Rolf Miller

Rolf Miller

Nachdem die 1. Mannschaft des TTC nun doch in die Verbandsliga aufgestiegen ist ließ es sich die Mannschaft nicht nehmen diesen für den TTC einmaligen Erfolg gebührend zu feiern.

Sonntag, 01 Juli 2018 12:51

2018 - Vereinsmeisterschaften

Bei hochsommerlichen Temperaturen traten 39 Spieler/innen in der brütend warmen Breitwiesen-Halle an um die Vereinsmeistertitel 2018 auszuspielen.

Die 14 Jugendlichen wurden in 2 Gruppen aufgeteilt und spielten im Modus jeder gegen jeden die Titel in den Leistungsklassen 1 und 2 aus. Dabei traten auch 4 Mädchen an und für 4 Spieler/innen war es das erste Vereinsturnier.

In der Leistungsklasse 1 wurden schlussendlich die Favoriten ihrer Rolle gerecht und die 3 Erstplazierten errangen ihre der Setzliste nach eingschätzten Platzierungen. Ohne Satzverlust blieb aber niemand. So errang Sascha mit jeweils 3:1 Siegen gegen Samuel und Kevin seinen ersten Vereinsmeistertitel. Den zweiten Platz erreichte Samuel durch ein knappes 3:2 gegen Kevin.

Weiter in der Gruppe der LK1 waren Nick, Martin, Marie und Jan, die auch immer alles gaben und auch schwer ins Schwitzen kamen.

Das Endergebnis in der LK 2 war dann etwas anders als gedacht. Die ersten 3 Plätze waren genau andersherum als gedacht, bzw. die Setzliste war. Bei seinen ersten Vereinsmeisterschaften ergang Dusan gleich seinen ersten Titel mit 6:0 Siegen und 18:2 Sätzen. Die 2 Verlustsätze musste er gegen Paula hinnehmen, die auch den 2 Platz errang. Auf dem 3. Platz landete Hannes. Während sich Max und Björn die Plätze 4 und 5 sicherten landeten Alesia und Leonie dahinter.

Bei den Erwachsenen wurden die 25 Spieler/innen in 5 Gruppen aufgeteil und bei der Hitze war es auch wichtig mit der Kraft hauszuhalten. Trotz allem wurde um jeden Ball gekämpft und so gab es einige knappe und intensive Spiele.

Schlussendlich sicherten sich aber die Favoriten die Plätze für die finale KO-Runde. In 3 Gruppen war das Ergebnis genau mit der Setzliste identisch. Lediglich David musste in einer Gruppe Thorsten den Vortritt für die Finalrunde lassen und Rolf schnappte Michael den Gruppensieg weg.

In 2 Achtelfinalen ermittelten Alex und Thorsten, sowie Dominik und Michael die letzten Viertelfinalisten. Während der Sieg von Alex erwartet wurde war das glatte 3:0 von Dominik gegen Michael doch etwas überraschend.

In den Viertelfinalen gab es überwiegend deutliche Siege. Christoph siegte 3:0 gegen Robin, mit dem gleichen Ergebnis gewann Jochen gegen Dominik. Mehr Widerstand hatte Moritz bei seinem 3:1 gegen Rolf zu brechen. Das letzte Viertelfinale war dann hart umkämpft. Knapp in 5 Sätzen setzte sich dabei Markus gegen Alex durch.

Dadurch waren die favorisierten ersten 4 Spieler der 1. Mannschaft im Halbfinale unter sich.

Diese waren dann auch eine Beute der beiden topgesetzten Christoph und Moritz. Christoph schlug Markus mit 3:1 und Moritz lies Jochen beim 3:0 keine Chance.

Das Endspiel warzu Beginn eine einseitige Angelegenheit für Christoph, der relativ leicht mit 2:0 Sätzen in Führung ging. Doch Moritz kam immer besser ins Spiel und konnte den Satzausgleich herstellen. Im Entscheidungssatz gelang es dann Christoph sich eine kleine Führung zu erarbeiten, die er dann auch ins Ziel brachte.

Mit seinem 8 Vereinsmeistertitel ist Christoph nun gemeinsam Rekordchampion mit Thorsten Ott.

