Rolf Miller

Rolf Miller

Freitag, 23 September 2016 21:07

2012 - Saisonabschluss Jugend

Bei hochsommerlichen Temperaturen traf sich die TT-Jugend mit Eltern und Geschwistern zum Saisonabschluss. Zuerst gab es Spiele rund um den Ball, die sowohl den Gruppen, als auch den Schiedsrichtern sichtbar Spaß machten. Folgende Gruppen gingen an den Start um sich in den verschiedensten Spielen zu messen. Das Ergebnis war zweitranig. Spaß hatten alle und so waren auch alle Sieger.

Zur Überbrückung bis die Roten Würste fertig waren durften sich Jugendtrainer Moritz und Jugendleiter Rolf in Geschicklichkeitsspielen messen. Gestärkt wurde die Nachtwanderung in Angriff genommen. Trotz Abweichung vom Weg fanden alle zurück und dürfen nun die wohlverdienten Ferien in Angriff nehmen.

 

Freitag, 23 September 2016 21:03

2011 - Sommerferienprogramm

Im Rahmen des Ergenzinger Ferienprogramms 2011 war der TTC Ergenzingen Gastgeber für 20 Kinder im Alter zwischen 6 und 12 Jahren. Die Kinder wurden in 4 Gruppen eingeteilt, wobei 2 Gruppen mit den Gruppenspielen für das Tisch-Tennis-Turnier und die beiden anderen Gruppen mit den 6 Übungen für das TT-Sportabzeichen begannen.

Anschließend wechselten die Gruppen, so dass alle Kinder sowohl an dem Turnier teilnahmen, als auch die Übungen für das TT-Sportabzeichen absolvierten. Für den erfolgreichen Abschluss des Sportabzeichens gab es dann für alle Kinder zur Belohnung eine Urkunde.

Auf 8 Tisch-Tennis-Platten wurde dann der Turniersieger  und die Platzierungen ermittelt. Die 4 Gruppenersten spielten die Plätze 1- 4 und die Gruppenzweiten die Plätze 5-8 aus. Im Endspiel standen sich dann Jonas und Simon Möllenbeck gegenüber. In einem spannenden Spiel besiegte dann mit 2:1 der neunjährige Simon seinen siebenjährigen Bruder Jonas und wurde damit Turniersieger. Zum Abschluss gab es dann  eine Siegerehrung, bei der die ersten acht Plätze mit einer Siegerurkunde bedacht wurden.

 

Freitag, 23 September 2016 20:56

2010 - Stocherkahnfahrt

Als erste Team-bildende Maßnahme stachen die Akteure der ersten Herrenmannschaft des TTC mit Anhang am vorletzten Sonntag gemeinsam in See  bzw. – genauer gesagt – in den Neckar bei Tübingen. Nach dem Motto „Wir sitzen alle im selben Boot“ entführte Stocherkahnbesitzer und Profi-Stocherer Moritz Schulz seine Mannschaftskameraden auf eine eineinhalbstündige Tour entlang der historischen Tübinger Altstadt, dem Hölderlin-Turm, entlang der Neckarinsel, unter den Zug- und Autobrücken hindurch und ein gutes Stück in Richtung Hirschau hinaus.

Neben dem souverän fahrenden Moritz durften sich auch Rückkehrer und TTC-Nr. 1, Christoph Hörmann, sowie unser italienischer Gondoliere, Domenico Sanfilippo, als Stocherkahnfahrer versuchen und lösten die heikle Aufgabe mit Bravour! Ein gelungener Start in die neue Saison, die vor der mehrwöchigen Sommerpause aber bereits einen Ausblick auf die gemeinsam anzupeilenden Ziele in der neuen Saison gaben, die da heißen: Mittelfeldplatz in der Verbandsklasse Süd.

