2007-2008 - Saisonabschlussberichte

geschrieben von

 

1. Mannschaft   -   2. Mannschaft   -   3. Mannschaft   -   4. Mannschaft
1. Senioren   -   2. Senioren  -  Jugend

 

1. Mannschaft - Verbandsklasse Süd

Nach dem hervorragenden dritten Platz im Spieljahr 2006/2007 lautete die Zielsetzung der ersten Mannschaft ganz eindeutig, in diesem Spieljahr den Abstieg zu verhindern, da mit Harald Maier die etatmäßige Nummer zwei pausierte und durch Thorsten Ott ersetzt werden musste. Umso erstaunlicher und erfreulicher verlief dann die Vorrunde: bereits im ersten Spiel gegen den selbsternannten Meisterschaftsfavoriten SSV Ulm gelang der Mannschaft ein nicht für möglich gehaltener 9:3 Erfolg. Nach den Siegen gegen Witzighausen, Betzingen, Wasseralfingen, Deuchelried und Böblingen fand sich die Mannschaft mit 12:0 Punkten ganz überraschend an der Spitze der Tabelle der Verbandsklasse Süd. Das Saisonziel war bereits nach diesen sechs Siegen erreicht und musste nun neu definiert werden. Leider folgte nach der Heimniederlage gegen den späteren Meister aus Tuttlingen eine völlig unnötige Niederlage, wieder einmal am Sonntag Vormittag, gegen den TTC Altshausen, während das Unentschieden im letzten Spiel gegen unseren Angstgegner aus Ailingen durchaus noch als Erfolg gewertet werden konnte. Jedenfalls lag die Mannschaft nach der Vorrunde mit 13:5 Punkten und nur einem Punkt Rückstand auf Tuttlingen völlig überraschend auf Platz zwei der Tabelle. Dieser Platz wurde dann bis vier Spieltage vor Rundenschluss gehalten, was dann unseren Abwehrrecken Uli Schermaul dazu veranlasste, allen Mitspielern in einer Mail mitzuteilen, dass nur noch vier Siege zum Aufstieg in die Verbandsklasse fehlten. Doch in den letzten Spielen gegen Tuttlingen und den späteren Zweitplatzierten Deuchelried mussten wir die Überlegenheit dieser Mannschaften anerkennen, Der vierte Platz in der Abschlusstabelle ist aber unter den oben beschriebenen Voraussetzungen noch höher zu bewerten als die beiden dritten Plätze in der Vorsaison. Die erfolgreichen Eingangsdoppel waren wie schon in den Vorjahren die wichtige Grundlage für die vielen Siege, die die Mannschaft in dieser Runde einfahren konnte. Durch den Ausfall von Harald musste ein neues Spitzendoppel gebildet werden. Roland und Christoph Hörmann überzeugten durch eine ausgezeichnete 15:4 Bilanz und konnten außerdem beide Schlussdoppel erfolgreich gestalten. Mit 13:4 stand ihnen das Dreierdoppel Rudolf Perner und Uli Schermaul nur wenig nach. Peter Buckenmaier und Thorsten Ott konnten insgesamt fünf Spiele gegen das gegnerische Spitzendoppel erfolgreich gestalten. Nun zu den Einzelspielern: Christoph Hörmann bewies in vielen Spielen, dass er mit den besten Spielern der Liga nicht nur mithalten, sondern sie auch schlagen kann. Herausragend seine beiden Siege gegen den letztjährigen Verbandsligaspitzenspieler Daniel Weber aus Deuchelried oder sein Sieg in der Rückrunde über den Tschechen Petr Polyak aus Altshausen. Seine Bilanz von 20:16 hatte noch besser ausfallen können, hätte er nicht gegen durchaus schlagbare Gegner vor allem in den fünften Sätzen unter Form gespielt. Peter Buckenmaier konnte in seinem ersten Jahr am vorderen Paarkreuz erstaunlich gut mithalten. Seine 12:22 Bilanz hatten ihm nicht viele zugetraut und beweist, auf welch hohem Niveau in dieser Klasse gespielt wird. Es spricht für seine Nervenstärke, dass er acht seiner zwölf Siege im Entscheidungssatz gewinnen konnte. Sein bestes Spiel lieferte er sicherlich gegen Alfred Iberl aus Ailingen, den er mit 3:1 besiegen konnte. Mit einer hervorragenden 20:14 Bilanz spielte Uli Schermaul seine bisher beste Bilanz im TTC-Trikot, und auch Roland Hörmann konnte am mittleren Paarkreuz mit 15:14 eine knapp positive Bilanz erzielen. Eine Bank am hinteren Paarkreuz war Routinier Rudolf Perner mit einer ausgezeichneten 22:8 Bilanz. Thorsten Ott bilanzierte ausgeglichen mit 12:12, wobei er vor allem in der Vorrunde mit vielen wichtigen Siegen zum Erfolg der Mannschaft beitrug. Nach diesem wieder einmal hervorragenden Abschneiden der ersten Mannschaft braucht es uns vor der nächsten Runde nicht bange sein, auch wenn wir dann nicht nur auf Harald Maier, sondern auch auf Rudolf Perner verzichten müssen, der sich aber glücklicherweise nicht ganz auf das Altenteil zurückziehen, sondern uns zumindest als Ersatzspieler zur Verfügung stehen wird. Die Mannschaft hat nun die Zeichen der Zeit erkannt und wird mit Michael Hörmann und Domenico Sanfilipo zwei junge Spieler in die Mannschaft einbauen.

