VfL Pfullingen 1 - TTC 3 9:4

geschrieben von

Am nächsten Tag ging es dann für die Mannschaft nach Pfullingen. Die Hoffnung war, dass man an die gute Leistung des Vorabends anknüpfen kann. Bei den ersten beiden Doppeln siegte jeweils das Einzer Doppel. Im dritten Spiel gab es einen knappen Fünfsatz-Sieg für Marc und Christopher. Georg Samsel meinte optimistisch: “Wenn wir solch ein Spiel auch mal gewinnen, ist etwas für uns drin.” Doch es kam ganz anders. Die Ergenzinger kamen in keinem Einzel an die Form des Vortages heran. So gingen die Spiele Vorne und in der Mitte an Pfullingen. Auch im hinteren Paarkreuz starteten sowohl Dennis als auch Christopher nicht gut in ihre Partien. Beide schafften es aber ihr Spiel umzustellen. Dennis verlor leider unglücklich im fünften Satz, nachdem er beim Stand von 10:4 sechs Matchbälle vergab. Christopher spielte in bester Elmar-Hagel-Manier und machte nichts außer Fehler zu vermeiden und gewann in fünf Sätzen, doch im Krieg ist's Sitte, jeden Vorteil [zu] nutzen. Somit führte nach der ersten Einzelrunde Pfullingen mit 6-3. Die zweite Runde war auch relativ kurz. Nur Daniel konnte durch ein sicheres Spiel noch einen Punkt erreichen. Somit mussten die Ergenzinger den Pfullingern zu ihrem 9-4 Sieg gratulieren.

Zum Glück waren die Wirtsleute des Adlers in Pfullingen noch sehr freundlich und machten speziell für uns nochmal die Küche auf. So konnten wir bei sehr gutem Gyros und Bier noch diskutieren ob die schlechte Leistung an der ungewohnten Halle, an der kurzen Nacht oder doch einfach nur an uns lag.

Spielbericht bei click-tt

Gelesen 447 mal