Freitag, 23 September 2016 20:55

2010 - Sommerferienprogramm

Im Rahmen des Ferienprogramms 2010 führte der TTC Ergenzingen ein Tischtennis-Turnier in der Turn- und Festhalle durch. Alle 28 gemeldeten Kinder standen pünktlich um 9.00 Uhr vor der Halle, was für die Organisatoren schon die erste Überraschung bedeutete. Schnell mussten noch einige Ersatzschläger und Bälle besorgt werden, um alle Schüler gleichzeitig auf 12 Tischen spielen lassen zu können. Die 6 bis 11-jährigen Schüler wurden altersgemäß in 4 Gruppen eingeteilt, so dass im Modus "Jeder gegen Jeden" mindestens 6 Spiele absolvieren konnte. Mit viel Eifer und Begeisterung wurden nun die kleinen Bälle hin und her geschaufelt und gelegentlich auch ein Schmetterball angebracht. Bald schon kristallisierten sich diejenigen Spieler heraus, die zuhause schon des öfteren Tischtennis gespielt haben. Zum Schluss gab es dann auch eine Siegerehrung, bei der die jeweils ersten drei Plätze jeder Gruppe mit einer Siegerurkunde bedacht wurden. Stolz präsentierten sich dann die 12 Sieger mit ihren Urkunden auf dem Siegerfoto.

 

Freitag, 23 September 2016 20:48

2007 - Tennisturnier

Unser Tennisdoppelturnier fand wieder wie gewohnt tollen Anklang. 6 Doppel kämpften um Tennispunkte. 2 Mädels waren auch darunter. Unser Youngster Matthias Werth brachte sich mit seinen 14 Jahren gut ein. Zusammen mit unserem Jugendtrainer Jens Reiser belegte er den 6. Platz. Fünfte wurden Björn Mauthe und Patrick Buck, ebenfalls aus unserer TTC-Jugend. Nach dem Ausspielen der Halbfinals belegten gemeinsam Uli Schermaul und Markus Pfeffer, sowie Roland Deutschle mit seiner Tochter Julia den dritten Platz. Im Endspiel setzten sich nach spannendem Verlauf die beiden Schwalldorfer Brüder Christoph und Michael Hörmann gegen Familie Monika und Peter Knuplesch mit 8:5 durch.

Gruppe 1

1. Julia Deutschle / Roland Deutschle
2. Uli Schermaul / Markus Pfeffer
3. Jens Reiser / Matthias Werth 

Gruppe 2

1. Monika Knuplesch / Peter Knuplesch
2. Christoph Hörmann / Michael Hörmann
3. Patrick Buck / Björn Mauthe

Spiel um Platz 5
Jens/Matthias - Björn/Patrick     4:8

Halbfinale
Julia/Roland - Christoph/Michael     5:8
Uli/Markus - Monika/Peter     5:8

Endspiel
Christoph/Michael - Monika/Peter     8.5

Endstand:

1. Christoph und Michael Hörmann
2. Monika und Peter Knuplesch
3. Julia und Roland Deutschle
3. Uli Schermaul /Markus Pfeffer 
5. Björn Mauthe / Patrick Buck
6. Jens Reiser / Matthias Werth

 

Freitag, 23 September 2016 20:46

2007 - SWR und Sport im Dritten

Am Sonntag, 07.10.2007, haben wir, hervorragend organisiert von Peter Buckenmaier, den SWR besucht. Nach einer Einführung in die öffentlich rechtliche Medienwelt durften wir eine 2-stündige Führung in den Rundfunk- und Fernsehstudios genießen. Dabei besichtigten wir die Radiostudios von SWR1 und die Fernsehstudios der Landesschau und Baden-Württemberg Aktuell. Ein Einblick hinter die Kulissen brachte uns einige Erkenntnisse über den Schein der Medienwelt. Nach einem kleinen Umtrunk nahmen wir dann an der Aufzeichnung der Sendung "Sport im Dritten" teil., bei der Günter Netzer der Studiogast war.

