Eugen Jung

Eugen Jung

 

Im ersten Spiel in der Rückrunde gegen den TSV Talheim musste der TTC mit Benedikt Schach und Tobias Miller gleich 2 Stammspieler ersetzen.

 

Nachdem auch noch der Ausfall von Jochen Probst wegen Zugverspätung drohte, fuhr man mit gemischten Gefühlen nach Talheim. Doch Jochen war pünktlich zum Spiel da und sorgte mit Ersatzspieler Werner Brausewetter für einen 2:1 Vorsprung in den Doppeln. Lediglich das mit dem zweiten Ersatzspieler Leander Schnee und Markus Pfeffer gebildete Doppel gönnte dem Gegner einen Punktgewinn, während Rainer Steegmüller und Eugen Jung ihr Doppel im 5. Satz gewannen.

 

In den Einzeln musste lediglich noch Werner seinem Gegner zum Sieg gratulieren, so dass doch noch ein standesgemäßer Sieg zustande kam.

 

Montag, 11 Dezember 2017 17:15

TTC 5 überwintert auf einem Aufstiegsplatz

 

 

Im letzten Spiel der Vorrunde traf die 5. Mannschaft des TTC Ergenzingen auf eine hochmotivierte Mannschaft aus Gomaringen. Dies machte sich gleich in den Eingangsdoppeln bemerkbar, wo man erstmals in dieser Runde mit 1:2 in Rückstand geriet. Lediglich das Doppel Rainer Steegmüller/Eugen Jung gewann klar mit 3:0 gegen das zweier Doppel von Gomaringen.

In den Einzeln mussten sowohl Jochen als auch Eugen im mittleren Paarkreuz gegen den hervorragend aufspielenden Michael Kirn von Gomaringen jeweils in der Verlängerung im 5. Satz die Segel streichen. Den 5. Punkt gewann dann noch der Gegner etwas überraschend gegen Benedikt, der normalerweise eine feste Bank im hinteren Paarkreuz ist.

Da das Spiel auf Wunsch von Gomaringen um 1 Stunde nach hinten verlegt wurde und auf Grund des hartnäckigen Widerstandes von Gomaringen etwas länger dauerte als erwartet, kam man erst um 23.00 Uhr zum Einkehren in das sehr geschätzte Sportheim mit dem früheren Wirt aus dem Sportheim in Ergenzingen.

 

Freitag, 27 Oktober 2017 15:28

Kantersieg für den TTC 5

Mit dem klaren Sieg gegen den TSV Talheim rückte die 5. Mannschaft des TTC Ergenzingen auf die 2. Position in der Tabelle der Kreisliga B vor und bleibt damit dem Tabellenführer TTC Hechingen auf den Fersen. Das Heimspiel bot auch die Gelegenheit, Ottmar Baur den ersten Einsatz in der 5. Mannschaft zu ermöglichen, den er mit einem ungefährdeten Sieg im Doppel zusammen mit Markus Pfeffer und seinem Sieg im Einzel mit Bravur absolvierte. Lediglich Jochen Probst musste gegen Heumesser in einen 5. Satz, den er, nachdem er die Anweisung von Ottmar, dem Gegner auf den Bauch zu spielen, konsequent umsetzte, allerdings dann klar gewann.

TTC Ergenzingen 5 - TSV Talheim 1     9:0

Sonntag, 22 Oktober 2017 13:28

TTC 5 mit wichtigem Sieg

 

Nach der Niederlage der 5. Mannschaft gegen Rangendingen war klar, gegen Mössingen muss unbedingt gepunktet werden, wenn man um den Aufstieg im Rennen bleiben will. Nach den Eingangsdoppeln führte man erwartungsgemäß 2:1. Doch diesmal verlor das bis dahin ungeschlagene Doppel Steegmüller/Jung während die beiden anderen Doppel Pfeffer/Schach und Probst/Schnee gewannen. In den Einzelspielen ließen Rainer Steegmüller (2), Jochen Probst (2)und Benedikt Schach (1) nichts anbrennen und gewannen jeweils klar ihre Spiele. Sowohl Markus Pfeffer als auch Eugen Jung mussten ihrer derzeitigen Formschwäche Tribut zollen und verloren jeweils eines ihrer beiden Einzelspiele. Den 4. Punkt erspielte sich Mössingen gegen Leander Schnee, der gegen den sicheren Abwehrspieler Günter Dürr mit seinem Angriffsspiel zwar schöne Ballwechsel produzierte, aber letztlich doch recht knapp im 4. Satz verlor.