Bilanzen der einzelnen Spieler (Gesamte Runde)

Christoph Hörmann 20:16
Peter Buckenmaier 12:22
Uli Schermaul 20:14
Roland Hörmann 15:14
Rudolf Perner 22:8
Thorsten Ott 12:12

 

2. Mannschaft - Bezirksliga 

Nach dem Aufstieg aus der Bezirksklasse in der Vorsaison durfte die 2. Mannschaft erstmalig in der Bezirksliga auf Verbandsebene antreten. Dabei hatte sich das Gesicht der Mannschaft geändert. Michael Hörmann wechselte aus der Jugendmannschaft der TSG Bodelshausen zu uns und ist damit der Dritte der Hörmann-Dynastie der beim TTC spielt. Alexander Hofmann wiederum kam über die Mühlener Connection Elmar Hagel vom Bodensee zu uns. Mit gehörigem Respekt ging die Mannschaft das Unterfangen Bezirksliga an. Die Liga ist sehr ausgeglichen und das eigene Leistungspotential ist immer sehr schwer einzuschätzen. Die Bedenken wurden dann aber gleich im ersten Spiel beiseite gewischt. Gegen den Meisterschaftsfavoriten Nusplingen konnte nach einer mannschaftlich tollen Leistung gewonnen werden. Dabei zeigte sich das die Mannschaft sehr homogen zusammengestellt ist. So ging es dann auch zur Überraschung aller weiter und die Vorrunde wurde mit nur einem Punkt Rückstand auf den Tabellenführer Nusplingen mit 14:4 Punkten beendet. Zur Rückrunde musste dann Thorsten Ott an die 1. Mannschaft abgegeben werden und so war allen klar das es so nicht weiter gehen konnte. Es  wechselten sich Punktegewinne und Punktverluste in schöner Reihenfolge ab. So beendete die Mannschaft die Saison mit 22:14 Punkten auf dem 5. Platz und war damit nur 1 Punkt hinter dem 4. Platz, aber 9 Punkte vor dem 6. Platz. Zum Schluss hatte sich die Mannschaft mit Rolf, Peter und Michi für die Endrunde im Bezirkspokal qualifiziert und erreichte einen 4. Platz, was die beste Platzierung ist die jemals eine 2. Mannschaft des TTC erreichte. Und so ganz am Rande ist zu erwähnen: die 1. Mannschaft des TTC ereichte die Plätze 5 bis 8.