Freitag, 23 September 2016 20:42

2006 - Tennisturnier

Am Samstag, 13.08.2006 fand auf der Anlage des Tennisclubs zum zweiten mal ein Tennisturnier für die Tischtenniscracks statt. 12 Spieler stellten sich der Herausforderung, während mehrere andere Mitglieder zuschauten und auf den anschließenden geselligen Teil, die Meisterschaftsfeier, warteten.

In der Vorrunde gab es folgende Gruppeneinteilungen und Ergebnisse

Gruppe 1

1. Rolf Miller / Björn Mauthe
2. Ottmar Baur / Jens Reiser
3. Elmar Hagel / Patrick Buck

Gruppe 2

1. Roland Deutschle / Julia Deutschle
2. Eugen Jung / Werner Brausewetter
3. Peter Knuplesch / Monika Knuplesch

So kam es im Spiel um Platz 5 zum Spiel des 1. und 2. Vorsitzenden gegen Jugendleiter und Jugendtrainer. Nach lautstarkem Spiel setzen sich dann Ottmar und Jens durch und feierten den 5. Platz, während die Vorstände Eugen und Werner mit der roten Laterne vorlieb nehmen mussten.

In überzeugender Manier siegten dann im Spiel um Platz 3 die Eheleute Peter und Monika Knuplesch. Elmar und Patrick hatten dem guten Spiel nichts entgegenzusetzen und hatten trotzdem viel Spaß.

Im Endspiel verteidigte dann Roland mit seiner Tochter Julia den im Vorjahr gewonnenen Titel. Alles kämpfen nützte Rolf und Björn nichts, die beiden Titelverteidiger brachte nichts aus der Ruhe. Selbst als ein 5:2 Vorsprung von Rolf und Björn noch ausgeglichen wurde spielten sie ihr Spiel und siegten schließlich mit 7:5.

Endstand:

1. Roland und Julia Deutschle
2. Rolf Miller / Björn Mauthe
3. Peter Knuplesch / Monika Knuplesch
4. Elmar Hagel / Patrick Buck
5. Ottmar Baur / Jens Reiser
6. Eugen Jung / Werner Brausewetter

Beim anschließenden Grillen griffen dann auch die inzwischen zahlreichen Zuschauer ein, ehe Roland Deutschle dann die Siegerehrung vornahm.

 

Freitag, 23 September 2016 20:40

2005 - Jugendgewinnungsaktion

In Kooperation mit den örtlichen Schulen fand am 17.11.05 ein "Schnupperabend" für interessierte Tischtenniskinder statt. Insgesamt 18 Kinder im Alter von 8 - 13 Jahren fanden den Weg zum Tischtennistraining. Unter der Leitung des frischgebackenen Bezirksmeisters Abas Ekun aus Kamerun sowie seinen Assistenten Jens Reiser und Roland Deutschle fand ein abwechslungsreicher Tischtennisabend statt. Hierbei kam auch der Spaß nicht zu kurz.

Zum Abschluß erhielt jeder Tischtenniscrack ein Getränk sowie eine Tischtennisurkunde des Clubs. Als Highlight für die Kinder erwies sich die anschließende kostenlose Autogrammstunde von Abas sowie das obligatorische Gruppenfoto.

Schnell waren sich alle einig, daß man sich beim wöchentlichen Jugendtraining (Dienstags ab 18 Uhr) sowie Donnerstags (ab 18.30 Uhr) wieder trifft. Selbstverständlich sind hierzu weitere tischtennisbegeisterte Kinder herzlich eingeladen.

Freitag, 23 September 2016 20:37

2005 - Tennisturnier

Roland Deutschle und seine Tochter Julia gewinnen das erste Tennisturnier des TTC

Der erstmalige Versuch ein Tennisturnier für die TTC-Cracks durchzuführen war ein voller Erfolg. 6 Doppel spielten am Samstag, 30. Juli 2005, um den Sieg. Das wichtigste dabei war aber der Spaß und der kam nicht zu kurz. Gejubelt wurde über jeden schönen und erfolgreichen Schlag, misslungene Aktionen dafür dementsprechend von den Zuschauern kommentiert. Dabei sah man stellenweise schöne Schläge, aber auch etwas unorthodoxe Spielweisen, die stark an die jeweilige Tischtennistechnik erinnerten. In 2 Gruppen spielten die Doppel jeder gegen jeden was folgende Tabellen ergab.

