Im allerletzten Spiel der Vorrunde schaffte die 1. Jungenmannschaft des TTC den Klassenerhalt und spielt auch in der Rückrunde in der Bezirksliga Alb.

Zuerst ging es gegen den souveränen Tabellenführer TTC Stein 1. Leider gingen beide Doppel trotz harter Gegenwehr in 5 und 4 Sätzen an die Gäste, die danach nicht mehr zu gefährden waren. Lediglich Max schaffte mit seinen Noppen einen Punktgewinn.

Vor dem letzten Spiel gegen Stein 2 war klar, es muss gewonnen werden. Und die Jungs hängten sich auch voll rein. Richtig gut liefen die Doppel, was eine gewisse Sicherheit bringen sollte. Zweimal 3:0 kann sich sehen lassen. Doch postwendend schlugen die Gäste zurück und es stand 2:2.

Am hinteren Paarkreuz waren gute Nerven gefragt und die hielten bei Samuel und Johannes. Beide gewannen knapp im 5. Satz zur erneuten Führung.

Als dann auch noch im Anschluss Max, wieder im 5. Satz, gewinnen konnte, war man auf der Siegesstraße. Samuel und Johannes (sein Spiel kam nicht mehr in die Wertung) sicherten den 6:3 un den Klassenerhalt bei 6:12 Punkten.

TTC Jungen 1 – TTC Stein 1     1:6
TTC Jungen 1 – TTC Stein 2     6:3

 


Nach fast 4 Stunden kam die 1. Jungenmannschaft mit einem 5:5 und einem 4:6 nach Hause. Die Geschichten dazu sind relativ schnell erzählt. In beiden Spielen zahlte sich das Doppeltraining von Max und Samuel aus. Den beide Spiele gewannen sie, während Sascha und Johannes nach gutem Beginn jeweils unterlagen. Am vorderen Paarkreuz konnte nur Max punkten, der mit einer 3:1 abschloss. Nicht so gut lief es für Sascha, der zwar den einen oder anderen Satz gewann, für ein ganzes Spiel reichte es aber nicht. Richtig gut lief es für Samuel, der an diesem Tag ungeschlagen blieb und die Mannschaft immer im Spiel hielt. Unglücklich lief es für Johannes. In 4 Spielen holte er 6 Sätze, für einen Sieg reichte dies jedoch nicht. Mit 4:10 Punkten ist die Mannschaft im hinteren Feld der Liga.

TTC Reutlingen 3 - TTC Jungen 1     5:5
VfL Pfullingen 1 - TTC Jungen 1     6:4

Ohne große Chance war die 1. Jungenmannschaft gegen Tübingen. Das es hier nichts zu holen gibt war relativ klar als man sah das die Gäste mit einem Spieler antraten, der in dieser Liga eigentlich nichts zu suchen hat. Die Jungs gaben trotzdem alles und Max Krauß war bei seiner knappen Niederlage kurz vor dem Ehrenpunkt. Ansonsten gab es 3 weitere Satzgewinne. Deutlich anders war die Konstellation gegen Dettingen. Hier war man auf Augenhöhe und konnte das Spiel von Anfang an offen gestalten und zum Schluß dann auch gewinnen. Seine Form sucht noch das Doppel 1 mit Max und Samuel. Fündig sind sie allerdings noch nicht geworden. Doch Sascha und Johannes glichen dies wieder aus. Am Spitzenpaarkreuz gab es nur einen Sieg durch Max, dafür war das hintere Paarkreuz in diesem Spiel mit Samuel und Johannes nicht zu bezwingen und waren mit 4 Siegen der Garant für den doppelten Punktgewinn.

TTC Jungen 1 - SV Tübingen 1     0:6
TTC Jungen 1 - TSV Dettingen 1     6:4

Gegen den Turnerbund Metzingen gab es für die 1. Jugendmannschaft den ersten Punktgewinn in der Bezirksliga. Dabei gab es sehr unterschiedliche Ergebnisse an den beiden Paarkreuzen zu sehen. Nachdem die Doppel geteilt wurden gab am vorderen Paarkreuz überhaupt gar nichts zu holen. Für Max Krauß und den aufgerückten Samuel Baur (Sascha Lörwald fehlte) gab es jeweils nur einen Satzgewinn. Damit war das hintere Paarkreuz mit Johannes Richter und Kevin Gamp gefordert und sie waren dem Druck gewachsen. Sie holten alle 4 möglichen Siege und zusammen mit dem Doppel waren sie für alle 5 Punkte zum Unentschieden verantwortlich.

TTC Jungen 1 - TB Metzingen 1     5:5

Mit 2 Niederlagen startete die 1. Jungenmannschaft in die neue Saison. Nach dem Aufstieg in die Bezirksliga waren vor allem die Doppel mit einer 0:4 Bilanz ein Schwachpunkt. Gegen Betzingen war dann vor allem Max Krauß der dagegenhalten konnte. Er gewann beide Einzel. Für Sascha Lörwald, Samuel Baur und Johannes Richter reichte es nicht zu einem Sieg, der eine oder andere Satzgewinn gelang aber. Das Spiel gegen Sonnenbühl lief von Anfang an nicht gut. Trotz guter Leistungen und Gegenwehr lag man mit 0:5 hinten. Den Ehrenpunkt erkämpfte sich Samuel, der nach einem 0:2 Satzrückstand in den folgenden Sätzen noch deutlich gewann.

TSV Betzingen 2 - TTC Jungen 1     6:2
TTG Sonnenbühl 1 - TTC Jungen 1     6:1