TTC 2 - TSV Dettingen 1 8:8

geschrieben von


Deutlich mehr zu kämpfen hatte die 2. Mannschaft am Sonntag gegen einen weiteren Aufsteiger. Dabei sah man sich in der Aussenseiterrolle, spielt doch bei den Dettingern der alles überragende Spieler der Liga, der auch noch 3 Klassen höher eine gute Figur abgeben würde. Der Beginn war wenig verheißungsvoll. Die Doppel 1 und 2 verloren und auch das Doppel 3 mit Rolf Miller und Alex Hofmann lag 0:2 zurück, gewannen aber nach einer taktischen Umstellung noch. Am vorderen Paarkreuz gab es nichts zu holen und bei einem Stand von 1:4 war die mannschaftliche Geschlossenheit gefordert. Während Lukas Berger relativ sicher siegte musste Rolf harten Wiederstand bei seinem 5-Satz-Sieg brechen. Und ein weiterer Sieg von Alex brachte sogar den Ausgleich. Als dann aber in 4 weiteren Spielen nur 1 Sieg durch Elamr heraussprang war die Mannschaft in arger Not. Beim Stand von 5:7 stand man mit dem Rücken zur Wand, den es war klar das es im Schlussdoppel nichts zu holen geben würde. So legte Rolf seine ganze Kampfkraft und Erfahrung in die Waagschale und drehe in den Sätzen 4 und 5 haushohe Rückstände und hielt die Mannschaft im Spiel. Wie aus einem Guß spielten am hinteren Paarkreuz Alex und Peter Knuplesch, die ihren Gegner nicht den Hauch einer Chance liesen und das Unentschieden sicherten, denn wie erwartet verlor das Schlussdoppel. Mit dieser Punkteteilung können wir sehr gut leben.

Spielbericht bei click-tt
 

Gelesen 646 mal