Eugen Jung

Eugen Jung

Freitag, 26 Oktober 2018 17:01

TTC 5 ohne Fortune

Nach dem Verlust aller drei Eingangsdoppel und der Niederlage von Markus Pfeffer gegen die Nummer 2 von Dettenhausen war klar, dass man nach dem Rückstand von 0:4 dieses Spiel wohl kaum mehr gewinnen wird.

In den Einzelspielen legte man sich zwar nochmal ins Zeug, aber außer den jeweils beiden Siegen von Rainer Steegmüller und Benedikt Schach, sowie dem klaren Sieg von Markus in seinem 2. Einzel gab es für den Rest der Mannschaft nichts zu erben. Allerdings war man bei diesem Spiel nicht gerade vom Glück verfolgt, da von den 7 Spielen , die im Entscheidungssatz entschieden wurden, lediglich 2 Spiele gewonnen werden konnten.

Sonntag, 14 Oktober 2018 18:12

Wechselhaftes Spiel für die 5. Mannschaft


Für den Mannschaftsführer Eugen Jung war das Unentschieden gegen Tübingen eher ein Punktverlust als ein Punktgewinn, vor allem nachdem man alle drei Eingangsdoppel gewinnen konnte.

Die Tübinger Mannschaft holte jedoch mit den nachfolgenden Einzelspielen nicht nur den 0:3 Rückstand auf, sondern ging sogar mir 4:3 in Führung. Adolf Hug war es dann vorbehalten, den Lauf der Tübinger mit seinem Sieg gegen die Nummer 6 der Tübinger zu stoppen. Nachdem Johannes Mock und Markus Pfeffer jedoch ihre Spiele verloren, lag Tübingen wiederum mit 6:4 in Front. Mit 4 Siegen von Benedikt, Eugen, Jochen und wiederum Adolf schaffte sich die 5. Mannschaft eine gute Ausgangslage für den Sieg.

Doch sowohl Johannes, als auch das Schlussdoppel Markus und Benedikt, verloren jeweils im 5. Satz nach Verlängerung, so dass es Tübingen doch noch gelang, ein Unentschieden zu erreichen.

Sonntag, 30 September 2018 20:35

TTC 5 ohne Chance in Wendelsheim

 
Gegen einen Mitfavoriten um die Meisterschaft gab es im Auswärtsspiel der 5. Mannschaft nichts zu erben. Die ersten Drei der Wendelsheimer mit weit über 1500 TTR-Punkten zeigten ihren Ergenzinger Gegenspielern Markus, Rainer, Benedikt und Eugen ihre Grenzen auf. Mit 8 Punkten schafften sie fast allein den Sieg. Den letzten Punkt für Wendelsheim holte die Nummer 5 gegen unseren Ersatzspieler Adolf in einem allerdings sehr engen Match. So war es dem 3er Doppel Jochen und Adolf, sowie Benedikt gegen die Nummer 4 und Jochen gegen die Nummer 6 von Wendelsheim vorbehalten das Ergebnis mit 9:3 etwas freundlicher zu gestalten.

 

Donnerstag, 20 September 2018 16:28

TTC 5 mit gelungenem Start nach dem Aufstieg

 
Mit gemischten Gefühlen fuhr man zum ersten Spiel in der Neuen Runde nach Hirschau, da Tobias Miller wegen einer Schulterverletzung nicht spielen konnte, und Rainer Steegmüller signalisierte, dass er wegen einer noch nicht gänzlich ausgestandenen Erkältung nur bedingt einsatzfähig sei.

Als man dann auch nach den Eingangsdoppeln 1:2 zurücklag, da nur das 3er Doppel mit Jochen Probst und unserem Ersatzspieler Johannes Mock gewinnen konnte, stellte man sich schon auf einen langen Abend ein.

Doch in den Einzelspielen lief es dann überraschend gut. Lediglich Markus Pfeffer gönnte dem Gegner noch 2 Punkte, während Rainer die beiden Spitzenspieler von Hirschau besiegen konnte, sowie Benedikt Schach und Eugen Jung im mittleren Paarkreuz alle 4 Punkte gewannen.

Das hintere Paarkreuz mit Jochen und Johannes steuerte dann die beiden restlichen Punkte zum letztlich doch klaren 9:4 Sieg für die 5. Mannschaft bei.