 

Sonntag, 15 Oktober 2017 12:01

Unerwartete Niederlage für den TTC 5


Eine nicht erwartete Niederlage musste die 5. Mannschaft des TTC Ergenzingen gegen den TTC Rangendingen einstecken. Nach den Eingangsdoppeln war alles noch im grünen Bereich, da sowohl Steegmüller/Jung als auch Schach/Miller ihre Doppel zum Teil recht klar gewinnen konnten. Lediglich das Doppel Pfeffer/Probst musste sich gegen ihre Gegner geschlagen geben. In den anschließenden Einzeln deutete sich allerdings schon an, dass bei dem Gastgeber am heutigen Tag nicht alles rund läuft. Vor allem bei Markus Pfeffer, Eugen Jung und Tobias Miller lief überhaupt nichts zusammen, so dass sie völlig ungewohnt alle ihre Einzelspiele verloren. Nur Benedikt Schach spielte an diesem Tag souverän auf und gewann seine beiden Spiele. Rainer und Jochen konnten wenigstens ein Einzel gewinnen, was aber nicht reichte, um die Niederlage gegen Rangendingen abzuwenden.

TTC Ergenzingen 5 - TTC Rangendingen 1     6:9

 

Sonntag, 08 Oktober 2017 11:04

5. Mannschaft schlägt Belsen 2 mit 9:3

 

 

Im Spiel gegen TV Belsen II sah es zunächst nicht gut aus für die 5. Mannschaft. Nach den Eingangsdoppeln und der Niederlage von Rainer Steegmüller gegen die Nummer 1 von Belsen war man plötzlich mit 1:3 im Rückstand. Lediglich Stegmüller/Jung konnten mit 3:0  ihr Doppel gewinnen, während die beiden anderen Doppel  jeweils im 5. Satz an die Gastgeber gingen. Das war dann allerdings der letzte Punkt, den der TTC den Gastgebern überließ. Die folgenden Einzel von Markus Pfeffer (2) Rainer Steegmüller, Eugen Jung (2),Benedikt Schach, Tobias Miller und Leander Schnee wurden gewonnen, so dass doch noch ein klarer Sieg der 5. Mannschaft zustande kam.

 

Freitag, 29 September 2017 19:09

9:0 Sieg für den TTC 5

Das 2. Spiel der 5. Mannschaft des TTC Ergenzingen endete mit einem klaren 9 : 0 Sieg gegen die mit 3 Ersatzspielern angetretenen Mannschaft des TSG Bodelshausen. Lediglich 5 Satzgewinne ließ der TTC zu, so dass man frühzeitig zum Duschen kam und im Atlantico den Spielgewinn feiern konnte.

TTC Ergenzingen 5 : TSG Bodelshausen 1     9: 0

Sonntag, 17 September 2017 12:18

Schlechter Start für TTC 5

 

 

Im ersten Spiel der neuen Runde gegen den Mitfavoriten für den Aufstieg, den TTC Hechingen, gab es für die 5. Mannschaft des TTC Ergenzingen nach dem Aufstieg eine etwas zu hoch ausgefallene Niederlage, zumal Tobias Miller sein 2. Spiel und damit den 5. Punkt bereits erspielt hatte. Beide Mannschaften waren gleichwertig, so dass ein Unentschieden an sich gerechtfertigt gewesen wäre. Aber das Glück hatte an diesem Tag ausschließlich Hechingen für sich gepachtet.  Von insgesamt 13 Verlängerungen gewann Hechingen allein 11 mal. Besonders Eugen Jung war davon betroffen, der von seinen 5 Verlängerungssätzen alle 5 Sätze verlor.

TTC Hechingen 1 - TTC Ergenzingen 5     9:4

 

 

Donnerstag, 17 August 2017 06:51

2017 - Ergenzinger Ferienprogramm


Im Rahmen des Ergenzinger Ferienprogramms 2017 war der TTC Ergenzingen Gastgeber für 14 Kinder im Alter zwischen 8 und 13 Jahren. Die Kinder wurden in 2 Altersgruppen von 8-10 Jahren und von 11 bis 13 Jahren eingeteilt.
 

Auf 7 Tischtennis-Platten wurden dann die Gruppensieger und die Platzierungen innerhalb der beiden Gruppen ermittelt, wobei in beiden Gruppen jeder gegen jeden spielte. 

In der Gruppe der jüngeren Kinder wurde Benedikt Ruggaber mit 6 Siegen Erster und Romy Fauser mit 5 Siegen und 1 Niederlage Zweite. In der Gruppe der älteren Kinder erspielte sich Robin Bradtke den Turniersieg, ebenfalls mit 6 Siegen vor Jakob Oechsle mit 5 Siegen und 1 Niederlage.