Bilanzen der einzelnen Spieler (Gesamte Runde)

Elmar Hagel 18:14
Thorsten Ott 5:1
Rolf Miller 10:17
Peter Knuplesch 13:19
Michael Hörmann 13:14
Alexander Hofmann 15:13
Winfried Weipert 15:5

 

3. Mannschaft - Kreisliga

Die 3. Mannschaft beendete in der Kreisliga die Spielrunde 2007/2008 mit einem 7. Tabellenplatz und einem Punktestand von 16 : 20. Der Abstand zu den Absteigerplätzen beträgt passable 8 Punkte. Nach der Vorrunde betrug dieser Abstand nur 1 Punkt, so dass lange darum gebangt wurde, möglicherweise aus der Kreisliga abzusteigen. Besonders kritisch war die Situation nach dem Tübinger Spiel, die bis dahin hinter dem TTC auf einem Absteigerplatz platziert waren. Quasi den 8. Punkt schon im Visier ging das Spiel noch verloren und Tübingen verwies den TTC nunmehr auf den Absteigerplatz. Doch noch eine sehr gute Endrunde mit zum Teil überraschenden Punktgewinnen vertrieb das Abstiegsgespenst und brachte den letztlich verdienten 7. Tabellenplatz ein.

Bilanzen der einzelnen Spieler (Gesamte Runde)

 

Rigobert Müller 15:13
Ottmar Baur 11:17
Georg Samsel 5:1
Eugen Jung 13:11
Kosta Nouskas 11:17
Adolf Hug 20:7
Jens Reiser 11:14
Markus Pfeffer 11:3

 

4. Mannschaft - Kreisklasse B

Nachdem die 4. Mannschaft im letzten Jahr in die Kreisklasse B absteigen musste, galt es den sofortigen Aufstieg in's Visier zu nehmen. Dieses Vorhaben gelang dem TTC Ergenzingen mit Jens Reiser, Markus Pfeffer, Ingo Schäfer, Rainer Steegmüller, Werner Brausewetter und den Jugendersatzspielern Patrick Buck, Michael Herzog, Björn Mauthe, sowie Benedikt Schach und Markus Nisch in hervorragender Manier. Ohne eine einzige Niederlage und mit lediglich drei Unentschieden gegen den SV Seebronn, dem TSV Kusterdingen und dem SV Hohbuch Reutlingen wurde mit 4 Punkten Vorsprung die Meisterschaft nach Ergenzingen geholt.

Bilanzen der einzelnen Spieler (Gesamte Runde)

Jens Reiser 14:4
Markus Pfeffer 15:15
Ingo Schäfer 4:8
Rainer Steegmüller 30:2
Werner Brausewetter 15:7
Patrick Buck 9:1
Michael Herzog 7:1
Benedikt Schach 16:6
Markus Nisch 8:2

 

1. Seniorenmannschaft -Bezirksklasse 

Die 1. Seniorenmannschaft hat es unter ihrem Kapitän Thorsten Ott geschafft zum neunten Mal innerhalb der letzten 10 Jahre den Titel in der höchsten Seniorenklasse zu holen.

Bilanzen der einzelnen Spieler (Gesamte Runde)

Harald Maier 1:1
Peter Buckenmaier 4:3
Roland Hörmann 3:0
Rudolf Perner 4:2
Thosten Ott 5:2
Peter Knuplesch 7:2
Rolf Miller 5:2
Winfried Weipert 2:0

 

2. Seniorenmannschaft - Kreisliga

Einen unerwartet kuriosen Verlauf nahm die Tischtennissaison 2007/08 in der Kreisliga Gruppe 1. Der TSV Sickenhausen gewann die Meisterschaft mit 9:7 Punkten. Liebe Tischtennisfreunde Ihr dürft nun einmal raten welchen Platz der TTC Ergenzingen II mit 7:9 Punkten errang. War es der 2. Platz oder nur der 3. Platz. Falsch geraten der TTC Ergenzingen II erreichte nur den 5. Platz und ist damit abgestiegen! Aua, das tut richtig weh. Trotzdem wird man in der nächsten Runde wieder mit dem bekannten Seniorenelan wieder angreifen und den Aufstieg anpeilen!

