9:7 Sieg für 2. Mannschaft nach über 4 Stunden

geschrieben von

Einen langen und intensiven Kampf lieferte sicher der TTC 2 mit dem TSV Gomaringen. Die kampfstarken Gastgeber stecken tief im Abstiegskampf, während wir im Niemandsland der Liga sind. Von Anfang an war das Spiel ausgeglichen und keine Mannschaft konte sich absetzen. Unglücklich verliefen sie Eingangsdoppel. Während Michael Hörmann/Rolf Miller mit 3: siegten, unterlagen Thorsten Ott/Alex Hofmann und Elmar Hagel/Peter Knuplesch jeweils im 5. Satz. Ein 3:1 Übergewicht am vorderen Paarkreuz erspielten Michael und Rolf. Dabei siegten beide gegen Künstle mit 3:0 und gegen Schankula ging es für beide in den 5. Satz. Hier hatte Rolf das Glück mit ein paar Netz- und Kantenbällen, genau das Gegenteil gab es für Michael. Das mittlere Paarkreuz mit Thorsten Ott und Elmar Hagel war leistungstechnisch nicht auf dem Höhepunkt und das schlug sich in einer 0:4 Bilanz nieder. Das genaue Gegenteil gab es am hinteren Paarkeuz. Hier spielten auf Gomaringer Seite zwei Abwehrspieler. Das Peter Knuplesch gegen Abwehr gut spielt ist bekannt. Dies bewies er mal wieder. Das allerdings Alex Hofmann das gleiche schaffte war nicht unbedingt zu erwarten. Das Spiel gegen Abwehr ist nicht unbedingt seine Stärke. Umso schöner das es diesmal klappte und das Schlussdoppel mit Michael und Rolf mit einem 8:7 Vorsprung ins Rennen schickte. Hier überzeugten Michael und Rolf mit taktisch udn varibalen Spiel. Nach 4 Std und 10 Min siegten wir damit mit 9:7 und vergrößerten die Abstiegssorgen der Gomaringer.

TSV Gomaringen 1 - TTC 2     7:9

Gelesen 490 mal