TTC 1 - SV Deuchelried 1 9:2

geschrieben von

Dem TTC Ergenzingen ist ein Auftakt nach Maß in die Rückrunde der Tischtennis – Verbandsklasse geglückt. Die Mannen um Mannschaftsführer Christoph Hörmann bezwangen in der eigenen Halle den SV Deuchelried sicher mit 9:2 Punkten. Dabei profitierten die Ergenzinger vom Ausfall der gegnerischen Nummer eins Christoph Dreier. „Bei zwei ausgeglichenen Mannschaften ist das Fehlen der Nummer eins eine erhebliche Schwächung und von daher waren wir heute von Anfang an in der Favoritenrolle. Diese haben wir aber auch erfolgreich angenommen und zu keiner Zeit Zweifel aufkommen lassen, wer heute das Spiel gewinnt.“, sagte Michael Hörmann.

Dabei ließen die Ergenzinger in Form des neuformierten Doppels zwei Markus Frank und Roland Hörmann, der in der Rückrunde den im Ausland weilenden Lukas Berger ersetzt, sogar noch einen weiteren Punkt liegen. Gegen das beste Doppel der Liga mit Marc Metzler und Thomas Brüchle spielten die beiden unbeschwert und stark auf und unterlagen letztlich erst knapp im Entscheidungssatz mit 9:11. In den Einzeln überzeugten die Ergenzinger dann auf ganzer Linie und fuhren zum Teil sehr klare und sichere Siege ein. Insbesondere der neu ins Team gerutschte Roland Hörmann spielte souverän auf und sicherte sich seinen Sieg gegen Markus Schupp dank seiner unangenehmen Aufschläge und spinreichen Topspins mit 3:0 Sätzen.

Durch das Unentschieden des SC Staig gegen den Tabellenletzten TSV Herrlingen liegt der TTC Ergenzingen nach Minuspunkten nun sogar auf dem zweiten Tabellenplatz. „Jetzt sind wir vorne mit dabei. Wir schauen von Spiel zu Spiel, aber wir versuchen jetzt natürlich schon, so lange wie möglich den Anschluss zu halten.“, blickte Michael Hörmann auf die restliche Runde voraus.

Spielbericht bei click-tt

Gelesen 455 mal