Zum Abschluss gab es dann eine Siegerehrung, bei der alle 14 Kinder mit einer Urkunde bedacht wurden.

1. Seniorenmannschaft- Bezirksklasse

Als Titelverteidiger startete unsere 1. Seniorenmannschaft in der Senioren-Bezirksklasse in die Saison. Jedoch im Gegensatz zu den vorhergegangenen Jahren waren wir diesmal nicht der Favorit auf den Titel. Diese Rolle übernahm Aufsteiger Mössingen, das mit vier aktuellen Landesligaspielern zum Kampf um die Meisterschaft in der höchsten Spielklasse antrat.

Es war daher auch keine Überraschung, dass wir gleich zum Saisonauftakt im direkten Aufeinandertreffen mit Mössingen 3:6 unterlagen. Im Verlauf der Saison wurden jedoch alle weiteren Spiele meistens deutlich gewonnen. Manche Mannschaften traten gegen uns ersatzgeschwächt mit so genannten "Garagenspielern" an (das heißt: bei Sieg null TTR- Punkte, bei Niederlage minus 16. Nur beim 6:3 in Gomaringen hatten wir mit einem starken Gegner zu kämpfen. Und beim 6:3 in Burladingen mit einer Umleitung, die uns eine Rundreise über die Schwäbische Alb bescherte und fast dafür gesorgt hätte, dass wir zu spät zum Spiel angetreten wären.

Und was war mit Titelfavorit Mössingen? Mössingen seinerseits handelte sich völlig unerwartet einen Punktverlust ein.Und so ging es beim Rückspiel um die Wurst. Mit einem Sieg konnten wir Mössingen im Titelrennen doch noch überflügeln.

Das Problem war nur: Wer spielt? Drei der vier Stammspieler mussten ersetzt werden: Elmar und Alex waren verhindert und Roland nach einer OP noch nicht im Vollbesitz seiner Kräfte. So hörte man den Mannschaftsführer verzweifelt rufen: "Ersatzspieler! - ein Königreich für drei Ersatzspieler! "Schließlich folgten Peter und Markus seinem Ruf - nur Georg zierte sich: "Muss ich denn unbedingt spielen, wieso spielt der Christoph nicht? - frag doch mal den Christoph!" Christoph spielte nicht (Insider wissen warum). Jedenfalls bestimmt ein Grund, weshalb wir dieses entscheidende Spiel mit 2:6 verloren und Mössingen zur Meisterschaft gratulieren mussten.

Als Vizemeister mit einer Bilanz von 12:4 Punkten kann man dennoch von einer gelungenen Saison mit einem erwarteten Ausgang sprechen.

Bilanzen

Roland Hörmann 8.8
Elmar Hagel 6:5
Thorsten Ott 7:5
Alex Hofmann 2:0
Peter Knuplesch 4:3
Georg Samsel 1:0
Winfried Weipert 1:0
Markus Pfeffer 0:2

 

2. Seniorenmannschaft - Kreisklasse

Immerhin die Herbstmeisterschaft konnte die 2. Seniorenmannschaft in der Kreisklasse nach Ergenzingen holen, wenn auch denkbar knapp mit 1 Spiel Vorsprung gegenüber dem punktgleichen TuS Metzingen. Leider konnten in der Rückrunde Rainer Steegm üler und Eugen Jung verletzungsbedingt jeweils nur bei einem Spiel antreten. Dadurch gab es 3 Unentschieden in Folge, und am Ende musste man sich mit dem 2. Platz begnügen.

Bilanzen

Markus Pfeffer 13:5
Rainer Steegmüller 8:1
Eugen Jung 2:3
Jochen Probst 9:8
Adolf Hug 3:3
Roland Deutschle 4:5
Heiko Lang 0:3

3. Seniorenmannschaft - Kreisklasse

Einen nicht ganz unerwarteten Verlauf nahm die Tischtennissaison 2016/17 bei den Senioren 3 in der Kreisklasse. Das man sich in den Spielen schwer tun würde war allen Beteiligten klar. Trotz der vielen deutlichen Niederlagen blieb die Moral der Mannschaft erhalten. Wir hatten dennoch viel Spaß an den Spielen und einen unbändigen Einsatzwille. Bis auf zwei Ausnahmen spielte die Mannschaft immer in gleicher und kompletter Aufstellung. Die "Rote Laterne" haben wir von Anfang bis Ende in Ehren gehalten und nicht mehr abgegeben.

Bilanzen

Jochen Probst 2:3
Adolf Hug 1:1
Werner Brausewetter 1:11
Heiko Lang 0:10
Mmarcus Lörwald 0:9
Gabi Dold 0:10
Seite 2 von 3