 

5. Mannschaft - Kreisliga B Gr. 1 - Saison 2017/2018

Durch Zugänge in den höheren Mannschaften aus der eigenen Jugend war es möglich, die 5. Mannschaft als Aufsteiger in die Kreisliga B mit 3 Spielern der ursprünglichen 4. Mannschaft, nämlich die Spieler Ottmar Baur, Markus Pfeffer und Rainer Steegmüller, erheblich zu verstärken. Damit ergab sich für die neu gebildete 5. Mannschaft, in der aus der aufgestiegenen Mannschaft Benedikt Schach, Tobias Miller, Eugen Jung und Jochen Probst verblieben sind, die klare Zielsetzung, erneut um einen Aufstiegsplatz in die Kreisliga A zu spielen.

Obwohl es gleich im 1. Spiel gegen Hechingen, die aufgrund der TTR-Punkte der einzelnen Spieler als Mitfavorit für den Aufstieg angesehen wurden, eine Niederlage gab, war man nach wie vor optimistisch, zumindest das Ziel Aufstieg zu erreichen, da zwei Aufsteiger vorgesehen waren. Während Hechingen in der Vorrunde keinen Punkt abgab, leistete sich die 5. Mannschaft gegen Rangendingen eine weitere Niederlage. Mit 4 Minuspunkten war klar, dass der Aufstieg zwar nicht gefährdet, aber die Meisterschaft abgehakt werden konnte.

In der Rückrunde dann die große Überraschung als Hechingen gegen Gomaringen verlor. Plötzlich hatte die Mannschaft wieder die Chance, durch einen Sieg im Rückspiel gegen Hechingen doch noch aus eigener Kraft die Meisterschaft zu erringen. Diese Chance ließ sich die Mannschaft nicht entgehen. In stärkster Aufstellung mit Ottmar gelang dann die Revanche mit einem 9:6 Sieg. Jetzt hatte man dem Punkteverhältnis nach mit Hechingen gleichgezogen.

Nun begann ein Kopf an Kopf Rennen mit Hechingen um die Meisterschaftskrone, das bis zum letzten Spiel für beide Mannschaften anhielt. Im letzten Spiel gewann dann die 5. Mannschaft 9:2 gegen Rangendingen, gegen die man in der Vorrunde noch verloren hatte. Diese Vorlage setzte Hechingen so sehr unter Druck, dass sie gegen die Mannschaft von Belsen verloren, gegen die sie in der Vorrunde noch klar gewonnen hatten. Damit hat die 5. Mannschaft Hechingen nicht nur nach dem Spielverhältnis, sondern auch nach dem Punkteverhältnis im Meisterschaftsrennen abgehängt und spielt als Meister der Kreisliga B in der nächsten Verbandsrunde in der Kreisliga A.

Die Bilanzen:

Ottmar Baur 4:3
Markus Pfeffer 21:8
Rainer Steegmüller 17:5
Benedikt Schach 15:3
Tobias Miller 13:3
Eugen Jung 12:8
Jochen Probst 16:3
Leander Schnee 5:2
Werner Brausewetter 0:1

Die starke Vorlage des TTC 5 im Meisterschaftsrennen mit Hechingen, von 9:2 gegen den Tabellendritten Rangendingen, erzeugte wohl einen zu starken Druck bei Hechingen, so dass diese gegen Belsen, gegen die sie noch in der Vorrunde klar mit 9:4 gewannen, in der Rückrunde mit 6:9 verloren haben.

Damit hat Ergenzingen nun auch nach dem Punkteverhältnis Hechingen im Kopf an Kopf Rennen um die Meisterschaftskrone abgehängt und sich die Meisterschaft in der Kreisliga B geholt. In der nächsten Verbandsrunde spielt nun die 5. Mannschaft in der Kreisliga A, eine Leistung, auf den alle an dem Erfolg beteiligten Spieler der 5. Mannschaft, nämlich Ottmar Baur, Markus Pfeffer, Rainer Steegmüller, Benedikt Schach, Tobias Miller, Eugen Jung und die Ersatzspieler Jochen Probst und Leander Schnee stolz sein können.

