Das zweitletzte Rückrundenspiel der ersten Jugendmannschaft in Betzingen war erfolglos. So endete das erste Spiel gegen Hirschau mit einem 6:1 für den Gastgeber, da sich ausschließlich Sascha Lörwald einen Sieg im fünften Satz sichern konnte.
Die starke Unterlegenheit gegen Betzingen äußerte sich in einer Niederlage ohne einen Sieg für Ergenzingen. Der hypothetische Sieg von Nick Probst kam aufgrund der restlichen Ergebnisse leider nicht mehr auf das Papier.

 

Am zweiten Spieltag der Rückrunde konnte die 1. Jungenmannschaft nach dem Aufstieg in die Bezirksliga den ersten Sieg feiern. Im ersten Spiel gegen den Vorrundenmeister TV Derendingen waren die Jungs allerdings auf verlorenem Posten. Hin und wieder gab es ein knappes Ergebnis, einen sieg konnte allerdings nur Nick einfahren und so gab es eine 1:6 Niederlage.

Gegen Tübingen wollte und sollte man mindestens auf Augenhöhe sein. Der Beginn war auch verheissungsvoll. Sascha und Johannes gewannen sicher und am Nebentisch führten Nick und Martin auch schon mit 2:0 Sätzen. Doch leider verloren sie doch noch ihr Doppel. In den ersten Einzeln konnten Sascha, Johannes und Nick eine Serie starten und eine 4:1 Führung erspielen. Mit 4:2 ging es dann in die zweite Einzelrunde. Und auch hier lies das vordere Paarkreuz mit Sascha und Johannes nichts anbrennen. So gab es mit 6:2 den ersten Sieg in der Bezirksliga.

 

 

Nachdem die 1. Jungenmannschaft des TTC in die Bezirksliga aufgestiegen ist warteten zu Beginn der Rückrunde mit Stein und Grosselfingen zwei Spitzenmannschaften auf unsere Jungs. So war klar das es sehr schwer werden würde um mit zählbarem nach Hause zu kommen.

Im ersten Spiel gegen Stein gingen gleich zu Beginn beide Doppel verloren. Dabei hatten Nick und Martin in allen Sätzen erst in der Verlängerung das Nachsehen. In den Einzeln konnte dann leider nur unser frischgebackener D-Kreismeister Sascha für Punkte sorgen. Neben seinen beiden Siege standen nur einzelne Satzgewinne von Johannes und Nick auf dem Spielberichtsbogen.

Gegen Grosselfingen war der Start leider wieder nicht von Erfolg gekrönt. Sascha und Johannes verloren jeweils nur mit 2 Punkten Unterschied und noch knapper war es bei Nick und Martin. Sie verloren 10:12 im fünften Satz. Diesmal war es allerdings nicht nur Sascha, der für einen Punkt sorgte, auch Nick holte sich seinen ersten Sieg in der höchsten Liga des Bezirks.

Nun giilt es gut zu trainieren, unter anderem die Doppel, um in den nächsten Spielen mehr Erfolg zu haben.

 

Mit dem TSV Altenburg wartete der direkte Verfolger und damit die härteste Nuss auf die 1. Jungenmannschaft am letzten Vorrundenspieltag. Und wie schon in der ganzen Saison zeichnete sich die Mannschaft durch Geschlossenheit aus. Sowohl die Doppel, als auch die Einzel wurden in jedem Durchgang geteilt. Am vorderen Paarkreuz hatte Sascha Schwerstarbeit zu verrichten, den er gewann beide Einzel im 5. Satz. Leider ohne Sieg blieb dabei Johannes. Nick siegte im ersten Durchgang souverän, eher er im zweiten Einzel die erste Saisonniederlage hinnehmen musste. Im letzten Einzel des Spiels war es dann Martin, der das Unentschieden sichern musste. Und diese Aufgabe meisterte er nervenstark und sichte unter lautem Jubel die Meisterschaft.

im zweiten Spiel gegen Sondelfingen war die Mannschaft deutlich überlegen und siegte mit 6:1. Nach dieser tollen Vorrunde und 13:1 Punkten darf die Mannschaft nun in der Rückrunde in der Bezirksklasse aufschlagen.

 

Mit zwei weiteren Siegen baut die 1. Jungenmannschaft ihr Punktekonto auf 10:0 Punkten in der Bezirksklasse aus.

Gegen Betzingen war vor allem das vordere Paarkreuz mit Sascha Lörwald und Johannes Richter Garant für den Sieg. Den alle 4 Einzel gewannen sie und zusammen auch noch das Doppel. Während Sascha mit jeweils 3:0 siegte und seine gute Form unter Beweis stellte war Johannes der Marathonmann. In beiden Spielen lag er in den Sätzen zurück, kam wieder zurück und siegte jeweils in 5 Sätzen. Den letzten Punkt zum 6:2 Sieg steuerte Nick mit einem knappen 4-Satz-Sieg bei.

Der TTC Reutlingen 4 konnte leider nur mit 3 Spielern antreten und so war man von Anfang an im Vorteil. So gab es doch relativ schnell einen 6:0 Sieg, bei dem nur Sascha bei seinem 13:11 Erfolg im 5. Satz knapp vor einer Niederlage stand. Das Doppel und die Einzel von Johannes und Martin waren mit 3:0 dann eine sichere Beute.

Nun gilt es die gute Form zu halten um am letzten Spieltag den Aufstieg zu schaffen.

 

 

 
Beim ersten Spieltag der neuen Saison kam die 1. Jungenmannschaft aus Dettenhausen mit der Maximalausbeute von 6:0 Punkten heim. Gegen die nur mit 3 Spielern angetretenen Gastgebern tat man sich lange sehr schwer. Nur gut das zu Beginn Sascha und Johannes ihr Doppel gewannen. Durch das andere kampflose Doppel stand es bereits 2:0- Nun ging erstmal gar nichts. Alle 3 folgenden Einzel wurden mehr oder weniger deutlich verloren. Ein weiterer kampfloser Sieg brachte das 3:3. Als dann noch Sascha verlor wurde es richtig eng. Doch Johannes und Nick behielten die Nerven und siegten jeweils in 4 Sätzen zum 5:4. Dadurch war die Partie entschieden. Der dritte kampflose Sieg brachte das 6:4.

Im zweiten Spiel gegen Sonnenbühl tat man sich deutlich leichter. Lediglich ein Spiel wurde verloren. Alle anderen Doppel und Einzel wurden von Sascha, Johannes, Nick und Martin jeweils mit 3:0 gewonnen. Das dritte Spiel kam leider nicht zustande. Der VfL Pfullingen hatte aufgrund Spielermangel abgesagt.