner gar nicht oder dezimiert antraten. So muss die Mannschaft nach 2 Jahren Bezirksliga den bitteren Gang in die Bezirksklasse antreten. Dort wird es am Anfang auch nicht einfach werden, den Rolf und Alex können erst wieder 2010 ins Spielgeschehen eingreifen.

Bilanzen der einzelnen Spieler (Gesamte Runde)

Harald Maier 3:1
Michael Hörmann 2:5
Peter Knuplesch 16:17
Elmar Hagel 13:17
Thorsten Ott 11:17
Alexander Hofmann 10:8
Rolf Miller 13:7
Winfried Weipert 14:12
Georg Samsel 1:1
Adolf Hug 0:1
Patrick Buck 1:5
Jens Reiser 0:2
Ottmar Baur  0:3
Ingo Schäfer 0:2

Markus Pfeffer             

0:4
Werner Brausewetter 0 :1

 

3. Mannschaft - Kreisliga

Die lange Ersatzliste am Ende der Runde zeigt, dass die 3. Mannschaft massive Personalprobleme hatte. Nach dem krankheitsbedingten Ausfall von Eugen Jung hatte sich auch Klaus Eberle-Goubet wegen Rückenprobleme schon zur Vorrunde abgemeldet. Somit war klar, dass es ein Kampf gegen den Abstieg wird. Am Ende der Vorrunde waren dann auch nur 4 Punkte auf dem Konto und die Mannschaft belegte den 9. Platz, wobei durchaus der eine oder andere Punkt mehr drin war, denn gegen Betzingen oder den Tabellenzweiten Tübingen gab es nur eine knappe 7:9 Niederlage. Zur Rückrunde keimte etwas Hoffnung auf, nachdem nun Rolf Miller und Winfried Weipert in der 3. Mannschaft aufgestellt werden konnten und 3 wichtige Punkte in den ersten drei Spielen geholt wurden. Diese Hoffnung wurden aber nach der 4:9 Niederlage gegen den Mitabstiegskandidat Derendingen jäh beendet. Zudem zog sich Rolf Miller kurz danach beim Skifahren einen Bänderriss zu, so dass auch er nicht mehr als Joker eingesetzt werden konnte. So blieb die Dritte mit 9:27 Punkten auf dem 9. Tabellenplatz und muss in der nächsten Runde in der Kreisklasse A antreten.

 Bilanzen der einzelnen Spieler (Gesamte Runde)

Rolf Miller 1:1
Winfried Weipert 1:1
Georg Samsel 16:8
Patrick Buck 9:21
Jens Reiser 2:4
Michael Herzog 3:21
Ottmar Baur 5:2
Rainer Steegmüller 3:1
Ingo Schäfer 15:4
Markus Pfeffer 8:13
Werner Brausewetter 1:5
Benedikt Schach 0:2

 

4. Mannschaft - Kreisklasse A

Nachdem die 4. Mannschaft im letzten Jahr in die Kreisklasse A aufgestiegen ist, war man sich im klaren, dass es einen schweren Rundenverlauf geben würde. Das Ziel konnte nur lauten: Nichtabstieg. Dieses  Ziel erreichte die 4. Mannschaft in bravouröser Art und Weise, indem sie mit 5 Siegen und 2 Unentschieden letztendlich den 7. Tabellenplatz errang und schon vorzeitig in der Rückrunde den Klassenerhalt schaffte. Mit insgesamt 12 eingesetzten Spielern musste die 4. Mannschaft den krankheitsbedingten Abstellungen in höheren Mannschaften kräftig Tribut zollen. Mit Ottmar Baur (18:14), Ingo Schäfer (21:2) und Markus Pfeffer (13:9) stellte der TTC Ergenzingen 4 drei sehr erfolgreiche Spieler in der Kreisklasse, wobei es Ingo Schäfer gelang, in der Rückrunde am vorderen und mittleren Paarkreuz kein einziges Spiel zu verlieren und im mittleren Paarkreuz der beste Einzelspieler der Saison 2008/09 zu werden.

Bilanzen der einzelnen Spieler (Gesamte Runde)

Ottmar Baur 18:14
Rainer Steegmüller 12:18
Ingo Schäfer 21:2
Markus Pfeffer 13:9
Werner Brausewetter 5:21
Benedikt Schach 9:15
Fabian Perner 1:2
Markus Nisch 1:5
Roland Deutschle 0:1
Björn Mauthe ( JES ) 1:8
Alfred Nisch 0:2

 

1. Seniorenmannschaft -Bezirksklasse 

Die 1. Seniorenmannschaft startete wie jedes Jahr als Meisterschaftsfavorit in die Saison. Sie litt allerdings von Beginn an unter den vielen Verletzungen und Unpässlichkeiten einiger Stammspieler. So war es selten möglich, die stärkste Mannschaft an die Platten zu bringen. Der Kampf um die Meisterschaft war nach der Niederlage gegen den Mitkonkurrenten FC Mittelstadt und dem Unentschieden gegen Metzingen schon vorzeitig zu Ungunsten des TTC entschieden. Der Rest der Saison verlief völlig unspektakulär und schließlich belegte das Seniorenteam mit 11:5 Punkten punktgleich mit dem TUS Metzingen aber 3 Punkte hinter dem FC Mittelstadt den dritten Tabellenplatz.