Donnerstag, 19 April 2018 15:58

TTC 5 legt im Meisterschaftsrennen vor

 

Im letzten Spiel der Verbandsrunde gelang der 5. Mannschaft gegen den Tabellendritten TTC Rangendingen, gegen die man in der Vorrunde ersatzgeschwächt noch verloren hat, ein hoher 9:2 Sieg. Damit muss der TTC Hechingen gegen Belsen am Samstag mit mindestens 9:1 gewinnen, wenn sie der 5. Mannschaft des TTC noch die Meisterschaft in der Kreisliga B streitig machen wollen.

 

Großen Anteil an diesem Sieg hatte der etwas angeschlagene, und für den verhinderten Tobias Miller eingesprungene, Ottmar Baur, der sowohl im Doppel mit Markus Pfeffer, als auch seine beiden Einzel jeweils im 5. Satz gewinnen konnte. Die das Doppel 1 bildenden beiden Spitzenspieler von Rangendingen gewannen gegen Rainer Steegmüller und Eugen Jung, sowie die Nummer 1 von Rangendingen gegen Markus. In seinem 2. Einzel war es Markus dann vorbehalten, das Spiel mit einem in dieser Höhe nicht erwarteten 9:2 Sieg gegen den Tabellendritten zu beenden.

 

Nun gilt es abzuwarten wie Hechingen am Samstag sein letztes Spiel spielt.

 

 

Mit dem hohen 9:1 Sieg gegen den Tabellenvierten Belsen 2 holte sich die 5. Mannschaft des TTC die Tabellenführung von Hechingen, die durch den 9:1 Sieg gegen Bodelshausen vorgelegt haben, wieder zurück. Da beide Mannschaften sowohl im Punkt- als auch im Spielverhältnis gleich sind, beruht die Tabellenführung der 5. Mannschaft auf dem um 23 besseren Satzverhältnis.

Am 18.4., beziehungsweise 21.4., wird sich im letzten Spiel des TTC 5 gegen Rangendingen und Hechingen gegen Belsen entscheiden, wer zum Schluss der Runde die Nase vorn hat und Meister der Kreisliga B wird.

Da beide Mannschaften bereits sicher in die Kreisliga A aufgestiegen sind, kann man dem Ausgang des Wettbewerbs um die Meisterschaftskrone entspannt entgegensehen.

 

TTC 5 - TV Belsen 2     9:1

 

Dienstag, 13 März 2018 16:34

TTC 5 zieht mit dem Tabellenführer gleich

Mit dem 9:0 Sieg gegen TG Gönningen 2 hat die 5. Mannschaft des TTC den Tabellenführer  Hechingen auch nach dem Spielverhältnis eingeholt.

Das Rennen um die Meisterschaft in den beiden letzten Spielen bleibt spannend, auch wenn wir das deutlich schwerere Restprogramm haben.

TG Gönningen 2 - TTC 5     0:9

 

 

 

Mit 9:6 nimmt die 5. Mannschaft des TTC erfolgreich Revanche für die Niederlage in der Vorrunde. Beide Mannschaften sind damit vor den letzten 3 Spielen punktgleich, allerdings hat Hechingen nicht zuletzt durch 2 kampflos gewonnenen Spielen das um 3 Spielen bessere Spielverhältnis.

 

Bereits in den Eingangsdoppeln hatte der TTC mit 2:1 die Nase vorn. Sowohl Ottmar Baur mit Markus Pfeffer und Benedikt Schach mit Tobias Miller gewannen recht sicher ihre Doppel. Rainer Steegmüller mit Eugen Jung mussten gegen das mit den beiden Spitzenspielern von Hechingen besetzte Doppel 1 erst im Entscheidungssatz die Segel streichen.

 

Im ersten Durchgang der Einzelspiele wurden jeweils in allen Paarkreuzen die Punkte geteilt, so dass der Vorsprung aus den Doppeln gehalten werden konnte. Die an diesem Spieltag besonders gut aufgelegten Spieler Markus und Tobias gewannen auch im 2. Durchgang ihre Einzel, so dass die beiden Niederlagen von Ottmar und jeweils eine Niederlage von Rainer, Benedikt und Eugen verschmerzt werden konnten.

 

Jetzt gilt es in den letzten 3 Spielen zu versuchen, das Satzverhältnis soweit gegenüber Hechingen zu verbessern, dass vielleicht doch noch die Meisterschaft in der Kreisliga B gefeiert werden kann.

TTC 5 - TTC Hechingen 1     9:6

 

Seite 1 von 4