VfL Sindelfingen 1 - TTC 1 6:9

geschrieben von

Am nächsten Morgen sah es zunächst nach einer Wiederholung der samstäglichen Spiels aus. Trotz eines Doppelsiegs von Christoph Hörmann und Moritz Schulz, sowie einem souveränen Einzelsieg von Moritz Schulz konnten die Sindelfinger durch teils klare Siege auf 6:2 davonziehen und die Ergenzinger sahen ihre Felle davon schwimmen. „Zu diesem Zeitpunkt hatten wir schon die Befürchtung, dass es wieder eine hohe Niederlage für uns setzen könnte. Aber was wir danach abgeliefert haben, war schon sehr stark und zeigt unsere tolle Moral und auch spielerische Klasse in dieser Saison.“, stellte ein glücklicher Moritz Schulz fest. Denn nun besiegte Michael Hörmann Daniel Bacher, indem er seinen harten Topspins immer wieder unhaltbar auf den Tisch zog und läutete so die Aufholjagd ein. Anschließend konnten sowohl Christoph Hörmann als auch Moritz Schulz, der in der Vorrunde mit einer 14:4 Bilanz überragte, im vorderen Paarkreuz ihre Spiele sicher gewinnen und stellen den Anschluss zum 5:6 her. In zwei extrem knappen Spielen, die die Nerven ihrer Mitspieler aufs Äußerste strapazierten, konnten Markus Frank und Robin Kaiser ihre Gegner Pickan und Barth nach teilweise hohen Rückständen noch abfangen und zwei weitere Zähler für ihre Mannschaft erspielen. „Mich freut der Sieg von Robin Kaiser ganz besonders. Er hat in der Vorrunde so viele knappe Spiele verloren und nun trotz Matchbällen gegen sich die Ruhe bewahrt und den Sieg geholt“, so nochmal Moritz Schulz. Nach einem kampflosen Sieg von Michael Hörmann gegen Martin Finkbeiner, der überraschend und überstürzt nach seinem ersten Einzel in den Kreissaal musste, konnte Lukas Berger dank seiner Aufschläge und sicheren Blocks den Sieg gegen Bacher sichern und brachte damit seiner Mannschaft den 9:6 Sieg.

Der TTC Ergenzingen liegt damit nach der Vorrunde auf dem dritten Tabellenplatz, punktgleich mit dem Zweiten aus Staig.

Spielbericht bei click-tt

Gelesen 519 mal