Bilanzen der einzelnen Spieler (Gesamte Runde)

Peter Buckenmaier 4:1
Harald Maier 4:2
Roland Hörmann 1:0
Rudolf Perner 2:1
Peter Knuplesch 4:4
Thorsten Ott 0:2
Rolf Miller 5:1
Winfried Weipert 2:2

 

2. Seniorenmannschaft - Kreisliga

Bei der 2. Seniorenmannschaft war die spannende Frage, ob die Kreisliga auch in dieser Runde wieder so ausgeglichen war. In der vergangenen Saison hatte die Mannschaft das Kunststück fertig gebracht, mit 7:9 Punkten und 35:40 Spielen den 5. und letzten Tabellenplatz zu belegen (der Tabellenerste hatte 9:7 Punkte und 41:36 Spiele), aber, da der Aufsteiger der Kreisklasse zurückgezogen hatten, trotzdem in der Liga zu bleiben. Am Ende dieser Saison hatte die 2. Senioren diesmal zwar nur 4:12 Punkte, belegte aber den 4. Platz vor Hohbuch. Dass die Klasse ausgeglichener ist als die Tabelle es widerspiegelt, zeigt sich daran, dass der TTC in beiden Spielen gegen den Tabellenersten Pfullingen nur jeweils mit 4:6 verlor.

Bilanzen der einzelnen Spieler (Gesamte Runde)

Adolf Hug 6:2
Ottmar Baur 7:4
Rainer Steegmüller 2:4
Markus Pfeffer 7:6
Werner Brausewetter 2:11
Roland Deutschle 2:4
Alfred Nisch 0:2

 

Jugend

1. Jugendmannschaft

Nachdem Patrick Buck und Michael Herzog frühzeitig zu den Herren wechselten war man auf das Abschneiden der verjüngten 1. Jungenmannschaft gespannt. In der Vorrunde tat man sich noch ziemlich schwer und es war vor allem der Nr. 1, David Hörmann, zu verdanken das der Klassenerhalt mit 6:12 Punkten geschafft wurde. In der Rückrunde steigerten sich dann Daniel Miller und Matthias Werth am hinteren Paarkreuz und mit 10:8 Punkten landete man auf dem fünften Platz.

Bilanzen der einzelnen Spieler (Rückrunde)

David Hörmann 13:3
Björn Mauthe 0:12
Daniel Miller 6:5
Matthias Werth 10:3
Yannick Bahr 1:2
Tobias Miller 0:1

2. Jugendmannschaft

 

Nach dem überraschenden Aufstieg der 2. Jugendmannschaft in der letzten Saison war der Klassenerhalt das erklärte Ziel. In der Vorrunde schaffte man dies gerade noch so, als am letzten Spielwochenende 3 Punkte geholt wurden und man mit 4:14 Punkten den 8 Platz erreichte. In der Rückrunde wurden dann zu oft Punkte hergeschenkt und zudem konnte man nicht immer in Bestbesetzung antreten. So fehlte am Schluss ein einziger Punkt um den Klassenerhalt zu schaffen.

Bilanzen der einzelnen Spieler (Rückrunde)

Johannes Mock 7:11
Alexander Hauser 4:11
Yannick Bahr 6:6
Jan Sabitzer 2:6
Tobias Miller 0:3

3. Jugendmannschaft

Eine Klasse zu hoch spielte die 3. Jungenmannschaft in der Vorrunde. Leider standen ein paar Spieler nicht mehr zu Verfügung, was man bei der Mannschaftsmeldung nicht wusste. So war der Abstieg die logische Folge. Eine Klasse tiefer in der Rückrunde spielten die Jüngsten und auch manchmal die Anfänger gut mit und erreichten mit 12:6 Punkten einen guten 4. Platz.

Bilanzen der einzelnen Spieler (Rückrunde)

David Baur 6:3
Marc Schenk 7:3
Tobias Miller 7:2
Tim Sabitzer 5:3
Steffen Müller 0:3
Nikolai Branitsch 0:2
Caroline Dold 0:2
Fabian Kissling 0:2

Vereinsmeisterschaften

Leider nahmen nur 9 Spieler an den Vereinsmeisterschaften teil. So konnte man auch die übliche Altersunterscheidung nicht vornehmen. Seinen ersten Titel holte dabei David Hörmann, der im Endspiel Daniel Miller schlug. 

Bezirksrangliste

Diesmal erreichten leider nur 4 Spieler die Bezirksendrangliste. Die beiden Dauerbrenner aus den letzten Jahren, David Hörmann und Daniel Miller, schieden leider krankheitsbedingt vorher aus. Bei den U11 erreichten die 9- und 7-jährigen Fabian und Dominik Schnaidt die Plätze 7 und 9. Eine tolle Leistung für die Beiden, die erst seit ein paar Monaten dabei sind. Marc Schenk und Tobias Miller machten den größten Schritt nach vorne und erreichten bei den U12 die Plätze 3 und 4. 

Kreismeisterschaften

Mit 3 Titeln war man so erfolgreich wie lange nicht mehr. David Hörmann holte den Einzeltitel bei den U15 und Daniel Miller siegte bei den U14. Zusammen holten sie dann auch den Doppeltitel bei den U15 und gaben dabei keinen einzigen Satz ab. Auf dritte Plätze waren Marc Schenk und Tobias Miller abonniert. Im Einzel erreichten beide den 3. Platz bei den U11 und zusammen errangen sie im Doppel bei den U13, also 2 Altersklassen höher, ebenfalls den dritten Platz. 

Bezirksmeisterschaften

Hier erreichte David Hörmann das Endspiel, unterlag dann aber knapp und zusammen mit Daniel Miller gab es den 3. Platz im Doppel.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gelesen 346 mal