Gruppe 1

1. Roland Deutschle und Julia
2. Uli Schermaul und Jens Reiser
3. Nils Holocher und Daniel Martensen

Gruppe 2

1. Roland Hörmann und Ralf Klink
2. Christoph und Michael Hörmann
3. Eugen Jung und Ottmar Baur

Die Halbfinals der jeweiligen Gruppenersten gegen die Gruppenzweiten ergaben spannende Spiele wo sich dann Roland/Julia und Uli/Jens durchsetzen konnten. Im Spiel um Platz 5 konnten sich dann Vorstand Eugen und Jugendleiter Ottmar gegen die beiden Jugendlichen Nils und Daniel klar durchsetzen. Für Roland Hörmann, der leider zu einem anderen wichtigen Termin musste, sprang im Spiel um Platz 3 Winfried Weipert ein. Hier gab es ein Festival der Aufschlagverluste zu sehen. In den ersten 11 Spielen gab es nur Breaks zu sehen. Erst beim Stande von 6:5 schaffte es Christoph seinen Aufschlag durchzubringen, was gleichbedeutend mit dem Sieg war. Das Endspiel wurde dann in einem langen Satz bis 9 entschieden. Hier mussten zum Schluss Uli und Jens beim 5:9 vor allem die Spielübersicht von Roland anerkennen und Roland/Julia zum Sieg gratulieren.

Beim anschließenden Grillen wurden die Matches noch einmal gründlich analisiert, ehe Roland Deutschle die Siegerehrung durchführte und sich alle einig waren das dieses Turnier im nächsten Jahr seine Wiederholung erfahren sollte.

Endstand:

1. Roland Deutschle und Julia
2. Uli Schermaul und Jens Reiser
3. Christoph und Michael Hörmann
4. Roland Hörmann/Winfried Weipert und Ralf Klink
5. Eugen Jung und Ottmar Baur
6. Nils Holocher und Daniel Martensen

 

 

Einen grandiosen Erfolg konnte Harald Maier bei den württembergischen Einzelmeisterschaften der Senioren erringen. Gleich bei seiner ersten Teilnahme konnte er in der Altersklasse 50, für die er erstmalig berechtigt war, den Titel erringen. In dem 2-tägigen Turnier setzte er sich gegen 54 Konkurrenten durch. Am ersten Tag wurden die Gruppenspiele ausgetragen. Dabei belegte er in seiner Gruppe mit 3:0 Siegen und 9:1 Sätzen den ersten Platz. Am nächsten Tag startete er mit einem Freilos. Danach gab es im Achtelfinale gegen Klaus Nägele aus Pfuhl ein 3:0. Im Viertelfinale gegen Gerd Arnold, Böblingen, sollte er beim 3:1 dann den einzigen Satz in der KO-Runde verlieren. Gegen Alois Münch, Korntal, gewann er im Halbfinale dann wieder mit 3:0. Eine klare Angelegenheit war das Endspiel. Mit 11:9, 11:6 und 11:7 setzte sich hier unser Harald gegen Horst Tiederle aus Neuenstein durch.

Nicht ganz so erfolgreich war Rudolf Perner. Nach souveränen 3:0 Siegen in der Gruppe gab es unter den letzten 32 ein 3:1 gegen Reinhold Fetzer aus Giengen, ehe im Achtelfinale Endstation war. Hier verlor er mit 1:3 gegen Alfred Wolpert, Buchenbach, und landete damit auf den Plätzen 9-16.

Gemeinsam im Doppel reichte es zu einem 5. Platz. Nach 2 Siegen mit 3:0 Sätzen verloren sie mit 0:3 gegen die späteren Sieger Tiederle/Wolpert.

 

Seite 17 von 19