In der Trotzrunde waren viiele Spiele sehr umkämpft. So gingen die Halbfinals und das Finale über die komplette Distanz. Marc qualifizeirte sich mit einem 3:2 gegen Jochen für das Finale. Fabius gelang dies durch seinen Sieg gegen Daniel. Das Endspiel der Trostrunde gewann dann ganz knapp Fabius.

Kurz danach gingen dann auch die Doppel los. Nachdem den Spielern der oberen Setzliste ein Spieler der untern Setzliste zugelost worden war ging es in 4 Runden um den Titel des Doppelvereinsmeisters. In den Halbfinals standen sich die Paarungen Christoph/Johannes und Dominik/Dennis gegenüber, sowie David/Benedikt und Rolf/Jojo. Das Endspiel erreichten die favorisierten Christoph/Johannes und David/Benedikt. In einem ganz knappen 3:2 Spiel sicherte sich Christoph mit seinem Partner Johannes  den 2 Titel an diesem Nachmittag.

Kurz vor 19 Uhr gab es dann die Siegerehrungen und schon bald danach stürzten sich alle auf den Fleischkäse und das reichhaltige Salatbuffet. Im Anschluss klang das schöne Turnier beim gemütlichen Beisammensein aus.

Die Endergebnisse gibt es nach den Bildern zu sehen.

Die Platzierungen im Einzelnen:

Erwachsene

1. Christoph Hörmann
2. Moritz Schulz
3. Jochen Raff / Markus Frank
5. Robin Kaiser / Ale Hofmann / Dominik Schnaidt / Rolf Miller
9. Thorsten Ott / Michael Hörmann
11. Fabius Gustedt
12. Marc Schenk
13. Daniel Miller / Jochen Probst
15. Markus Pfeffer  / Johannes Gollub / David Hörmann / Dennis Hospach
19. Tobias Miller / Johannes Mock / Benedikt Schach / Heiko Lang / Werner Brausewetter / Gabi Dold / Marcus Lörwald

Jugend LK1

1. Sascha Lörwald
2. Samuel Baur
3. Kevin Gamp
4. Nick Probst
5. Martin Schweizer
6. Marie Probst
7. Jan Ukrainsky

Jugend LK2

1. Dusan Tomic
2. Paula Samsel
3. Hannes Lang
4. Max Lang
5. Björn Holocher
6. Alesia Goubet
7. Leonie Kreuscher

Doppel Erwachsene

1. Christoph Hörmann/Johannes Gollub
2. David Hörmann/Benedikt Schach
3. Rolf Miller/Johannes Mock
3. Dominik Schnaidt/Dennis Hospach
5. ...

Mit 3 Mannschaften nahm der TTC beim Einladungsturnier der TTG Unterreichenbach-Dennjächt und stellte damit fast 25 % aller Mannschaften. Folgende Plätze wurden erreicht:

Herren A - 2. Platz

Herren B - 3. Platz

Herren C - 2. Platz

 

Mittwoch, 16 Mai 2018 17:25

2018 - Jahreshauptversammlung

TTC Ergenzingen weiter erfolgreich!

Von einem weiteren erfolgreichen Jahr konnte der 1. Vorsitzende Eugen Jung des TTC auf der Jahreshauptversammlung berichten. In allen Bereichen geht der positive Trend weiter.

Auch dieses Jahr hat die 1. Herrenmannschaft des TTC Ergenzingen in der Verbandsklasse Süd den 2. Platz erreicht und dabei dem VfL Sindelfingen im Kampf um die Meisterschaft lange Paroli bieten können. In der Relegation um den Aufstieg in die Verbandsliga reichte es leider nicht ganz den direkten Aufstieg zu erreichen. Wenn man allerdings den Gerüchten traut wird ein weiterer Platz in der Verbandsliga frei, den dann der TTC einnehmen dürfte. Eine Woche zuvor gelang der Mannschaft die Titelverteidigung im Bezirkspokal A. In einer sehr ausgeglichenen Landesklasse war die 2. Mannschaft lange damit beschäftig nicht in den Abstiegsstrudel zu geraten. Mit einem starken Schlussspurt gab es dann den überraschenden 3. Platz zu feiern. Die teilweise sehr junge 3. Mannschaft verspielte kurz vor Saisonende die Meisterschaft. In der Relegation in der heimischen Halle gelang dann aber mit 2 blitzsauberen Leistungen doch noch der Aufstieg in die Bezirksliga. Nach dem letztjährigen Aufstieg der 4. Mannschaft war der Klassenerhalt das erklärte Ziel. Dieses Ziel wurde souverän erreicht. Den direkten Durchmarsch schaffte die 5. Mannschaft, die sich in einem spannenden Saisonfinale die Meisterschaft und den Aufstieg in die Kreisliga A sicherte. Um allen Spielern/innen, die gern Tischtennis spielen, einen Einsatzmöglichkeit zu geben wurde eine 6. Mannschaft für den Spielbetrieb gemeldet. Diese erreichte einen respektablen 4. Platz.