Bilanzen der einzelnen Spieler (Gesamte Runde)

Eugen Jung 3:5
Adolf Hug 3:1
Markus Pfeffer 8:8
Ottmar Baur 5:3
Rainer Steegmüller 1:3
Werner Brausewetter 5:4
Roland Deutschle 3:5
Alfred Hertkorn 0:2

 

Jugend

1. Jugendmannschaft

 

Nachdem die 1. Jungenmannschaft in der Saison 2006/2007 den Durchmarsch von der Kreisklasse A über die Kreisliga in die Bezirksklasse schaffte spielte die Mannschaft in der Bezirksklasse gleich vorne mit. In der Vorrunde gab es einen 3. Platz, der in der Rückrunde bestätigt wurde. Mit David Hörmann als Verstärkung zur Rückrunde hat man damit knapp den angestrebten Aufstieg in die Bezirksliga verpasst.

2. Jugendmannschaft

Im ersten Jahr in der Kreisklasse A errang die Mannschaft in der Vorrunde mit dem 6. Platz sicher den Klassenerhalt, ehe in der Rückrunde durchgestartet wurde und der Aufstieg in die Kreisliga gefeiert werden konnte. Damit hat die Mannschaft, 2 Jahre nachdem sie ins Leben gerufen wurde, bereits den zweiten Aufstieg geschafft.

3. Jugendmannschaft

In der Vorrunde wurde in der Kreisklasse B mit 21:1 Punkten die Meisterschaft geholt. Damit spielte die Mannschaft in der Rückrunde zusammen mit der 2. Jungenmannschaft in der Kreisklasse A. Hier wurde die Klasse mit 7:15 Punkten sicher gehalten.

4. Jugendmannschaft

In der 4. Jugendmannschaft spielen unsere Jüngsten. Hier messen sich in der Altersklasse bis 18 Jahre manchmal unsere 7- und 9-jährigen Jungspunde mit viel älteren Spielern. In der Vorrunde reichte es noch nicht zu einem Punktgewinn. In der Rückrunde konnten dann die Spiele gegen Seebronn 1, Wendelsheim 2 und Talheim 1 gewonnen werden.

Vereinsmeisterschaften

Insgesamt 15 Spieler spielten die Vereinsmeister aus. Bei den U18 konnte dabei Michael Herzog erstmalig den Titel gegen Serienmeister Patrick Buck holen. Daniel Miller holte den Titel bei den U14 vor Yannick Bahr und revanchierte sich dabei für die Vorjahresniederlage.

Bezirksrangliste

Nach 2. Qualifikationsrunden konnten sich erstmalig 6 Spieler für die Endrangliste im Bezirk Alb qualifizieren. David Hörmann und Alex Hauser schafften dies bei den U15, Daniel Miller und Yannick Bahr bei den U14 und bei den Jüngsten, den U11, Tobias Miller und Marc Schenk.

Kreismeisterschaften

U18 Einzel
Hier konnte Patrick Buck etwas überraschend nach ewigen Zeiten wieder den Titel in der höchsten Altersklasse nach Ergenzingen holen.

U14 Einzel
David Hörmann startete hier als Favorit. Er konnte dieser Rolle gerecht werden und bescherte dem TTC den zweiten Titel.

U13 Einzel/Doppel
Eine gute Leistung zeigte Daniel Miller, der im Einzel den 2. Platz holte und zusammen mit Yannick Bahr auch den Vizetitel im Doppel erreichte.

Sonstiges

Nächste Woche gehen erstmalig 6 Spieler des TTC an die Landessportschule und trainieren 5 Tage unter Anleitung von Trainern des Tischtennisverbandes Württemberg-Hohenzollern.

Als erstmalige Aktion besuchte die Jugendabteilung am 16. März ein Bundesligaspiel in Frickenhausen. Dabei kamen die Jungs aus dem Staunen nicht heraus als die Spitzenkönner Tischtennis vom Feinsten zelebrierten. Das Tempo, die Aufschläge und auch die Beinarbeit beeindruckten sehr.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gelesen 390 mal