Krimi des TTC 6 mit glücklichem Ende

geschrieben von

Wahrer Tischtennis-Krimi beim Heimspiel gegen den TTC Stein 4!

Nachdem Jochen Probst und Adolf Hug nicht antreten konnten und Leander Schnee den Spielbeginn auf 20.00 Uhr ansetzte, mussten notgedrungen Marcus Lörwald, mit Sohn Sascha in die Bresche springen. Diesen Einsatz leisteten die Beiden mit Bravour, indem sie mit ihrem Doppelgewinn und je einem Einzelerfolg unerwartet erfolgreich Ersatz spielten. Einen überragenden Tag erwischte Gabi Dold mit ihren 2 Einzelsiegen. Die weiteren Punkte sammelten Johannes Mock und Heiko Lang mit 2 Doppelerfolgen und je ein Einzel im vorderen Paarkreuz . Mannschaftsführer Werner Brausewetter erwischte einen rabenschwarzen Tag, indem er sein Doppel und seine zwei Einzel deutlich abgab. Mit diesem knappen Sieg befindet sich die Sechste im Mittelfeld der Kreisliga C.

Gelesen 230 mal