Sportlich deutlich kleinere Brötchen gab es im Jugendbereich zu backen, denn alle Spieler der bisherigen 1. Jungenmannschaft wurden leistungsbedingt bei den Herren eingesetzt. Während die 1. Jugendmannschaft nun in der Bezirksliga um Punkte kämpfte um zum Schluss leider den Abstieg nicht vermeiden konnte war die 2. Jugendmannschaft deutlich erfolgreicher. Die Rückrunde wurde ungeschlagen absolviert und so gab es eine Meisterschaft zu feiern. Durch den Zulauf an neuen tischtennisbegeisterten Jugendlichen wurde zur Rückrunde eine weitere Mannschaft gemeldet um allen Spielpraxis zu ermöglichen. Äußert erfreulich ist die Entwicklung bei den Mädchen. Zum ersten Mal nahm eine Mädchenmannschaft am Spielbetrieb teil. Dabei gab es auch schon Siege zu feiern und alle hatten viel Spaß dabei.

Bei verschiedenen Ranglisten und Meisterschaften gab es immer wieder Erfolge und Titeln quer durch alle Leistungsklassen zu feiern. Hervorzuheben ist dabei der Einzeltitel bei den Bezirksmeisterschaften bei den Herren A. Dazu blieben bei den Kreismeisterschaften in Ergenzingen die Titel im Einzel und Doppel in den 2 höchsten Herrenkategorien in den Händen des TTC. Moritz Schulz und Robin Kaiser wurde durch ihre guten Ergebnisse im letzten Jahr für die Rangliste des TTVWH vornominiert.

Von einem leichten Minus musste der Kassier, Karl-Heinz Weipert, berichten. Allerdings fiel dieses nicht groß aus und ist inzwischen auch ausgeglichen worden. Der stellvertretende Ortsvorsteher Rudolf Schäfer überbrachte Grüße der Gemeinde, dankte dem Verein für seine sportliche Werbung für Ergenzingen, gratulierte dem TTC für seine Erfolge und seiner guten Jugendarbeit und nahm eine einstimmige Entlastung der Vorstandschaft vor.

Die Wahlen gingen in Rekordzeit über die Bühne. Eugen Jung und Karl-Heinz Weipert erklärten sich bereit eine weitere Amtsperiode als 1. Vorstand und Kassier in Angriff zu nehmen. Die beiden bekleiden die Ämter nun seit 1984 bzw. 1965. Das ist wahrlich eine faszinierende Leistung. Für weitere 2 Jahre wurden, Thorsten Ott, Roland Hörmann und Markus Pfeffer in den Ausschuss gewählt.

Viele Ehrungen gab es diesmal nicht. Lediglich Christoph Hörmann wurde für 300 absolvierte Spieleinsätze für den TTC geehrt.

Im Anschluss gab es die Spielersitzung zur Organisation der nächsten Saison. Der TTC wird dabei wiederum mit 6 Herren-, 1 Senioren und vermutlich 4 Jugendmannschaften am Spielbetrieb teilnehmen.

Mit zwei, in dieser Deutlichkeit, nicht zu erwartenden Siegen gegen Steinhilben und Pfullingen schaffte die 3. Mannschaft des TTC Ergenzingen doch noch den Aufstieg in die Bezirksliga.

Nachdem in den letzten Punktspielen der regulären Spielzeit die Meisterschaft noch an Gomaringen abgegeben werden musste, ging es nun in der Relegation darum, das Ziel, die Bezirksliga, doch noch zu erreichen.

