Die Erste krönt eine tolle Runde mit einem weiteren Sieg

geschrieben von

Der TTC Ergenzingen hat sein letztes Saisonspiel in der Tischtennis Verbandsklasse beim TTC Ottenbronn mit 9:6 gewonnen und belegt mit 31:5 Punkten den zweiten Platz hinter dem TV Calmbach in der Abschlusstabelle. Dabei begann das Spiel äußerst schlecht für die Ergenzinger, denn sie konnten keines der drei Doppel gewinnen, lagen so mit 0:3 in Rückstand und standen bereits früh unter Druck. Doch insbesondere das mittlere Paarkreuz mit Markus Frank und dem glänzend aufgelegten Roland Hörmann hielt dagegen und die beiden holten alle vier möglichen Punkte. Am vorderen Paarkreuz mussten sich Christoph Hörmann und Moritz Schulz dem nahezu fehlerfrei agierenden Sebastian Krumtünger geschlagen geben, während sie selbst gegen Michael Holzhausen gewannen. Am hinteren Paarkreuz erspielten sich Robin Kaiser und Michael Hörmann insgesamt drei Siege, womit nach vier Stunden Spielzeit der 9:6 Sieg feststand. „Nach diesem Start sind wir froh noch gewonnen zu haben. Ehrlicherweise sind wir im Kopf schon bei der Relegation, bei der wir versuchen wollen, die favorisierte Konkurrenz zu überraschen.“, sagte Routinier Roland Hörmann, „die nächsten zwei Wochen bereiten wir uns im Training auf jeden Fall gut darauf vor.“

Der TTC Ergenzingen tritt in zwei Wochen am Samstag in einem Dreierturnier in der Relegation zur Verbandsliga gegen den Zweiten der Verbandsklasse Nord, den TTC Hegnach und den Achten der Verbandsliga, die NSU Neckarsulm II, an.

Die Mannschaft freut sich über jeden Zuschauer und Fan, der die Mannschaft bei diesen Spielen unterstützt und anfeuert.

Gelesen 438 mal