TTC Ergenzingen beendet die Saison erfolgreich auf Platz 3!

geschrieben von

 

Der TTC Ergenzingen darf sich nach einem 9:5 Erfolg gegen den TuS Metzingen über einen vorzeigbaren 3. Rang in der Tischtennis Verbandsliga Süd freuen. Vor Spielbeginn schien dieser Platz noch in Gefahr zu sein, da die Männer aus dem Gäu ohne Ihren Topmann Christoph Hörmann in Metzingen antreten mussten. „Von der Tabelle darf man sich nicht täuschen lassen, bereits in der Hinrunde waren die Metzinger brandgefährlich. Noch dazu kämpfen sie heute um den direkten Klassenerhalt. Wir müssen in jedem Spiel zu 100% da sein, wenn wir als Sieger vom Tisch gehen wollen!“, blickte Mannschaftsführer Fabian Schnaidt vorab auf die Partie.

Mit seiner Einschätzung lag Fabian auch genau richtig. Von Beginn an waren die Gastgeber heiß wie Frittenfett und kämpften um jeden Punkt. Gegen das Vater-Sohn-Gespann Martin und Marc Skokanitsch hatten Jochen Raff und Michael Hörmann nichts entgegenzusetzen, am Nebentisch lieferten sich Steffen Leuze und Moritz Schulz einen erbitterten Kampf gegen Silas Tamm und Wolfram Sulz, bis hin zum Entscheidungssatz. In diesem war das Glück auf Seiten der Ergenzinger, der Ausgleich war wieder hergestellt. Fabian und Dominik Schnaidt zeigten anschließend eine souveräne Leistung gegen Anja Brodbeck und Leonard Lange, mit einer 2:1 Führung schickten sie ihr Team in die Einzel.

Doch das Blatt sollte sich schon bald wenden. Jochen Raff, der in dem vorderen Paarkreuz der Metzinger wohl sein Krypronit gefunden hat, unterlag gegen Martin Skokanitsch. Auch bei Steffen sah alles nach einer 0:3 Niederlage aus, doch er wehrte die Matchbälle von Marc Skokanitsch immer wieder ab und kämpfte sich in den fünften Satz. Auch hier schenkten sich die Kontrahenten nichts und waren stetig gleichauf, bis die Hausherren doch noch feiern durften. Die schnelle Niederlage von Fabian gegen Silas Tamm verschlechterte die Situation weiter. Mit dem Rücken zur Wand traten Moritz und Michael an die Tische. Trotz der enormen Gegenwehr von Anja Brodbeck und Wolfram Sulz hielten sie dem Druck stand und glichen zum 4:4 aus, ehe Dominik gegen Leonard Lange sogar noch die Führung zur Halbzeit herstellen konnte. In einer sehr taktischen und schier unendlichen Begegnung demonstrierten Steffen Leuze und Martin Skokanitsch die Kunst des Schupfens bis zum Umfallen, ehe sich Steffen nach etwas über einer Stunde Spielzeit als Sieger feiern lassen konnte. Einen letzten Dämpfer stellte die Niederlage von Jochen gegen Marc Skokanitsch dar. Doch anschließend gab es für die Fans der Heimmannschaft keinen Grund mehr zur Freude. In fünf Sätzen rang Moritz den starken Silas Tamm nieder, ehe die Brüder Schnaidt den Sieg für den TTC eintüteten. Nicht genug zu würdigen ist dabei die Rückrundenleistung von Moritz: In einem sehr stark besetzten mittleren Paarkreuz in dieser Verbandsliga ging Moritz 15-mal an den Tisch, kein einziges Mal kehrte er als Verlierer zurück. Eine Wahnsinnsleistung!

„Rückblickend haben wir eine tolle Runde gespielt, auf den 3. Platz können wir sehr stolz sein. Wir mussten ein paar Rückschläge einstecken, sind aber immer wieder zurückgekommen und haben uns nie hängen lassen. Zur Rückrunde durften wir dann noch Steffen an Bord begrüßen. Er hat unsere Mannschaft spielerisch nochmal auf ein neues Niveau gehoben, aber auch menschlich enorm bereichert. Umso schöner, dass er auch nächste Runde im Trikot des TTC auflaufen wird. Ich freue mich sehr, mit dieser Mannschaft in die neue Runde zu gehen!“, zeigte sich Kapitän Fabian Schnaidt stolz auf seine Männer.

Die Erste Mannschaft des TTC möchte sich abschließend recht herzlich bei allen bedanken, die uns in dieser Saison einmal mehr hervorragend unterstützt haben. Wir durften tolle Stimmungen bei unseren Heimspielen genießen und wurden jedes Mal lautstark unterstützt. Das war großartig! Wir freuen uns, mit euch in die kommende Saison zu starten!

Gelesen 792 mal