Und die Mannschft lieferte eine überragende Leistung ab. Zuerst wurde der TSV Steinhilben 1, Tabellenzweiter der Bezirksklasse 2, mit 9:2 bezwungen. Danach ging es dem Tabellenachten der Bezirksliga, dem VfL Pfullingen 1, beim 9:3 nicht viel besser.

Eventuell hatten wir, da das Relegationsturnier in Ergenzingen stattfand, einen Heimvorteil, aber so deutlich war dieser dann doch nicht.

Gegen Steinhilben wurde gleich zu Beginn der Grundstein für den Erfolg gelegt, den alle 3 Doppel konnten gewonnen werden. Als dann auch noch Daniel und Marc nachlegten war schon eine Vorentscheidung gefallen. Den ersten Gegenpunkt musste Fabius, trotz wirklich guter Leistung, hinnehmen. Doch Thorsten, Fabian und Günter machten das Tor mit 3:0 Siegen weit auf. Kurz darauf beendete Marc die Partie und es galt Kräfte für das zweite, das entscheidende Spiel, zu sammlen.

Kurze Zeit später fand dann das entscheidende Spiel gegen Pfullingen auf dem Programm. Und auch hier zeigte die Mannschaft von Anfang an tolles Tischtennis. Die Doppel Daniel/Marc und Fabius/Fabian siegten und brachten so den TTC auf die Spur. Zuerst ging es etwas hin und her. 5-Satz-Niederlagen von Marc und Fabius bügelten Daniel und Thorsten sicher aus. Beim Stand von 4:3 stellten Fabian und Günter mit zwei hervorragenden Leistungen entgültig die Weichen auf Sieg. Den 8:3 Ziwschenstand erspielten Daniel, mit einer seiner besten Leistungen überhaupt, und Marc (nach 0:2 Satzrückstand). Den Schlusspunkt durfte dann Mannschaftskapitän Thorsten setzen, der zuerst 0:2 zurücklag, aber nachdem Fabius am Nebentisch schon gesiegt hatt, befreit aufspielte und den Aufstieg entgültig unter Dach und Fach brachte.

Ein dickes Lob gilt auch den zahlreichen Zuschauern, die die Mannschaft toll unterstützen.

 

Jahresabschlussbericht TTC Ergenzingen Jugend Saison 2017/2018

Sehr unterschiedlich verlief die letzte Saison im Jugendbereich. Nachdem die 1. Jungenmannschaft aufgrund der Wechsel der besten Spieler zu den Erwachsenen aus der höchsten Jugendliga zurückgezogen wurde galt es vor allem sportlich deutlich kleinere Brötchen zu backen. Erfreulich war aber der Zuwachs an vielen neuen Jugendlichen und vor allem das zum ersten Mal eine Mädchenmannschaft am Spielbetrieb teilnahm.

Mit 15 Spieler/-innen war die Teilnehmerzahlen bei den Vereinsmeisterschaften auf dem Niveau der Vorjahre. In den 2 Leistungsklassen holten sich Max Krauß (LK1) und David Jakovljevic (LK2) die Titel.

Aufgrund der eingangs erwähnten Einbuße der spielstärksten Spieler gibt es keine großen Erfolge bei den Kreis- und Bezirksmeisterschaften bzw. Ranglisten zu vermelden. Allerdings nahmen immerhin 29 Spieler/innen in Summe teil. Das kann sich wirklich sehen lassen

Durch ihre guten Leistungen wurden die schon bei den Herren spielenden Dominik Schnaidt und Fabius Gustedt vom Bezirk für die württembergischen Einzelmeisterschaften nominiert. In der ältesten Altersklasse scheiterte hier Dominik relativ knapp am späteren Turniersieger. Fabius unterlag hauchdünn im entscheidenden Spiel um die Ko-Runde. Im Doppel erreichten sie das Viertelfinale.

Die 1. Jungenmannschaft startete nun in der höchsten Liga im Bezirk, der Bezirksliga. In der Vorrunde reichte es gerade so zu Klassenerhalt mit 6:12 Punkten. In der Rückrunde konnte man dann leider nicht immer in Bestbesetzung antreten, die logische Folge war der Abstieg. Mit etwas mehr Training wäre allerdings schon etwas mehr drin gewesen.

Deutliche Fortschritte gab es bei den Spielern der 2. Jungenmannschaft zu sehen. Durch intensives Training wurde deutlich an Spielstärke zugelegt. So errang die Mannschaft nach dem 3. Platz in der Vorrunde die Meisterschaft in der Rückrunde in der Kreisliga B. Dabei blieb man unbesiegt.

Nachdem im Laufe der Vorrunde immer mehr neue Spieler im Training waren und auch am Spielbetrieb teilnehmen wollten meldeten wir zur Rückrunde eine weiter Jungenmannschaft an. In der nun 3. Jungenmannschaft wurde vor allem Wert daraufgelegt das jeder zum Einsatz kommt und Spielpraxis erhält. So kamen insgesamt 10 Spieler zum Einsatz.

Leider schafften es in der Rückrunde eine Vielzahl an Vereinen nicht komplett anzutreten, bzw. traten überhaupt nicht an. Das war schon etwas ärgerlich.

Äußert erfreulich, und deshalb kommt es auch am Schluss meines Berichts, war die erstmalige Meldung einer Mädchenmannschaft. Die Mädels sind nicht nur eine tolle Truppe und ein eingeschworener „Haufen“, auch die Leistungen können sich sehen lassen. So gab es in der Vorrunde 3 Siege und in der Rückrunde 4 Siege zu feiern. Hier könnte was sehr Gutes heranwachsen.

Zum Schluss möchte ich mich bei allen für die Mithilfe bei der Jugendarbeit bedanken, insbesondere natürlich bei den Jugendtrainern Moritz, Patrick (der übrigens den C-Trainer bestanden hat), Johannes, Marc, Fabius, Dominik und Daniel. Nicht zu vergessen und natürlich auch herzlichen Dank den Betreuern bei Spielen und Turnieren. Ohne euch alle gäbe es die gute Jugendarbeit beim TTC Ergenzingen nicht.

Mittwoch, 02 Mai 2018 16:59

Maiwanderung 2018

 

Einige schöne Bilder (zur Verfügung gestellt von unserem Georg) zur Maiwanderung 2018 auf dem Schlossfelsenpfad bei Albstadt-Ebingen. Die genaue Tourenbeschreibung dazu gibt es unter www.traufgaenge.de

 

Sonntag, 22 April 2018 12:06

Jungen 2 werden ohne Niederlage Meister

Unser 2. Jungenmannschaft beendete die Rückrunde mit 15:1 Punkten und wurde souverän Meister der Kreisliga B. Während es durch die Absage von Rottenburg einen kampflosen Sieg gab war das Spiel gegen Seebronn, trozt des 6:1 Ergebnisses eine harte Nuss. Der Grundstein für den Sieg wurde in den Doppeln gelegt, die beide relativ deutlich gewonnen werden konnten. Patrick Sailer musste dann in einem knappen 5-Satz-Match eine Niederlage einstecken, ehe Kevin Gamp, Martin Schweizer und Nick Probst einen 5:1 Vorsprung erarbeiteten. Ohne Satzverlust blieb hier aber niemand. So blieb es Kevin, dem das viele Training deutlich gut tut, vorbehalten den Sieg und die Meisterschaft unter Dach und Fach zu bringen.

Die 3. Jugendmannschaft, erst zur Rückrunde neu gemeldet, war gegen Seebronn leider deutlich unterlegen und unterlag mit 0:6. Lediglich 3 Satzgewinne durch das Doppel Hannes Lang/Max Lang und im einzel durch Dusan Tomic sprangen heraus. Ärgerlich war dann vor allem die Absage von Rottenburg, so gab es hier einen kampflosen Sieg.

Samstag, 14 April 2018 23:57

Jungen 1 steigen ab

Nach 3 mehr oder weniger deutlichen Niederlagen steigt die 1. Jungenmannschaft aus der Bezirksliga ab. Das es an diesem Spieltag nicht viel zu holen geben wird war relativ schnell erkennbar. Eine 0:6 Bilanz in den Doppeln war gleich zu Beginn der Spiele denkbar schlecht. Und auch in den Einzeln lief nicht viel zusammen. Lediglich Max Kraus und Sascha Lörwald konnten punkten. Für Samuel Baur und Johannes Richter hingen die Trauben deutlich zu hoch.

Seite 1 von 21